+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Wilde Adler und Rothirschbrunft im Spätsommer

      fa-

      4 Tage

      fa-

      ab 660 €

      et-

      2 - 4 Teilnehmer

      Reiseziel: Europa - Polen

      Tourcode: EUPO01

      Beschreibung:

      Direkt vor unserer Haustür liegt an der polnischen Grenze ein wahres Naturparadies - mitten in Mitteleuropa! Begleiten Sie polnische Naturführer und Naturfotografen auf den Spuren der Seeadler und Rothirsche in ihrer Brunft. Zu Wasser und zu Land geht es in die wilde Naturschönheit des Oder Deltas.

      In der sehr kleinen Gruppe von maximal 4 Teilnehmern werden Sie aus mobilen Verstecken, oder im Tarnanzug tief in die Natur des Oder Deltas eintauchen. Die Rothirschbrunft und ihr Röhren zu hören, oder Seeadler vom Boot aus zu beobachten ist ein unvergessliches Naturerlebnis!

      Details

      Dauer:

      4 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Seeadler, Rothirsch, Biber, Wisent, Elch, Wolf, Konik-Wildpferd, Stör, Kegelrobbe und eine Vielzahl verschiedener anderer Säugetier-, Vogel- und Fischarten…

      An-, Abreiseort:

      Oder Delta, an der Ostseeküste zwischen Polen und Deutschland. Das Oder Delta liegt im nordwestlichen Teil von Polen, 60 km nordöstlich von Stettin und 200 km nordöstlich von Berlin. Die Region rund um das Haff zwischen Berlin, Polen und Usedom bietet Buchenwälder auf Steilküsten, riesige Flussdeltas, Auwälder, Moore und trockene Heidelandschaften mit einer Ausdehnung von mehr als 50 Kilometer. Es handelt sich dabei um die zweitgrößte Lagune der Ostsee.

      Transfer:

      während der Tour

      Transferabholung vom Flughafen optional möglich!
      Ab Berlin Flughafen: circa 180 € pro Strecke / Fahrzeug
      Ab Stettin Flughafen: circa 30 € pro Strecke / Fahrzeug
      Ab Stettin Bahnhof: circa 75 € pro Strecke / Fahrzeug

      Teilnehmerzahl:

      2 bis 4 Personen

      Anforderung:

      1-2

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch

      Ausrüstung:

      • Outdoor-Bekleidung für Wanderungen (vermeiden Sie bitte helle Farben wie weiß und gelb und raschelnde / laute Materialien)
      • Wärmere Kleidung für kalte Nächte (zum Beispiel Thermo-Unterwäsche)
      • Regenbekleidung, wasserdicht mit Haube ( Wind-, und Wasserdichte Jacke und Hose)
      • vermeiden Sie bitte  raschelnde / laute Materialien wie Vinyl-, Polyamid, Nylon, einige Shell-Membranschichten, helle Farben wie weiß, gelb, blau, auch grelles hellgrün oder hellbraun.
      • bitte bevorzugen: Kleidung in dunklen und ruhigen Farben wie grün, braun, schwarz usw.
      • Innenschicht (Thermo-Unterwäsche aus Synthetik oder Wolle, keine Baumwolle!)
      • Wasserdichte Schuhe / ev. Gummistiefel (zumindest mittelfristig hohe Stiefel), leichte Schuhe
      • Extra Paar Socken (falls Sie nass werden)
      • warme Mütze für kalte Nächte (Wärme entweicht schnell über den unbedeckten Kopf!)
      • Kamera (deaktivieren Sie alle Sounds)
      • Fernglas (mindestens 8x)
      • Kopf-Lampe (mit neuen Batterien)
      • Wasserflasche
      • Bargeld für Souveniers
      • Snacks
      • Sitzkissen für Draußen

      Empfohlene Fotoausrüstung:

      • Objektive: 100-400mm, 500mm ist der beste Vollrahmen, Crop 1.6, 500 mm kann die Seeadler schneiden, weil sie nah dran sind.
      • Stativ ist notwendig
      • Ihre Hides sind beweglich - Stühle sind vorhanden

      Mindestalter:

      Empfohlenes Mindestalter ist 15 Jahre.

      Einreisebestimmungen:

      gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

      Weiteres:

      Zeitpunkt der Brunft:

      Seit über 10 Jahren kann beobachtet werden, dass der Beginn der Brunft Ende August und das Ende der Brunft Ende September im Oder-Delta ist.

       

      Anreise:

      Es besteht die Möglichkeit, gegen Aufpreis einen Abholservice vom Flughafen Berlin oder Szczecin (Goleniów) zu organisieren.

       

      Flugzeug

      Vom Berliner Flughafen ist es der einfachste Weg, um das Oder Delta zu erreichen. Der andere Flughafen in der Nähe vom Oder Delta ist Szczecin-Goleniów nur 30 km vom Ziel entfernt.


      Zug

      Der Zug ist wahrscheinlich die schnellste und bequemste Art, durch Polen zu reisen. Große Städte haben jede Stunde eine Zugverbindung und die Bahnhöfe sind immer zentral gelegen. Um nach Zugverbindungen in Polen zu suchen und Tickets online zu kaufen, besuchen Sie rozklad-pkp.pl. Um ins Oder Delta zu gelangen, fahren Sie bis nach Szczecin Głowny und dann nach Goleniów.


      Öffentliche Busse

      Der öffentliche Busverkehr zwischen verschiedenen Städten und auf dem Land kann schwierig sein. Es gibt eine Reihe von privaten Busunternehmen und viele von ihnen nutzen eigene Bushaltestellen. Es gibt eine Website der Hauptgesellschaft in Oder Delta Polen: emilbus.pl. Es ist einfach, Szczecin oder Goleniów von Berlin aus mit Bussen zu erreichen.

      Auto

      Die genaue Anschrift erhalten Sie rechtzeitig vor Tourbeginn

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Ablauf

      Tag 1:

      Ankunft am frühen Nachmittag: (gegen 14-.00)
      Treffen Sie sich dem Guide zur Besprechung zum Programm im Oder Delta für die nächsten Tage
      Spätnachmittag:
      Walking Safari Olszanka Gebiet - 2 Stunden

      Abendessen und Übernachtung

      Tag 2:

      Frühstück mit Lunchpaket
      White Tailed Eagle Boots-Safari - 3 Stunden

      Mittagspause

      Nachmittag:
      Rotwildsafari in der Tarnung und im beweglichen Tarnanzug
      3 Stunden
      (4 Camouflage und 2 mobile Verstecke)

      Abendessen oder Lagerfeuer und Übernachtung

      Tag 3:

      Frühstück mit Lunchpaket
      White Tailed Eagle Boot Safari - 3 Stunden

      Mittagspause

      Rotwildsafari in der Tarnung und im beweglichen Tarnanzug
      3 Stunden
      (4 Camouflage und 2 mobile Verstecke)

      Abendessen und Übernachtung

      Tag 4:

      Frühstück mit Lunchpaket

      Früher Morgen:

      Wander Safari ins Czarnocin Gebiet
      3-4 Stunden

      Danach ist die Tour beendet und es heißt Abschied nehmen

      Ansprechpartner / Tourleiter

      Tourleiter

      Iwona und Reginald

      Die Beiden leben im Oder Delta und sind passionierte Naturführer und Naturfotografen, die den Teilnehmern einen tiefen Einblick in dieses außergewöhnliche Naturparadies im Oder Delta vermitteln.

      Ihre Priorität ist es, unseren Teilnehmern eine authentische und aufregende Erfahrung mit der Natur zu bieten und gleichzeitig sicherzustellen, dass wir uns bewusst und respektvoll verhalten in der Natur, die wir erforschen möchten. Alle Touren werden sorgfältig zusammen mit einem Team von lokalen Naturschützern, Bauern, Jägern und Wildtierexperten geplant.

      Sie sagen: „Wir lieben diesen tollen Ort, weil wir überall aus unserem Haus Wildtiere beobachten können. Wir fühlen uns wie Gäste in der Naturwelt.  Das beste für uns ist, dass wir den majestätischen Flug der Seeadler auch in unserem Garten sehen können.



      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      Zu den Schutzprojekten

      Bei Interesse für Individual-Touren zu anderen Zeiten bitte gerne anfragen! Bitte beachten Sie, wenn Sie an der Hirschbrunft und dem Vogelzug interessiert sind, bleiben Sie bitte bei den ausgeschriebenen Terminen. Wenn der Fokus auf den Seeadlern liegt, sind auch die anderen Monate interessant.

       

       

      660 € pro Person bei 3 - 4 Teilnehmern
      820 € pro Person bei 2 Teilnehmern

      Einzelzimmer ist ohne Zuschlag inklusive

      Inklusive:

      • 2 Bootssafaris, 2 Walking-Safaris, 2 Mobilhide- und Tarnanzug-Safaris mit dem englischsprachigen Guide
      • 3 Übernachtungen, die Mahlzeiten: Frühstück mit Lunchpaket und Abendessen jeden Tag mit polnischen regionalen Spezialitäten
      • Je nach Verfügbarkeit wird die Unterkunft in ländlichen Familienpensionen oder kleinen Hotels  arrangiert
      • Einzelzimmer ist ohne Aufschlag möglich

      Exklusive:

      •  An-, und Abreise
      • alkoholische Getränke und zusätzliche Mahlzeiten
      • Reiseversicherung
      • Fotoausrüstung und medizinische Ausrüstung

      Wenn die Gruppe maximal 4 Personen umfasst, können wir Einzelzimmer in zwei Häusern in dem Dorf in 500 m Entfernung voneinander anbieten.

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

      Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

       

      Von Freitag Nachmittag bis Sonntag Mittag war ich mit der Perlenfänger-Tour „Wilde Adler und Rothirschbrunft im Spätsommer“ im polnischen Oder-Delta. Gleich vorweg: Es war ein wunderbares, einmaliges Erlebnis!

      Mit nur noch einem Mitreisenden wurde ich vom „Safari“-Ehepaar vor Ort unglaublich nett und engagiert betreut.
      Zunächst eine Einführungstour durch die Umgebung: Da gibt es mitten in Europa eine großzügige freie Natur-/Kultur-Landschaft, die atemberaubend schön ist. Weite Flächen mit nahezu frei grasenden Pferden und Rindern. Sumpflandschaften mit der ersten Wasserralle, Wald und das Stettiner Haff - das weitaus größer ist, als es mir erträumte. Zum Abendessen wurde eine Suppe aufgetragen…und dann ging es erst richtig los - zum Abnehmen ist man hier falsch!
      Die erste Adlersafari war recht windgeprägt - nein, es hätte sich bis jetzt niemand übergeben - und mit gleich vier Adlern, die sich ihren Fisch holten. Abends dann röhrende Hirsche rings um uns in unseren Tarnanzügen, aber keiner der sich zeigen wollte. Dafür hielt uns einer am nächsten Morgen offensichtlich zuerst für einen Widersacher, rannte auf uns zu und präsentierte sich so wunderschön, bevor er seinen Irrtum erkannte.
      Bei der zweiten Adlertour wussten wir noch besser, wie die Jagd abläuft und erwischten so den - diesmal nur einen - Adler noch besser im Abendlicht. Ein weiterer Höhepunkt war die riesige Kormorankolonie mit über 3500 Vögeln auf einer Insel. Nachts trabten Rothirsche und Wildsauen unter dem Vollmond direkt am Grundstück vorbei. Noch eine Auto-Pirsch mit Rehen, einem frischen Schussplatz, den schon Adler, Rotmilane und Raben in Besitz genommen hatten und zum Abschluss Wolfslosung mit der schönen Bemerkung: „Angst vor Wölfen? Quatsch, die gibt es hier doch schon immer!“ Mit einer langen Liste gesehener Vogelarten, einer gut gefüllten Foto-Speicherkarte und den Kopf voller schöner Erinnerungen war die Zeit viel zu schnell zu Ende. Herzliche Grüße, Eckart Wiegräbe (Sept. 2019)

       

      Liebe Frau Bengtsson,
      hier unser versprochener Resebericht: Unterbringung sehr nett, Verpflegung reichlich und gut. Die Lodgebetreiber freundlich und bemüht. Reisezeit schlecht: Zugvögel schon weg, Überwinterer noch nicht da. Tageslicht kurz, sodass dämmerungsaktive Tiere erst bei völliger Dunkelheit erscheinen. Brunftzeit bei Hirsch und Co. schon vorbei, bei schlechtem Wetter also trist. Wir hatten mit dem Wetter aber Glück, so dass die Seeadlerbeobachtung mit dem Boot großartig war. Wir buchten dann auch zwei Ausfahrten mehr (Fotos im Anhang). In Summe sehr nett, aber um diese Zeit nur mit Glück! (Anmerkung: Hier handelte es sich um eine Individualtour mit dem Wunschdatum im Oktober, statt wie ausgeschrieben im September.)
      Liebe Grüße aus Wien Ingrid und Alfred Dobsak (Oktober 2018)