Wildlife Expedition im Sarek Nationalpark

fa-

8 Tage

fa-

ab 2.950 €

et-

1 - 6 Teilnehmer

Reiseziel: Europa - Schweden

Tourcode: EUSE04

Beschreibung:

NORR, das führende deutschsprachige Magazin für Outdoor und Lifestyle in Skandinavien hat unsere Schwedentouren im Magazin – Herbst 2017 empfohlen!

 

Der Sarek Nationalpark ist die entlegenste Wildnis in Europa. Keine Straßen, keine Wanderwege, keine Hütten, nur Natur pur. 8-Tages-Expedition auf der Suche nach Bären, Luchsen und den größten Elchbullen in Skandinavien. Ein Helikopter bringt uns zu unserem Ausgangspunkt und dann beginnt unser Abenteuer im wohl einsamsten Nationalpark Europas…

 

Das ist die Reise, auf die sich der Tourleiter jedes Jahr am meisten freut. Das Gefühl weit weg zu sein, die weite Landschaft, die stillen Berge und die beeindruckende Tierwelt. Es ist wie eine andere Welt zu besuchen.

Einer der Hauptgründe, warum diese Expedition so außergewöhnlich ist, ist, dass nur sehr wenige Menschen sich sicher fühlen, alleine im Sarek zu wandern. Der Sarek sieht viel weniger Reisende, als der beliebte Wanderweg Kungsleden, der Königsweg.

Bereiten Sie sich darauf vor, die wahre Seite der Natur Lapplands jenseits des Kungsleden und anderer beliebter Wanderwege zu erleben.

Bereiten Sie sich darauf vor, abends mit den Guides und den anderen Gästen beim Dinner im Camp Freundschaft zu schließen.

 

Höhepunkte:

  • Das Gefühl, wenn Sie vom Helikopter allein gelassen werden, um Sie in 5 Tagen wieder abzuholen
  • Das Ferngefühl wenn man abends zusammen mit den anderen Gästen ein heißes Getränk genießt
  • Wenn wir uns an einen der größten Elche Europas nähern oder frische Bärenspuren entlang des Flusses finden
  • Wenn Sie das Privileg haben, Teil einer kleinen Gruppe gleichgesinnter Naturliebhaber zu sein
  • Wenn Sie Ihr Zelt öffnen und Nordlichter über den Himmel tanzen sehen

 

Der Sarek-Nationalpark wird oft Europas letzte wahre Wildnis genannt. Ein Traumabenteuer für jeden wahren Naturliebhaber. Der Park hat keine Zufahrt und ist daher nur zu Fuß oder mit dem Helikopter zu erreichen. Auf dieser Reise wählen wir einen kurzen Helikopterflug, der uns einige Tage des Wanderns spart und uns mehr Zeit in den wild dramatischsten Teilen des Parks bringt.

Sobald wir in Sarek sind, wird es keine markierten Wege geben, keinen Zugang zu Hütten und keine Handyabdeckung. Wir müssen uns darauf verlassen, dass uns der Helikopter am Ende der Reise abholt. Bis dahin wird es nur dich, die Natur, einige Abenteurer und viele wilde Tiere sein.

 

Dies ist eine Wanderung für aktive Menschen, die keine Angst haben, einige Nächte in einem Zelt zu verbringen. Bereiten Sie sich darauf vor, Ihren eigenen Rucksack mit den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen wie Campingausrüstung, Kleidung und Lebensmitteln zu tragen. Alles in allem kann Ihr Rucksack je nach persönlicher Ausrüstung 18-20kg wiegen. Eine gute Nachricht ist, dass in den Bächen entlang des Weges Wasser zur Verfügung steht, so dass kein Wasser mitgeführt werden muss.

 

Der Kungsleden oder der Königsweg ist einer der beliebtesten Wanderwege in Schweden. Es sieht viele Wanderer aus der ganzen Welt. Es ist eine fantastische Strecke, die Sie aber nicht nach Sarek bringt. Wenige Wanderer wagen sich ohne Führung in Sarek.

 

Der September ist die ultimative Zeit für Wildtiere im Sarek. Das Tal von Rapadalen beherbergt Braunbären, Luchse, Vielfraße, Steinadler und andere große Fleischfresser. Vor allem aber ist bekannt, dass hier der größte Elch Europas beheimatet ist. Und da seit langem keine Jagd mehr erlaubt ist, sind diese Elche weniger scheu vor Menschen. Während ihrer Brunftzeit im September sind sie auf der Suche nach Freunden, was sie noch weniger vorsichtig macht. Deshalb ist der September die ultimative Zeit, um zu gehen. Und mit etwas Glück können Sie diesen majestätischen Tieren sehr nahe kommen.

 

Bekannt als Lappland, ist der einheimische Name dieser Gegend eigentlich Sápmi. Die Samen sind die Ureinwohner der Arktis und bewohnen die Gegend von Sápmi, die heute Teil des nördlichen Schwedens, Norwegens, Finnlands und der Halbinsel Kola in Russland umfasst. Während dieser Tour haben wir die Möglichkeit, das Ajtte Museum zu besuchen,  wo man über die samische Kultur und Traditionen viel erfährt.

 

Wir werden wandern, zelten und verbringen ein paar erlebnisreiche Tage gemeinsam in der dramatischsten Weite des Sarek, das Tal der Rapadalen. Rapadalen ist die Heimat von Braunbären, Luchsen, Vielfraßen, Golden Eagles und anderen großen Fleischfressern. Aber es ist auch dafür bekannt, die Heimat der größten Elche in Europa zu sein. Da für eine lange Zeit keine Jagd zugelassen wurde, sind diese Elche weniger ängstlich vor Menschen. Und im September, wenn sie ihre Brunftzeit haben, sind sie damit beschäftigt, sich zu paaren, was sie auch weniger vorsichtig vor Menschen macht. Dies ist die ultimative Zeit um dort zu sein. Und mit nur ein bisschen Glück kommen wir ganz in die Nähe dieser majestätischen Tiere.

 

Sarek ist beeindruckend mit seinem tiefen Tälern zwischen hohen, schroffen Gipfeln. Es gibt Hunderte von Bergen über 1.800 Meter. Der Kontrast zwischen felsigen Berghängen, gebrochenen Gletschern und üppigen Tälern macht es perfekt für abenteuerliche Wanderungen. Sarek ist sehr abgelegen, aber unsere erfahrenen lokalen Wildnisführer werden gut für Sie sorgen und sicherstellen, dass alle notwendigen Ausrüstungen dabei sind; wasserdichte Zelte, warme Schlafsäcke und ein tragbares Satellitentelefon.

 

Was ist Sarek? Der Sarek-Nationalpark ist der entfernteste Teil in Laponia. Laponia ist ein riesiges Gebirgsnaturgebiet in Lappland, im Norden Schwedens, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe im Jahr 1996 ernannt wurde. Mit einer Gesamtfläche von 9400 km² ist es das weltweit größte Wildnisgebiet, das nur noch von den Einheimischen, den Samen, durch die Rentierzucht kultiviert wird.

Details

Dauer:

8 Tage

Vorkommende Tierarten:

Braunbären, Luchse, Vielfrasse, Steinadler und andere große Fleischfresser, die größten Elche Europas

An-, Abreiseort:

Luleå / Jokkmokk

Lage & Erreichbarkeit
Diese Tour beginnt in Jokkmokk in Lappland, Nordschweden. Die entspannte Art und Weise, um nach Jokkmokk zu kommen, ist der tägliche Nachtzug aus Stockholm. Wir empfehlen den Zug aus Stockholm, der am Vortag der Tour von Stockholm abfährt und am nächsten Tag in Jokkmokk ankommt

Die Bahn-Tickets sind nicht im Preis für die Tour enthalten. Die Kosten hängen vom gewählten Komfort im Zug ab, der gewählt wird, d.h. Liegesitz, Etagenbett oder bequeme Betten. Der Zug hat ein Restaurant mit Grundnahrungsmitteln, Snacks und Getränken. Die Kosten für die Fahrkarte hängen davon ab, welchen Komfort Sie wählen. Der ungefähre Preis für ein Etagenbett in einem geteilten 6-Bett-Abteil beträgt ca. 2500 SEK für eine Rückfahrkarte, wenn Sie einen Monat im Voraus buchen. 3-Bett-Abteil oder Privatabteil sind ebenfalls erhältlich. Beachten Sie, dass die Tickets für diese Züge erst etwa 3 Monate vor Abfahrt freigegeben werden. Bevor die Tickets veröffentlicht werden, sieht es möglicherweise so aus, als sei alles ausverkauft.

Von der Jokkmokk Bushaltestelle ist es nur ein kurzer Spaziergang zur Villa Åsgård. Wer  schweres Gepäck hat – wir können die Abholung von der Bushaltestelle arrangieren.

Dieser Nachtzug klingt wie ein langer Weg, aber es ist eine großartige Strecke und gehört zum Abenteuer! Sie können Ihre Zug / Bus-Tickets auf www.sj.se. kaufen. 

Wer nicht mit dem Zug anreisen möchte:
Luleå Airport, 180 km südöstlich von Jokkmokk, wird von Norwegian und SAS Fluglinien angeflogen. 

Transfer:

Treffen Sie unseren Guide am Flughafen Luleå um 14:30 Uhr für die zweistündige Fahrt nach Jokkmokk. Sie werden gegen 11 Uhr am Abreisetag wieder am Flughafen Luleå sein. Planen Sie also keinen Rückflug vor 13 Uhr. Sie können auch eine zusätzliche Nacht in Luleå verbringen, bevor Sie nach Hause zurückkehren. In diesem Fall bringen wir Sie zu Ihrem Hotel. Es gibt eine Gebühr von circa 180 € pro Person für den Transfer von Luleå mit Rückkehr.

Wenn Sie mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen, kommen Sie bitte bis 17.00 Uhr in der Pension Jokkmokk an.

Wir treffen uns alle gegen 17 Uhr im Jokkmokk Gästehaus in Jokkmokk.

Teilnehmerzahl:

1 bis 6 Personen

Anforderung:

3-4

Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, in unebenem Gelände ohne Schwierigkeiten zu gehen. Sie können bis zu 2 Stunden am Stück, in unebenem Gelände ohne Wege gehen. Das Wandern in der Ebene ist mittel bis schwer. Dies ist eine Wanderung für aktive Naturliebhaber in einer der abgelegensten Gebiete Europas. Es gibt keine Wanderwege, Hütten oder Brücken über Bäche und Flüsse. Wir müssen alles transportieren. Dies bedeutet, dass der Rucksack ein Gewicht von 18 kg haben wird! Und das ist geschätzt, ohne Ihre persönliche Kameraausrüstung.


Sarek ist nicht risikofrei, aber unsere erfahrenen lokalen Wildnis-Guides werden gut für Sie sorgen und sicherstellen, dass wir alle notwendigen Ausrüstungen; wie wasserdichte Zelte, warme Schlafsäcke und ein tragbares Satellitentelefon dabei haben, damit im Falle eines schweren Unfalls jeder verletzte Mensch mit einem Hubschrauber evakuiert werden kann.

 

Übersicht

Toursprache:

Englisch, Schwedisch

Ausrüstung:

Für diese Tour ist eine gute Ausrüstung sinnvoll, da es während der Tour keine Möglichkeit gibt etwas zu kaufen.

Packliste für die Wildtierexpedition im Sarek-Nationalpark
Bitte stellen Sie sicher, dass Sie und Ihre Reisebegleiter diesen Leitfaden sorgfältig durchlesen.


Wie wird das Wetter sein?

Anfang August wird von vielen immer noch als Sommer betrachtet, aber im September ist es definitiv Herbst. Das Nordlicht taucht ab Ende August auf und der September ist ideal für die Beobachtung der Aurora.

Die Temperaturen beginnen im September unter Null zu sinken, aber selbst wenn Schnee auf den Boden fällt, ist mit einer dauerhaften Schneedecke erst Ende Oktober zu rechnen. Im September malt die Herbstblattfarbe die Landschaften in erdigen Tönen, und die Tage sind perfekt zum Wandern.

Die Temperaturen im Landesinneren und in den Bergen des schwedischen Lapplands können recht unterschiedlich sein, und obwohl wir auf Temperaturen zwischen 10 und 15 ° C hoffen, können Sie mit einem Rückgang auf -5 ° C rechnen.


So kleiden Sie sich für den Herbst in Sarek

Bereiten Sie sich auf eine Expedition bei Nässe und Kälte vor, da sich die Wetterbedingungen in Sarek schnell ändern können, mit plötzlichen Regenschauern oder Schneefällen, starken Winden, dichtem Nebel oder für die wenigen Glücklichen, nur eine trockene Brise und Sonnenschein.

Regenbekleidung und Stiefel sind unbedingt erforderlich.

Auch ohne Regen oder Schnee macht es das feuchte Unterholz in Kombination mit dem eigenen Schweiß (Schweiß) schwierig, trocken zu bleiben. Und wenn Ihre Kleidung und Stiefel nass werden, trocknen sie möglicherweise erst nach der Expedition aus. Wir werden unser Bestes geben und unsere Ratschläge weitergeben, wie Sie während der gesamten Reise trocken und warm bleiben können.

 

Unser allgemeiner Rat ist, sich in mehreren Schichten anzuziehen, wie in der folgenden Packliste empfohlen.

Kleidung

Unterwäsche: Eine Hose in voller Länge und ein Langarmshirt, die sie direkt an Ihrem Körper tragen. Wir empfehlen Merinowolle, da sie auch bei Nässe warm halten, aber auch Polyester ist möglich. Verwenden Sie keine Baumwollunterwäsche!

Hose: Outdoor / Wandermodell. Es sollte Abnutzungserscheinungen standhalten und groß genug sein, um Ihre Basisschicht darunter zu tragen. Verwenden Sie keine Jeans!

Mittelschichtpullover: Eine isolierende Schicht, die Ihren Oberkörper warm hält. Wolle oder Vlies. Ist möglicherweise nicht erforderlich, wenn der Unterziehpullover dicker ist.

Jacke: Softshell- oder winddichte Baumwolljacke. (nicht nötig, aber angenehm an windigen Tagen)

Regenbekleidung: Wasserdichte Hose und Kapuzenjacke. Diese werden normalerweise bei klarem Wetter verpackt und nur bei Regen verwendet. Sie können aber auch Ihre Regenbekleidung tragen, auch wenn es nicht regnet, anstatt Jacke und Hose, um Gewicht zu sparen.

Thermojacke / dicker Pullover / Fleece: Für kalte Abende. Am liebsten leicht und mit Kapuze / Stehkragen.

Nachthose: Warme lange Unterwäsche aus Wolle oder Polyester zur Verwendung im Zelt / Schlafsack.

Stiefel: Hochwertige Wanderschuhe mit hohem Schaft werden dringend empfohlen. Beachten Sie, dass gefütterte Stiefel während der Fahrt feucht und schwer zu trocknen sind. Stiefel sollten groß genug sein, um zwei Schichten Socken zu tragen und sollten gut eingelaufen sein, um Blasen und Abrieb zu vermeiden. Einige Leute bevorzugen Gummistiefel, aber seien Sie vorsichtig und wählen Sie diese Option nur, wenn Sie gute Erfahrungen damit gemacht haben.

Socken: Dünne Einlegesocke + dicke Wandersocke. Wolle oder Synthetik. Plus ein extra Set Socken.

Zusätzliche Unterwäsche: Mindestens ein Satz trockene / saubere Unterwäsche.

Kopfbedeckung: Mütze oder Hut zum Wandern.

Warme Mütze: Bei Minusgraden nachts.

Dünne Handschuhe: Leicht zu trocknende oder dünne wasserdichte Handschuhe.

Gamaschen: Wenn Sie niedrige Wanderschuhe haben, müssen Sie entweder Gamaschen oder Hosen verwenden, die fest um den Schaft des Stiefels geschnappt werden können, um zu verhindern, dass Wasser in die Stiefel eindringt.

Schuhe für Flussüberquerungen: Leichte Schuhe, Sandalen oder Schuhe, wie z.B. Tevasandalen oder Fivefingers zum Schutz der Füße bei Flussüberquerungen vor scharfen Steinen.

 

Persönliche Ausrüstung

Wir stellen Ihnen folgende Ausrüstung zur Verfügung:

Zelt: Leichtes Einzel- oder Doppelzelt, je nachdem, ob Sie teilen möchten oder nicht. Teilen macht den Rucksack leichter.

Schlafsack: Komforttemperatur mindestens -5 Grad Celsius. Ein kälterer Schlafsack kann mit einem Fleece-Einlass ergänzt werden, um die Komforttemperatur zu erhöhen.

Schlafmatte: Selbstaufblasend wird bevorzugt.

Wanderstöcke: Um stabiler mit einem Rucksack auf dem Rücken wandern zu können, empfohlen.

Besteck: Teller, Tasse und Löffel.

Toilettenpapier

 

Sie müssen folgende Ausrüstung mitbringen:

Rucksack: Mindestens 60 Liter mit einem gepolsterten Hüftgurt und einem stabilen Rahmensystem, mit dem Sie mindestens 20 kg tragen können. Wir haben ein paar Rucksäcke zu vermieten, lassen Sie es uns vorher wissen. Allerdings ist ein eigener, gut passender Rucksack vorzuziehen! Da er am besten zu Ihrer Rückenanatomie passt.

Stirnlampe: Kleine LED-Lampe mit zusätzlichen Batterien.

Wasserflasche: Kunststoff oder Stahl, ca. 0,5 Liter.

Hygieneprodukte: Zahnbürste, Zahnpasta, kleines leichtes Handtuch, Tampons / Pads.

 

Optionale Ausrüstung

Persönliche Medikamente: Informieren Sie den Guide, wenn Sie Medikamente einnehmen und wenn Sie irgendwelche medizinischen Probleme haben, damit diese im Notfall bekannt sind.

 

Kameraausrüstung: Konzentrieren Sie sich auf einige wenige bis ein gutes Objektiv, um das Gewicht niedrig zu halten. Erwarten Sie nicht, dass Sie mehrere Kamerabodies und Objektive mitnehmen können. Bringen Sie zusätzliche Batterien mit. Vielleicht möchten Sie auch Ihr Handy mitbringen

 

Wie packen Sie?

Packen Sie Ihre gesamte Ausrüstung in einen Rucksack von 50-80 Litern. Denken Sie daran, dass Sie auch Ihren Anteil an der gemeinsamen Ausrüstung der Gruppe mitführen müssen, z. B. Zelt, Küchenausrüstung und Lebensmittel. Wir werden diese Ausrüstung am ersten Abend unter uns aufteilen.

Verpacken Sie Kleidung und Elektrogeräte in Plastiktüten oder Packsäcken. Möglicherweise können Sie auch einige Geräte an der Außenseite Ihres Rucksacks anbringen, z. B. ein Zelt oder Zeltstangen.

Denken Sie daran, dass ein leichter Rucksack bedeutet, dass Sie eine angenehmere Wanderung haben. Versuchen Sie daher, das Gewicht auf ein Minimum zu beschränken. Ein paar Gramm hier und da summieren sich schnell zu ein paar Kilos. Verwenden Sie eine Küchenwaage und wiegen Sie Ihre Ausrüstung, um festzustellen, wieviel Gewicht noch hinzugefügt werden kann. Sie werden bald sehen, wie Sie Gewicht reduzieren können, indem Sie ein kleineres Handtuch, einen leichten Hut usw. auswählen.

Mindestalter:

18 Jahre, oder 15 Jahre in Begleitung der Eltern.

Einreisebestimmungen:

gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

Weiteres:

Es gibt maximal 6 Teilnehmer mit einem Führer. Mit zwei Guides können bis zu 12 Teilnehmer an derselben Tour teilnehmen. Wenn wir mehr als 6 Teilnehmer haben, teilen wir die Gruppe die meiste Zeit auf, befinden uns aber aus Sicherheitsgründen immer noch im selben Bereich.

Andere Termine sind auf Anfrage möglich, bei einer Gruppe ab 4 Teilnehmern

 

Unterkunft

Wir übernachten unsere erste und letzte Nacht im Jokkmokk Gästehaus mit Standard-Einzel- / Doppel- / Zweibettzimmern mit Gemeinschaftsbad.

Fünf Nächte in Zelten, einfach oder doppelt. Um Gewicht zu sparen, können Sie das Zelt mit anderen Teilnehmern Ihres eigenen Geschlechts teilen, wenn Sie möchten. Wir bieten die folgenden hochwertigen Outdoor-Schlafgeräte: Leichtes Zelt, Schlafsack (3-Jahreszeiten-Nordisches Klima) und Schlafmatte.

Lebensmittel:

Wir versuchen, Lebensmittel zu kombinieren, die leicht zu tragen sind und gut schmecken. Normalerweise nehmen wir ein paar gefriergetrocknete Lebensmittelbeutel im Freien. Dann einige Mahlzeiten, die wir uns mit Nudeln oder Kartoffelbrei aus Pulver zusammen mit Sauce, Fleischbällchen oder Falafel oder dergleichen zusammenstellen. Wir nehmen die gefriergetrockneten Lebensmittelbeutel im Freien mit, wenn Sie das Essen einfach essen möchten, ohne kochen zu müssen. Das Frühstück besteht normalerweise aus Haferbrei oder Müsli mit Milch und Sandwich. Um das Gewicht niedrig zu halten, bringen wir keine süßen Getränke mit, wir haben folgendes zu trinken; Wasser, Kaffee und Tee.

Denken Sie daran, Ihre eigenen Lieblingssnacks wie Riegel, Nüsse und Schokolade mitzubringen.

Fünf Nächte werden in geteilten Zelten verbracht. Wir bieten Ihnen die folgenden hochwertigen Outdoor-Schlaf Ausrüstungen: Leichtgewichts-Zelte, Schlafsack (3 Jahreszeiten Nordic Klima) und Schlafmatte.

 

Wir wandern relativ gemäßigt, auf fast nicht vorhanden Loipen, entstanden durch die wilden Tiere, die dieses Tal bewohnen. Sie sollten sich bewusst sein, dass dies kein Spaziergang sein wird, daher sollten Sie in einem allgemein guten Zustand sein. Dann wird es eine echte lohnende Herausforderung. Aber dies ist auch keine Überlebens-Expedition! Wir werden eine Menge Pausen auf unserem Weg machen. Denn wir sind hier, um es zu genießen! Wir gönnen uns täglich mehrere Kaffeepausen, pflücken Beeren, nehmen uns Zeit für die Fotografie und verbringen gemütliche Abende am Lagerfeuer. An manchen Tagen machen wir einfach Tagesausflüge und lassen unsere Rucksäcke im Camp. Auf diese Weise werden wir den Sarek relativ einfach erleben können.

 

Hinweis für Naturfotografen:

Das Rapadalen-Delta ist sicher einer der Höhepunkte der Expedition, gerade für Naturfotografen. Und die Guides versuchen immer, einen der drei berühmten Berge zu erreichen. Aber das hängt natürlich vom Wetter ab! Die Natur schreibt hier die Gesetze und an die müssen wir uns halten, zu Ihrer Sicherheit! Daher lässt sich nicht vorher bestimmen, ob man zum Beispiel zum Skierfe oder zum Nammatj wandert.
Die Wanderung von Skierfe ins Rapadalen-Tal ist besispielsweise sehr viel schwieriger.
Daher kann es dann auch alternativ der Nammatj sein, da es bei gutem Wetter auch hier ein sehr gutes Morgenlicht für Fotos gibt und auch einen sehr schönen Campingplatz. Bei einer Wanderung zum Skierfe, können wir dort nicht campen, sondern nur einen kurzen Halt machen, weil die Wanderung ins Tal schwieriger und sehr viel länger ist.

 

Hier gelten die Stornierungsbedingungen des Kooperationspartners:

  • Stornierungen können bis zu 7 Tagen ab dem Zeitpunkt der Buchung kostenfrei vorgenommen werden.
  • Stornierungen zwischen 8 Tagen ab dem Zeitpunkt der Buchungsbestätigung und bis 46 Tage vor Anreise werden mit 25% des Gesamtbetrages der Buchung berechnet.
  • Stornierungen zwischen 45 Tagen und 15 Tagen vor Ankunft werden mit 75% des Gesamtbetrages der Buchung berechnet.
  • Stornierungen innerhalb von 14 Tagen vor Ankunft werden mit 100% des Gesamtbetrages der Buchung berechnet.

Reiseversicherung:

Reiseversicherungen-Perlenfänger

Ablauf

Bitte beachten Sie, dass es witterungsbedingte Änderungen im Tourablauf geben kann!

Tag 1:

Ankunft und Einführung

Treffen Sie unseren Guide am Flughafen Luleå oder kommen Sie mit dem Nachtzug und einem Shuttle-Bus direkt nach Jokkmokk.

Wir treffen uns alle am späten Nachmittag in der Pension Jokkmokk, einer hundert Jahre alten Pension in der kleinen Stadt Jokkmokk. Dies wird unsere Basis für diese Expedition sein. Wir freuen uns über ein Willkommensessen, bei dem Sie auch die Guides und die anderen Teilnehmer kennenlernen können. Wir werden dann ein paar Stunden für den Ausrüstungstest brauchen, um sicherzugehen, dass wir alle bereit sind für ein paar Tage in freier Wildnis.

Nacht in der Pension Jokkmokk. Genießen Sie Ihr Bett, morgen wird es anders;)

Tag 2:

Hubschrauber-Flug – in die Wildnis

Nach einem frühen Frühstück packen wir in den Van und los geht’s! Eineinhalb Stunden später erreichen wir Stuor Muorkke im Nationalpark Stora Sjöfallet. Wir werden von unserem freundlichen Hubschrauberpiloten begrüßt. Lehnen Sie sich auf der Holzbank zurück, schalten Sie Ihr Telefon aus und trinken Sie einen Kaffee, während der Pilot den Hubschrauber für den Start vorbereitet.

Der kurze Hubschrauberflug (20 Minuten) bringt uns ins Rapadalen-Tal an der Grenze zu Sarek. Das erspart uns einen ganzen Wandertag und gibt uns mehr Zeit, den eigentlichen Park zu erkunden. Wir sind sicher, dass Sie sich die Aussicht vom Himmel so nicht vorstellen können. Nichts bereitet einen auf die spektakuläre Landschaft vor, die wir erleben werden.

Sobald wir alle am Boden sind, beginnen wir unsere Wanderung, um den Park zu Fuß zu betreten. Sie werden erstaunt sein, wie frisch die Luft ist, wie wenig Sonnenlicht so eisblau ist. An diesem ersten Tag laufen wir nur wenige Kilometer, bevor wir unser Lager aufschlagen.

Wir schlagen unsere Zelte am Fluss Rapaätno auf und genießen unser erstes Abendessen in freier Wildbahn, umgeben von krummen Birken und majestätischen schneebedeckten Bergen.

Wir sind in der letzten Wildnis Nordeuropas!

Erste Nacht in Zelten.

Tag 3:

Entlang des Flusses Rapaätno

Nach dem Frühstück packen wir unsere Zelte zusammen und wandern entlang des sprudelnden Flusses auf der Suche nach Wildtieren. Das Wandern hier ist ziemlich einfach über flaches Gelände mit einem sich ständig ändernden Blick auf die umliegenden Berge.

Wir folgen Tierpfaden entlang des Flusses durch üppige Birken- und Weidenwälder. Wir haben es nicht eilig und machen viele Pausen, um nach Wildtieren zu suchen. Hier versammeln sich Elche zu dieser Jahreszeit, um sich zu paaren oder um die „Brunft“ zu feiern. Es ist pure Freude, das faszinierende Brunftverhalten dieser wunderschönen massiven Tiere zu beobachten.

Wir suchen nach Spuren und bewegen uns schweigend. Die Chancen stehen gut für aufregende Begegnungen mit den Elchen aus nächster Nähe. Wir können auch Rentiere, Steinadler, Bussarde und für die wenigen Glücklichen sogar Vielfraße und Braunbären durch ein Fernglas sehen.

Wir genießen das Mittagessen und machen eine Pause für einige Kaffee- und Fotopausen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, einfach hier zu sein, an einem der wildesten und isoliertesten Orte der Welt.

Am Nachmittag wählen wir einen malerischen Ort für unser Camp mit herrlichem Blick über das Tal. Wir kochen Abendessen unter dem Sternenhimmel und teilen unsere Geschichten. Es gibt immer eine Chance für Nordlichter, wenn der Himmel klar ist.

 

Tag 4 - 6:

Es wird für jeden Tag wilder!

Wir verbringen drei weitere Tage mit Wandern, Suchen, Beobachten, Fotografieren und Spaß haben.

Jeden Morgen werden Sie das Privileg genießen, hier zu sein. Feuchte Stiefel und kalte Temperaturen können Sie aber auch daran erinnern, dass Sie zu Hause weit weg von Ihrem Komfort sind.

Es wird viel Zeit geben, einfach nur zu sein.

Wenn alles wie geplant verläuft, können wir das Camp für ein oder zwei Tage verlassen und Wanderungen unternehmen, ohne unsere Rucksäcke tragen zu müssen. Und wenn das Wetter es zulässt, wandern wir den berühmten Nammatj hinauf und genießen einen atemberaubenden Blick auf das Rapa-Tal und das Flussdelta. Von hier oben können wir normalerweise Elche beobachten, die entlang des Flusses grasen.

Tag 7:

Mehr Wildbeobachtung, dann zurück in die Zivilisation

Wer will gehen? Jemand? Vielleicht sind wir alle nass und müde und können es kaum erwarten, heiß zu duschen. Vielleicht wünschen wir uns noch eine Woche oder zwei oder drei …

Wir nutzen unseren letzten Tag, um Sarek so viel wie möglich zu genießen, bevor es Zeit ist zu gehen. Plötzlich hören wir ein Chakk-Chackk-Chak-Chak die Luft erfüllen. Es klingt seltsam, der Lärm der Zivilisation nach so vielen Tagen der Stille. Es ist der Hubschrauber, der uns nach Hause bringt.

Wir kehren zum Gästehaus Jokkmokk zurück, ziehen unsere Wanderschuhe aus und genießen eine wohlverdiente Dusche. Dann Abendessen mit Wein und Bier und weiche Betten

Nacht in der Pension Jokkmokk

Tag 8:

Frühstück und Auf Wiedersehen.

Hoffentlich können Worte nicht beschreiben, was wir gerade zusammen erlebt haben. Wir haben als Fremde angefangen, jetzt sind wir alle gute Freunde, die diese lebensverändernde Erfahrung für immer in unseren Erinnerungen teilen werden.

Ansprechpartner / Tourguide

Tourguide

Marcus & Team

Marcus mit seinem Team, bestehend aus schwedischen Naturführern, kennen sich bestens in ihrem Heimatland aus.. Sie sind erfahrene und leidenschaftliche Naturführer mit geschulten Augen für Wildtiere. Unser schwedischer Partner führt phantastische und außergewöhnliche Touren durch, für die er bereits Eco-Awards erhielt und die Sie auf keinen Fall verpassen sollten, wenn Sie sich für Skandinavien und Schweden´s fazsinierende Wildnis interessieren.



Ansprechpartner

Sabine Bengtsson

Sabine Bengtsson bereist seit Mitte der 90-Jahre regelmäßig die Welt. Ihre Leidenschaft und Kenntnisse über das Reisen und dem Natur-, und Artenschutz sowie der persönliche Kontakt zu den handverlesenen Partnern vor Ort garantieren den Kunden unvergessliche und einzigartige Naturerlebnisse. Bei diesen stehen besonders Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt im Vordergrund. Perlenfänger unterstützt durch die Touren lokale Artenschutzprojekte und ermöglicht durch die Naturführer/Biologen vor Ort, den Teilnehmern auf eine kompetente, positive Art und Weise die Zusammenhänge, die Schönheit und Einzigartigkeit, aber auch die Verletzlichkeit unser Erde hautnah erleben zu lassen. Sabine Bengtsson bereiste bisher Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis und fast ganz Europa. Sie hatte auf diesen Reisen bereits viele außergewöhnliche und berührende Begegnungen mit Wildtieren. Kontakt

Artenschutz

Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

zu den Projekten

Andere Termine sind auf Anfrage möglich, bei einer festen Gruppe ab 4 Teilnehmern

 

 

 

2.950 € pro Person

Ez-Zuschlag für die erste und letzte Nacht in der Pension, sofern verfügbar: 88 € insgesamt

  • Inklusive:
    + erfahrene und leidenschaftliche Naturführer mit geschulten Augen für Wildtiere
    + z
    wei Nächte im Gästehaus im DZ (EZ nur wenn vorhanden)
    + 5 Übernachtungen im Zelt *
    + alle Mahlzeiten
    + Helikopter Transfer von und zum Sarek Nationalpark
    Outdoor-Ausrüstung: Zelt, Schlafsack, Isomatte, Outdoor-Küchen-Utensilien
    * Um Gewicht zu reduzieren, müssen Sie möglicherweise das Zelt mit anderen gleichgeschlechtlichen Teilnehmern teilen.
  •  Exklusive:

    + An-, und Abreise
    + fakultative Unternehmungen
    + Reiseversicherung (zwingend vorgeschrieben)

Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

 

Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Kundenfeedback

Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

So eine Wildnis in Europa hätte ich nicht erwartet! Absolutes Lifetime-Erlebnis mit Suchtfaktor!!! Karen