Schottlands versteckter Norden — Entdeckung von Caithness und Sutherland

7 Tage

ab 3.950 €

5 - 10 Teilnehmer

Reiseziel: Europa - Schottland

Tourcode: EUSCO02

Beschreibung:

“Reisen mit Sinn” – während dieser Expedition werden wir uns ein vollständiges Bild der Flora und Fauna machen, indem wir uns auch mit den Naturschutzpartnern treffen, einschließlich das Coigach and Assynt Living Landscape Projekt, der Scottish Wildlife Trust auf Handa Island sowie in der Nähe von Loch Flotte und eine bemerkenswerte private Naturschutz-Erfolgsgeschichte in St. John’s Pool. Während unserer entspannten Expedition können Sie sich in den sorgfältig ausgewählten Unterkünften bequem erholen.

 

Die Tour umrundet Nordschottland und gibt Ihnen einen faszinierenden Einblick in dramatische Landschaften und die Vielfalt der dortigen Wildtiere, die diese Regionen bewohnen. Sie werden drei davon kennenlernen und wohnen in sehr komfortablen Hotels. Nach einem ganzen Tag voller spannender Erkundungen, können Sie sich entspannen und frisch zubereitete Produkte aus der Region genießen und auf Wunsch ein Glas Wein oder Whisky dazu trinken.

 

Höhepunkte:
• Wandern Sie durch das Naturschutzgebiet Handa Island auf der Suche nach Raubmöwen, Seeschwalben und Seevögeln, während Sie die unglaubliche Aussicht genießen.
• Besuchen Sie das Munsary Peatland Reserve von Plantlife, um seine reiche Flora, um einschließlich fleischfressende Pflanzen zu erkunden.
• Erleben Sie die Seevogelkolonien auf den zerklüfteten Klippen und Stapeln rund um John O’ Groats mit dem Boot.
• Erkunden Sie die spektakuläre Küstenlandschaft im Nordwesten Schottlands.
• Halten Sie Ausschau nach Adlern, Fischadlern, Walen und Delfinen, Schottischem Kreuzschnabel und Haubenmeise.

 

Die Grafschaften Sutherland und Caithness im äußersten Norden Schottlands werden von Wildtierbeobachtern oft übersehen zugunsten der Hebriden und Cairngorms. Diese wilde Landschaft beherbergt jedoch einige bemerkenswerte Landschaften, ambitionierte Naturschutzprojekte und es wimmelt von Wildtieren. Über eine Woche werden Sie diese beiden Grafschaften erkunden, von den spektakulären Monolithen von Suilven und Quinag und dem glänzenden Schiefer im Norden von Assynt bis zu den die spektakulären Ausblicken auf das Caithness Flow-Land. Ebenso vielfältig und abwechslungsreich sind die Meereslandschaften vom Atlantik durch den Pentland Firth und in die Nordsee. Weiße Sandstrände weichen imposanten Klippen und Steilküsten. Sanddünen münden in Moorlandschaften und jeder Lebensraum ist voller Leben.

 

Begleiten Sie uns auf dieser unvergesslichen schottischen Wildtierexpedition! (Mehr zu den Aktivitäten der Organisationen und ihrer Schutzprojekte, die bei dieser Tour eingebunden sind und die Sie bei dieser Tour kennenlernen werden – siehe bitte Punkt Artenschutz)

Während dieser exklusiven Expedition werden wir mit unseren Naturschutzpartnern zusammenarbeiten und sie unterstützen. Sie bringen uns ihre eigene Expertise und ihr Wissen bei. Von ehrgeizigen Schutzprojekten erfahren wir aus erster Hand, was zum Schutz der Art und Lebensräume getan wird, die wir besuchen werden. Jeden Tag werden wir köstliche Produkte aus der Region probieren und unterstützen damit Gemeinschaftsinitiativen und kleine lokale Unternehmen.

 

Dan und Rachael, die Gastgeber und Führer während dieser Tour, sind hervorragende Naturforscher und bringen einen außergewöhnlichen Kenntnisstand und Service für diese Expedition mit. Vom Vogelgesang und Motten, bis hin zu Pflanzen und Ökosystemökologie. Sie werden dazu beitragen, Ihnen die natürliche Welt Schottlands zu öffnen, damit Sie sie respektvoll erleben können. Dieses außergewöhnliche Leader-to-Guest-Verhältnis sorgt für die höchste Sorgfalt und Aufmerksamkeit für Ihre Anforderungen und letztendlich für ein überragendes Reiseerlebnis.

Details

Dauer:

7 Tage

Vorkommende Tierarten:

Rotkehlchen, Schwarzkehlchen, Papageientaucher, Fisch-, Stein-, und Seeadler, Rothirsche, Goldregenpfeifer, Alpenstrandläufer, Rotschenkel, diverse Arten von  Seevögeln, Otter, Zwergwale, Rundkopf-, Weißschnabel- und Gemeine Delfine, Kegelrobben, Seehunde,…

An-, Abreiseort:

Start/Ende: Inverness Zug/Bus Station

Transfer:

Während der Tour – wenn der Termin voll gebucht ist, werden zwei 8-sitzige Minivans genutzt

Teilnehmerzahl:

5 bis 10 Personen

Anforderung:

1-2 Unsere Tage werden ein entspanntes Tempo haben. (1-3 km über 2-4 Stunden, oder 5-6 km auf Handa Island) Es wird optional an manchen Orten Spaziergänge vor dem Frühstück geben. Tagsüber variieren die Wanderungen in Länge und Anstrengung. Jede Exkursion wird jedoch ein gemächliches Tempo bei der Wildtierbeobachtung haben.

Übersicht

Toursprache:

Englisch

Ausrüstung:

  • Tagesrucksack
  • Wanderschuhe
  • Rutschfeste Turnschuhe für den Bootsausflug
  • Kleidungsempfehlung:
    bequeme Kleidung und Wanderschuhe, auch warme, regenfeste Kleidung (Windjacke, Gebirgs-Jacke für jedes Wetter), Mütze. Kleidung am Besten im Zwiebelprinzip
    (Das Wetter kann in Küsten- und Bergregionen stark variieren. Eine typische Woche im August kann Temperaturen im Bereich von 10-25 °C haben und wir erwarten eine Mischung aus Sonnenschein, Schauer und Wind!)
  • Wanderstock
  • Wasserflasche
  • Sonnenschutz und Mückenmittel
  • Kopfbedeckung
  • Fernglas
  • Kamera
  • Möglichst weiche Taschen und keine riesigen Hartschalenkoffer
  • Wer empfindlich ist, kann zusätzlich einen Mückennetz als Kopfschutz einpacken

Die Tourleiter haben ein Teleskop dabei, jeder sollte jedoch ein eigenes Fernglas dabei haben, um nichts zu verpassen.

Mindestalter:

Ab 15 in Begleitung Erwachsener

Einreisebestimmungen:

Ab Oktober 2021 reicht der Personalausweis nicht mehr für die Einreise nach Schottland – es braucht zwingend einen Reisepass. Wichtig: Der Reisepass muss mindestens noch sechs Monate gültig und nicht älter als zehn Jahre sein.

An einigen Flughäfen sollen auch weiterhin die ePassport gates funktionieren, die eine elektronische Passkontrolle durchführen, was meist recht schnell vonstatten gehen. Dazu müssen Geräte und Pass das eGate-Symbol tragen.

Ein Visum ist nur dann nötig, wenn man sich mehr als 90 Tage innerhalb eines sechsmonatigen Zeitraum im United Kingdom aufhält. Achtung: Das gilt auch, wenn man diese 90 Tage „stückelt“, also mehrfach ein- und ausreist.

Weiteres:

Essen und Unterkunft:
Alle Mahlzeiten sind vom Mittagessen an Tag 1 bis zum Mittagessen am Tag 7 enthalten. Wir werden uns bemühen, auf diätetische Anforderungen einzugehen. Bitte teilen Sie uns diese bei der Buchung mit. Die Unterkunft wird sorgfältig ausgewählt, um komfortabel zu sein und gut gelegen (d.h. in der Nähe der besten Sehenswürdigkeiten!). Wo möglich, werden die Dienstleister nach dem „Local source“-Ethos ausgewählt und somit werden die lokale Gemeinschaft und die Unternehmen bei jeder Gelegenheit unterstützt. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer.

 

CO2-Bilanz:
Die Kooperationspartner pflanzen für jeden Gast dieser Expedition einen einheimischen Baum im eigenen Hain für Trees for Life, wenn Sie es wünschen.

Reiseversicherung:

Reiseversicherungen-Perlenfänger

Ablauf

Je nach Wetter kann sich der Tourverlauf ändern.

Tag 1.

Treffen am Vormittag in Inverness und dann heißt es schon Augen auf, um nach Tümmlern und Rotmilan  um den Moray Firth Ausschau zu halten, bevor wir nach Norden in die Assynt-Landschaft von Sutherland fahren. Auf unserem Weg können uns Stein-, und Seeadler begegnen. Übernachtung in Assynt.

Tag 2.

Wir werden einen ganzen Tag damit verbringen, die atemberaubende Umgebung der Assynt-Region zu erkunden. Im Schatten solch ikonischer Berge wie Quinag und Suilven erleben wir eine Landschaft von Tälern und Berghängen. Hier wirkt das Coigach & Assynt Living Landscape-Projekt. Wir hoffen auf Rot- und Schwarzkehltaucher bei den Lochans und auf Stein-, und Seeadler auf der Bootstour. Entlang der Küste werden wir nach Walen und Delfinen Ausschau halten, tauchen ein in die Küstenflora und die Unterwasserwelt der Felsenpools.
Übernachtung in Assynt.

Tag 3.

Heute verbringen wir den ganzen Tag auf der herrlichen Insel Handa. Auf einem kurzen Bootstrip fahren wir vor der Küste zu dem wunderschönen Scottish Wildlife Trust Reservat. Es beherbergt Tausende von Seevögeln, von Papageientauchern sowie viele andere Seevögeln. Die Küste kann ein ausgezeichneter Ort sein, um Otter sowie Kegelrobben und Seehunde zu sehen und vielleicht entdecken wir sogar einen Zwergwal. Die Insel ist auch die Heimat vieler Blumen und damit Insekten. Wir werden fleischfressende Pflanzen wie Sonnentau und Butterkraut sehen. Die Insel hat auch ihre Geschichte mit der Abreise der letzten Einwohner nach Nova Scotia während der Kartoffel-Hungersnot von 1847.
Übernachtung in Assynt.

Tag 4.

Die Nordküste des britischen Festlandes ist unterbrochen von Tiefsee-Seen und Halbinseln, im Hintergrund von einigen beeindruckenden Bergen und der Heimat einer vielfältigen und faszinierenden Tierwelt. Wir werden mehrere Gebiete besuchen, Dünen und Feuchtgebiete bei Balnakeil, flankiert von einem atemberaubenden weißen Sandstrand in Smoo Cave, einem höhlenartigem Vergnügen, das auch einige großartige Pflanzen beherbergt. Während wir unterwegs an der Küste sind, werden wir nach Adlern und Walen am Strathy Point, einem bekannten Ort für Risso’s Delfine, Zwergwalen und anderen häufigeren Arten wie den Schweinswalen Ausschau halten.
Übernachtung in Dunnet.

Tage 5-6.

Vom Flachland zu imposanten Klippen bei Dunnet und Duncansby – Caithness wimmelt von Wildtieren. An zwei Tagen erkunden wir die Vielfalt dieser Lebensräume. Die riesige Bucht, nur ein paar Minuten zu Fuß von unserem Hotel entfernt, ist ein großartiger Ort für Otter und Schweinswale, während auch viele andere Seevögel zu finden sind. Wir erkunden den Küstenstreifen mit seinen Dünen und den duftenden Küstenblumenwiesen, in denen der kleine blaue Schmetterling und das am stärksten bedrohte Insekt lebt – die große gelbe Hummel.
Weiter geht´s nach St. John’s Pool, ein kleines privates Reservat. Es bietet einen fabelhaften Einblick, was erreicht werden kann mit sehr kleinen Landflächen und dennoch wirklich bemerkenswerten Ergebnissen. Die Küstenklippen sind die Brutplätze der Papageientaucher und Black Guillemot, Eissturmvogel und Kittiwake. Wir werden auch aufs Wasser gehen, um die unglaublichen geologischen Formationen von einer anderen Perspektive aus zu sehen. Im Landesinneren besuchen wir das Plantlife Scotland Reservat bei Munsary, um ein Gefühl für die Weite zu bekommen, denn das ist das Caithness Flachland. Wir fahren südlich entlang der Nordseeküste, die in Dornoch endet.
Übernachtung in Nacht
5 in Dunnet, Übernachtung in Nacht 6 in Dornoch.

Tag 7.

Heute morgen besuchen wir Loch Fleet, ein großes, flaches Mündungsgebiet mit angrenzenden Scot’s Pine Wald und Dünen. Das Dünenland hier beherbergt eine Reihe von seltenen Arten und die Wälder sind die Heimat der Haubenmeisen und des schottischen Kreuzschnabels. Auch sollten wir Seehunde auf den Sandbänken finden, während Fischadler über unseren Köpfen jagen und sich viele andere Vögel beobachten lassen. Die Tour endet am frühen Nachmittag in Inverness.

Ansprechpartner / Tourguide

Tourguide

Rachel und Dan

Wir sind ein Ehepaar, begeisterte Naturforscher, professionelle Ökologen und Naturführer, die es einfach lieben, den Menschen erstaunliche Naturerlebnisse in Schottland zu bieten. Es war für uns eine natürliche Entwicklung, diesen Weg zu gehen. Wir haben durch unsere Leidenschaft und unser Know-how etwas Neues für diejenigen geschaffen, die es lieben, Natur und Wildtiere zu erleben. Wir bieten faszinierende Naturerlebnisse und unterstützen Naturschutzprogramme und nachhaltige Initiativen bei jeder Gelegenheit und fördern somit grüne Lebensgrundlagen. Dieses außergewöhnliche Leader-to-Guest-Verhältnis sorgt für die höchste Sorgfalt und Aufmerksamkeit für die Gäste- Anforderungen und letztendlich für ein überragendes Reiseerlebnis.



Ansprechpartner

Sabine Bengtsson

Sabine Bengtsson bereist seit Mitte der 90-Jahre regelmäßig die Welt. Ihre Leidenschaft und Kenntnisse über das Reisen und dem Natur-, und Artenschutz sowie der persönliche Kontakt zu den handverlesenen Partnern vor Ort garantieren den Kunden unvergessliche und einzigartige Naturerlebnisse. Bei diesen stehen besonders Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt im Vordergrund. Perlenfänger unterstützt durch die Touren lokale Artenschutzprojekte und ermöglicht durch die Naturführer/Biologen vor Ort, den Teilnehmern auf eine kompetente, positive Art und Weise die Zusammenhänge, die Schönheit und Einzigartigkeit, aber auch die Verletzlichkeit unser Erde hautnah erleben zu lassen. Sabine Bengtsson bereiste bisher Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis und fast ganz Europa. Sie hatte auf diesen Reisen bereits viele außergewöhnliche und berührende Begegnungen mit Wildtieren. Kontakt

Artenschutz

Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

Diese Organisationen sind bei dieser Tour eingebunden:

Plantlife Schottland: Nordschottland ist die Heimat einiger seltener Lebensräume und Pflanzen. Wir werden mehrere Gebiete kennenlernen, wo viele spannende Arten, darunter im Plantlifelife Munsary Reserve, ein klassischer Torfmoor-Lebensraum, fleischfressende Pflanzen zusammen mit vielen anderen Pflanzenarten leben.

Scottish Wildlife Trust (SWT): Wir werden mehrere wichtige SWT-Reservate besuchen, darunter Handa Island und Loch Flotte. Diese beiden sehr verschiedenen Reservate geben einen faszinierenden Einblick in die Welt der Seevögel und der Küstenkiefernwälder sowie einige der Probleme, mit denen fragile Ökosysteme wie die Sandregion im Dünensystem zu tun haben.

St. John’s Pool: Diese bemerkenswerter Ort ist ein Beweis dafür, was von einer Einzelpersonen mit einem freien Land und viel Entschlossenheit erreicht werden kann. 1989 gegründet, ist SJP heute als Migrations-Hotspot anerkannt, insbesondere für Wasservögel und es beherbergt Hunderte von brütenden Seeschwalben, Möwen und Wildvögel jedes Jahr. Es bietet unvergleichliche Möglichkeiten für Fotografen und Vogelbeobachter gleichermaßen.

Hummelschutzstiftung: Die Küste von Caithness und Sutherland ist eine der reichsten Gebiete des Landes für Hummeln, einschließlich der auffälligen Great Yellow Bumblebee. Wir werden einige Zeit damit verbringen, sie dort zu erkunden.

Zu den Schutzprojekten

 

 

3.390 £ (ca. 3.950 €) pro Person im DZ

395 £ EZ-Zuschlag ( ca. 460 €) je nach Verfügbarkeit

Der Preis kann durch Währungsschwankungen variieren, bleibt jedoch nach der Buchungsbestätigung bestehen.

Inklusive

• Geleitet von zwei schottischen Experten für die Flora und Fauna
• Unterkunft
• Alle Mahlzeiten (F, L, A)
• Erfrischungsgetränke, Tee, Kaffee
• Alle Transporte vom Start- zum Endstandort
• Alle Aktivitäten und Ausflüge
• Trinkgelder an externe Dienstleister
• Unterstützung der Naturschutzpartner
• Ein einheimischer Baum, der in Ihrem Namen im dortigen Waldhain gepflanzt wurde

 

Exklusive

• An/Abreise vor oder nach Tourstart/-ende
• Reiserücktrittsversicherung oder eine andere Reiseversicherung
• Visa
• Alkoholische Getränke
• fakultative Unternehmungen

• Sonstige Dinge persönlicher Art, z.B. Souvenirs usw.

Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

Achtung! Sie können bei uns zu Ihrer Reiseversicherung auch den Corona Reiseschutz mit buchen!
Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen, die für Perlenfänger Versicherungspakete zusammen gestellt hat. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular, wir helfen gerne weiter. Oder gehen Sie auf den Link, Sie können sich dort auch zunächst nur informieren, ohne den Buchungsvorgang abschließen zu müssen. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie in einfachen Schritten die Reiseversicherung ganz leicht online buchen:
Link zum Buchungs/Infotool der Hanse Merkur

– PDF zur allg. Preisübersicht

PDF-Informationen zur Corona-Schutzversicherung:
Leistungsbeschreibung
Informationsblatt
Versicherungsbedingungen

Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Kundenfeedback

Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns