+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Wildes Japan - Naturrundreise

      fa-

      10 Tage

      fa-

      ab 3.857 €

      et-

      4 - 8 Teilnehmer

      Reiseziel: Asien - Japan

      Tourcode: ASJA01

      Beschreibung

      Dauer:

      10 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Seeadler, Seeotter, Wale, Delfine, Robben, asiatische Schwarz-, und Braunbären, Affen, Riesen-Flughörnchen, Schneeaffen, Serauen (ziegenartige Antilopen), Sika-Hirsche, seltene Vögel wie der Fisch-Uhu, Meeresschildkröten, Riesenseeadler, Füchse, oder der seltene Manschurenkranich u.v.m.

      An-, Abreiseort:

      Tokio Airport | Reiseziel: Nationalparks auf Honshu & Hokkaido

      Transfer:

      ab Tokio, mit dem Shinkansen (Schnellzug), Inlandsflug, und Minivan während der Exkursionen

      Teilnehmerzahl:

      4 bis 8 Personen

      Anforderung:

      1-2

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch

      Ausrüstung:

      Kleidung für jedes Wetter, Wanderschuhe, Fernglas, FotoapparatAdapterstecker für japanische Steckdosen, Tagesrucksack, Wasserflasche, Kopfbedeckung, Seekrankheitstabletten (wer empfindlich ist), gut händelbare Koffer (am Besten weiche, das sich diese leichter verstauen lassen) oder Rucksäcke, da Sie in verschiedenen Destinationen sein werden.

      Mindestalter:

      18 Jahre, Minderjährige ab 14 Jahre in Begleitung der Eltern

      Einreisebestimmungen:

      gültiger Reisepasskein Visum erforderlich! Mehr dazu unter “Hinweise”

      Bitte informieren Sie sich zu den aktuellen Bestimmungen auf der Seite des auswärtigen Amtes unter:
      Einreisebestimmungen Japan

      Weiteres:

      Unsere Unterkünfte sind lokal, mit traditioneller japanischer Küche. Durch Fahrten mit dem japanischen Schnellzug (Shinkansen) oder dem Inlandsflug, erhalten Sie außerdem Einblicke in das Leben Japans.

      Diese Tour ist keine klassische Gruppenreise. Denn zum einen ist es eine sehr kleine, exklusive Gruppe von nur 4-8 Teilnehmern und obwohl Sie nirgendwo sich selbst überlassen werden, fahren Sie mit dem Schnellzug, oder fliegen mit dem Inlandsflug ohne einen Guide. An allen Exkursionsorten werden Sie von den lokalen Biologen und Naturführern begleitet, die sich auch darum kümmern, Sie zum Zug oder zum Flugzeug zu bringen und abzuholen.

      Optionale Anschlußreise: Mit der Fähre auf die Bonin-Inseln (die Galapagosinseln Asiens)
      Fahrtzeit ca. 24 Stunden, verschiedene Kabinenkategorien zur Auswahl!
      Für mehr Informationen lesen Sie bitte in meinen Link im Reisebericht!

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Eine ganz andere Reise nach Japan – faszinierend und außergewöhnlich. Denn wir entführen Sie in die weitesgehend für Touristen unbekannte wilde Natur. Geleitet von japanischen Biologen und Naturführern erleben Sie diese facettenreiche Natur authentisch und intensiv. Da es keine Trophäenjagd in Japan gibt, sind die Chancen sehr gut die Wildtiere zu beobachten!

       

      Dort leben Seeadler, Seeotter, Wale, Delfine, Robben, Schwarz-, und Braunbären, Riesen-Flughörnchen, Schneeaffen, Serauen (ziegenartige Antilopen), Sika-Hirsche, seltene Vögel wie der Fisch-Uhu, Meeresschildkröten, Riesenseeadler oder der seltene Manschurenkranich, um nur einige zu nennen. Auch die Natur ist einzigartig – ob Vulkane, Wald, Steilküsten oder großes Sumpfgebiet… Japan´s Natur hat viel zu bieten!

       

      Sicherlich herausragend sind die Tage bei der Bärenorganisation. Sie kümmern sich um die asiatischen Schwarzbären. Nur knapp 2 Stunden mit dem Schnellzug von Tokio entfernt, leben die Bären dort Seite an Seite mit Menschen. Wir haben die Möglichkeit die Bärenbiologen hautnah bei ihrer Arbeit zu begleiten, ob auf den Patrouillen, oder die Arbeit der karelischen Bärenhunden mit ihren Hundeführern zu erleben – es ist absolut herausragend. 50 € pro Teilnehmer gehen an diese wichtige Bärenorganisation!

       

      Optional können Sie eine Tour zu den seltenen Tieren und Pflanzen der Bonin-Inseln, auch das asiatische Galapagos genannt, buchen (nur zwei der vielen Inseln sind bewohnt)! Sie haben den gleichen Schutzstatus und sind genauso einzigartig wie Galapagos. Da diese Inseln nie mit dem japanischen Festland (oder irgendeinem anderen Kontinent) verbunden waren, sind hier viele Pflanzen- und Tierarten beheimatet, die es nirgendwo sonst auf der Erde gibt. Sie liegen auf einem ähnlichen Breitengrad wie Okinawa und verzeichnen das ganze Jahr über ein subtropisches Klima mit warmen Temperaturen. Mit Glück erleben Sie Meeresschildkröten oder begegnen der sehr seltenen Waldtaube.

      Ablauf

      Verpflegung: wie im Tourverlauf angegebenÜ=Übernachtung/F=Frühstück/A=Abendessen

      Tag 1:

      Anreise

      Flug nach Japan – Ankunft in Tokio Haneda oder Narita.  Sie werden dort in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in Tokio gebracht. Sie haben die Gelegenheit am Abend die Umgebung des Hotels auf eigene Faust zu erkunden. Am nächsten Tag geht es mit dem Shinkansen (Schnellzug) in die Präfektur Nagano. Dort verbringen Sie die nächsten Tage mit abwechslungsreichen Exkursionen. (Ü)

      Tag 2:

      Präfektur Nagano – Nachtsafari

      Nach dem Frühstück werden Sie zum Bahnhof gebracht und fahren mit dem japanischen Schnellzug in die Präfektur Nagano. Dort nimmt Sie ein Guide in Empfang und fährt mit Ihnen zu Ihrem schönen, lokalen Gästehaus. Es gibt Zeit, sich etwas auszuruhen, oder wer mag, kann sich die Umgebung anschauen.

      Nach dem Abendessen erwartet Sie eine ganz besondere Exkursion – eine Nachtsafari. Da es in Japan keine Trophäenjagd gibt, sind die Wildtiere entsprechend entspannt bei der Begegnung mit Menschen, auch das Licht von Taschenlampen stört sie nicht. Auf dieser Exkursion geht es mit einem 4×4 Fahrzeug in ein Gebiet, in dem sowohl Schwarzbären, Sika-Hirsche, Wildschweine, Füchse, u.v. Tiere mehr leben. Gerade in der Dunkelheit werden viele von Ihnen aktiv und lassen sich daher gut beobachten. Die Nachtsafari dauert ca. 1,5 Std.

      Danach geht es zurück in die Pension (Ü/F/A)

      Tag 3:

      Präfektur Nagano – Naturwanderung & fliegende Riesenhörnchen

      Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt um eine zwei stündige Wanderung in die vielfältige Natur zu unternehmen. Es warten einige spannende Details darauf entdeckt zu werden. Die Guides sind mit absoluter Leidenschaft und Kompetenz dabei. Sie können zu jedem noch so kleinen Insekt interessante Details erzählen. Einige Nistkästen haben unauffällige Kameras, so dass während der Wanderung die Chance besteht, einen Blick ins „Wohnzimmer“ der Nistkastenbewohner zu werfen.

      Gegen Mittag endet die Tour und bevor es am Abend auf eine wirklich spektakuläre Nachttour zu den fliegenden Riesenhörnchen geht, bleibt genug Zeit sich auszuruhen, oder die schöne Stadt zu erkunden. Es lohnt, mittags ein japanisches Ramen-Restaurant aufzusuchen, um die typischen, leckeren japanischen Nudelgerichte kennenzulernen.

      Am frühen Abend holt Sie der Guide ab und es geht zu den Riesenflughörnchen. Unglaublich niedlich und sehr spektakulär sie fliegen zu sehen. Der Guide kann sehr viel Interessantes über sie berichten. Mit Glück können wir auch hier über eine kleine Kamera in ihre Höhle schauen, bevor sie pünktlich wie die Maurer jeden Abend um die gleiche Zeit herauskommen, um die Nacht über außerhalb in den Bäumen zu verbringen.

      Die Tour endet nach eineinhalb Stunden. Sie werden zurück in die Pension gebracht und nehmen Ihr Dinner ein. Es empfiehlt sich bald schlafen zu gehen, denn am nächsten Morgen geht es früh raus – mit der Bärenpatrouille!

      (Ü/F/A)

      Tag 4:

      Präfektur Nagano – Schwarzbären & Bärenorganisation

      Heute geht es sehr früh raus, doch es lohnt sich! Denn Sie dürfen hautnah die Arbeit der Bärenorganisation erleben. Sie fahren mit einem Bären-Biologen auf die Morgen-Patrouille. Jeden Tag gehen die Bär-Ranger von 03:30 – 07:00 auf Patrouille, um die asiatischen Schwarzbären (auch Kragen-, oder Mondbär wegen seiner Zeichnung genannt), die sich zu dicht an den Häusern aufhalten, zurück in die Wälder zu treiben. Begleitet werden sie dabei von ihrem karelischen Bärenhund. Diese Organisation leistet seit vielen Jahren einen unschätzbaren Dienst. Da die Menschen mit den Bären selbstverständlich Seite an Seite leben, werden hier in Japan, anders als in vielen anderen Ländern, Bären nicht getötet, wenn sie in die Gärten kommen. Sie werden entweder eingefangen, besendert und untersucht, um sie weit weg im Wald wieder frei zu lassen, oder bereits besenderte Bären, die zu nah an Häusern geortet wurden, mit den Bärenhunden zurück in den Wald getrieben. Nach dieser sehr spannenden Exkursion kommen Sie zurück in Ihr Gästehaus. Ruhen Sie sich aus, denn am Abend geht es nach dem Abendessen noch einmal von 20:00-23:00 auf die Bären-Nachtpatrouille.

      (Ü/F/A)

      Tag 5:

      Weiterflug nach Hokkaido – Nachtsafari

      Nach dem Frühstück heißt es Abschiednehmen von diesem wunderschönen Teil Japans. Der Guide bringt Sie zum Bahnhof. In Tokio angekommen. erreichen Sie gegen Mittag den Flughafen in Haneda. Denn von hier aus fliegen Sie gleich weiter auf die Insel Hokkaido. Dort werden Sie gegen 14:00 vom Guide am Flughafen abgeholt und werden in Ihre Unterkunft im Shiretoko Nationapark gebracht. Es bleibt Zeit für eine Pause, bevor es nach dem Abendessen um 20:00 auf eine zweistündige Nachtsafari mit dem Minibus geht. Mit Glück lässt sich der riesige Fisch-Uhu, Braunbären, Füchse oder Sika-Hirsche beobachten.

      (Ü/F/A)

      Tag 6:

      Shiretoko Nationalpark – Braunbärtour & Wanderung am Shiretoko See

      Nach dem Frühstück starten Sie um 09:30 zu einer Schiffstour entlang der Küste. Es gibt zu 90% die Chance hier Braunbären zu entdecken, die nach Nahrung suchen. Sie endet kurz vor 13:00. Sie haben eine kurze Pause. Dann unternehmen wir eine vierstündige Wanderung am Shiretoko-See. Danach geht es zurück in die Unterkunft zu einem wohlverdienten Abendessen.

      (Ü/F/A)

      Tag 7:

      Shiretoko Nationalpark – Braunbären & Wale und Delfine

      Der heutige Tag beginnt nach dem Frühstück mit einer Bootstour ab 09:00, bei der es um die Wale und Delfine geht. Es können Orcas, verschiedene Walarten sowie Delfine und auch Adler gesichtet werden. Sie endet gegen 11:00, der Guide bringt Sie zurück in Ihre Unterkunft, bevor es gegen 14:00 erneut auf ein kleines Boot geht, um diesmal nach Braunbären Ausschau zu halten. Gegen 16:30 endet sie und danach geht es zurück in die Unterkunft zum Abendessen.

      (Ü/F/A)

      Tag 8:

      Shiretoko Nationalpark – Notsuke Halbinsel & Kiritappu Sumpfgebiet

      Bevor wir heute in ein interessantes Sumpfgebiet mit vielen Vogelarten (u.a. der seltenen Manschurenkranichen) geht, checken wir zunächst aus der Pension aus. Optional besteht am Vormittag die Möglichkeit zusätzlich eine Braunbären-, oder Walbeobachtungstour zu buchen. Um 13:30 beginnt eine Schiffstour zur Notsuke Halbinsel. Hier können wir mit Glück die gefleckte Largha-Robbe beobachten. Auf jeden Fall bietet die Tour eine gute Gelegenheit vom Boot aus schöne Fotos von den Bergen und Vulkanen Hokkaidos zu machen. Gegen 15:30 endet die Bootstour und Sie fahren mit dem Minibus in das Kiritappu Sumpfgebiet.

      Hier erwartet uns ein sehr schönes Gästehaus mitten zwischen Küste und Sumpfgebiet. Der Inhaber ist ein passionierter Vogelbeobachter. Dementsprechend hat das Gästehaus große Fenster, um jederzeit die Vögel beobachten zu können. Gleich nebenan hat er ein Natur-Informationszentrum aufgebaut, dass über dieses einzigartige Naturparadies informiert. Viele wird diesen Küstengebiet an Irland oder Schottland erinnern, mit spektakulären Steilküsten. Auch Seeotter haben hier ihren Lebensraum. gennießen Sie die sympathische Athmosphäre es Gästehauses und das leckere Essen, das von seiner Frau zubereitet wird.

      (Ü/F/A)

      Tag 9:

      Kiretappu Sumpfgebiet

      Nach unserem Frühstück geht es zusammen mit unserem Naturführer in das Sumpfgebiet. Er kennt sich hier aus wie in seiner Westentasche und weiß genau, wo sich auch die seltenen Manschurenkraniche aufhalten. Von 09:00-15:00 geht es mit ihm auf Erkundungstour in dieses einmalige Paradies.  Nach Beendigung dieser Exkursion heißt es Abschied nehmen von Hokkaido. Wir fahren zum Flughafen Kushiro und nehmen am Abend die Maschine nach Tokio. Dort werden wir für unsere letzte Nacht in Japan in das Hotel gebracht, bevor es am nächsten Tag mit vielen unvergesslichen Eindrücken zurück nach Deutschland geht

      (Ü/F)

      Tag 10:

      Abreise

      Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von diesem freundlichen Menschen und ihrer schönen Natur, um zurück nach Deutschland zu fliegen.

      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Japanisches Team

      Die Tourleiter sind passionierte japanische Naturführer und Biologen. Sie lieben was sie tun und vermitteln dies mit absoluter Leidenschaft und Kompetenz. Das Team der Bärenorganisation leistet hervorragende Arbeit und es ist ein einmaliges Erlebnis sie bei ihrer täglichen Arbeit begleiten zu dürfen. Nur sehr selten ist es möglich, so etwas als Außenstehender derart hautnah und authentisch miterleben zu dürfen!



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      Ein Teil des Tourpreises (50 €/Teilnehmer)  geht an die japanische Natur-, und Bärenorganisation, die herausragende Arbeit für asiatische Schwarzbären und anderen Wildtiere leistet. Sie macht auch Bildungsarbeit und bringt den Menschen die Natur und Wildtiere näher.

      zu den Projekten

       

       

      • 3.857,- € pro Person im Doppelzimmer, bei nur 4-8 Teilnehmern!
      •  650,- € Zuschlag pro Person bei nur 2 Teilnehmern
      •  Optional buchbare Anschlußtage auf die Bonin-Inseln. Preis je nach Dauer und Wünschen!
      • Inklusive:
        + Transfer zu den einzelnen Destinationen (Schnellzug, Inlandsflug, Transfer während der Tour)
        + Exkursionen wie ausgeschrieben (Bootsausflüge, Wanderungen, Begleitung bei den Patrouillen der Bärenorganisation, Nacht-Safaris)
        + lokale Naturführer, Biologen als Tourleiter
        + 50 € Unterstützung für die Bärenorganisation
        + Unterkunft im DZ/DU/WC, Mahlzeiten wie ausgeschrieben
      •  Exklusive:

        + internationale Flüge (ab ca. 550 € mit guter Linienfluggesellschaft bei rechtzeitiger Buchung)
        + Einzelzimmer
        + alkoholische Getränke
        + fakultative Unternehmungen
        + persönliche Ausgaben
        + Reiseversicherung

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

      Wir arbeiten mit der ERV zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der ERV

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

       

      Für mehr Informationen lesen Sie bitte in meinen Link im Reisebericht dazu!