Nationalparktour Hunsrück - Auf den Spuren der Wildkatzen

fa-

5 Tage

fa-

ab 1.005 €

et-

6 - 6 Teilnehmer

Reiseziel: Deutschland - Europa

Tourcode: EUDE04

Beschreibung:

Nationalparktour Hunsrück - hier lebt die größte Population der seltenen Wildkatzen in Westeuropa!
Dies ist eine ganz besondere, sehr abwechslungsreiche Naturtour in Deutschland - geführt von zertifizierten Nationalparkführern und einem Biologen.

Die Tour bietet eine gesamte Durchquerung des Nationalparks von Ost nach West, mit vielen landschaftlichen und naturraumfachlichen Höhepunkten sowie vielen Inhalten zu Flora, Fauna und Kulturhistorischem. Nicht zu vergessen die regionalen Erzeugnisse des Outdoor-Caterings.

 

Leckere Speisen, zubereitet mit regionalen Produkten von heimischen Bioland- und Demetererzeugern. Geliefert wird an ausgesuchte Plätze im Wald oder auf der Wiese mit dem E-Lastenbike. Aus der Natur - In der Natur! Aus einem reichhaltigen, gesunden Lebensmittelangebot wird ein Wald- oder Wiesenpicknick bzw. ein Essen zusammengestellt. Es wird pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt geliefert bzw. die Gäste  kommen an und das Catering ist schon da! Ein Gaumenschmaus an den schönsten Plätzen der Natur.

 

Der Hunsrück ist eine „Hotspot-Region für biologische Vielfalt“ (Bundesamt für Naturschutz, 2011), und Rheinland-Pfalz ist mit 42 Prozent das waldreichste Bundesland Deutschlands. Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald verfolgt das Ziel, der Natur die Regie zu überlassen. Schritt für Schritt kehrt so unberührte Wildnis zurück. Seltene und störungsempfindliche Tier- und Pflanzenarten finden hier beste Bedingungen. Schroffe Felswände, Moore und ausgedehnte Wälder, eine reiche Pflanzen- und Tierwelt sowie reichlich römische oder keltische Vergangenheit - all das bietet diese Region!

 

Natur, Natur sein lassen! Wildnis wagen, und das mitten in Europa. Wildnis kann man sehen, riechen, berühren und erleben. Wildnis ist faszinierend und bezaubernd, und Wildnisgefühle beeindrucken nachhaltig.

Seltene und störungsempfindliche Tier- und Pflanzenarten finden hier beste Lebensbedingungen. Neben Schwarzstorch und Schwarzspecht gibt es im Nationalpark Hunsrück-Hochwald eine hohe Anzahl an Wildkatzen. Der Hunsrück ist einer der deutschlandweiten Hauptverbreitungsgebiete dieser bedrohten Wildtierart.

 

Die Tour besteht aus drei unterschiedlichen Tagesexkursionen, die sich inhaltlich an den Themen der drei „Besuchertore“ orientieren und diese in Strecke und Verlauf einbinden. Ob der Lebensraum der Wildkatze, Wälder und Moore oder die keltische Vergangenheit - jede Tagesexkursion bietet besondere Einblicke in diese einzigartige Landschaft.  Die einzelnen Strecken haben jeweils eine Länge zwischen 15 und 17 km. Sie bestehen größtenteils aus Naturpfaden und ergeben zusammengenommen eine gesamte Durchquerung des Nationalparks von Nordost nach Südwest.

 

Als inhaltlicher grüner Faden steht bei allen drei Exkursionstagen jeweils der Natur- und Artenschutz im Nationalpark mit im Fokus. In den verschiedenen Lebensräumen und Waldbildern erfahren die Teilnehmer alles zu den Schutzzielen und den Entwicklungspotentialen dieses Großschutzgebietes auf eine sehr lebendige Art und Weise - geleitet von zertifizierten Nationalparkführern.

 

Sie wohnen in einem familiär geführten 3 Sterne Superior Hotel mit komfortablen Zimmern, sehr gut in einer Nationalparkgemeinde gelegen. Das Hotel hat erfolgreich am “DEHOGA Umweltcheck” teilgenommen und die Anforderungen der Kategorie SILBER erfüllt!

 

Beginnen Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück vom Büffet im erholsamen Wintergarten. Ihnen wird ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet angeboten. Nach der Tagestour können sie am Abend  regionale Speisen wie den Hunsrücker Spießbraten, internationale Gerichte und hausgemachte Kuchen im hoteleigenen Restaurant und Café genießen.

Als diätetisch geschulter Koch kann der Küchenchef auch auf Ihre speziellen Bedürfnisse und Wünsche reagieren.

 

Geplanter Ablauf: (kann sich je nach Witterungsbedingungen ändern)

  1. Tag Anreise bis 18.00 Uhr, Naturhaus Leisel, Kennenlern- und Gesprächsrunde am Feuer, gemeinsames Abendessen, 20.00 Uhr Fahrt zur Unterkunft
  2. Tag Frühstück im Gästehaus, 9.00 Uhr Tourstart ab Mörschieder Burr, ca. 13.00 Uhr Outdoorcatering, 17.00 Uhr Transfer ins Gästehaus, Abend zur freien Verfügung
  3. Tag Frühstück im Gästehaus, 9.00 Uhr Tourstart Erbeskopftour ab Unterkunft, ca. 13.00 Uhr Outdoorcatering, 17.00 Uhr Transfer ins Gästehaus, Abend zur freien Verfügung
  4. Tag Frühstück im Gästehaus, 9.00 Uhr Tourstart Keltentour, Transfer Trauntal, ca. 13.00 Uhr Outdoorcatering, 17.00 Uhr Transfer ins Gästehaus, ab 19.00 Uhr Naturhaus Leisel gemeinsamer Abschlussabend, Feuerabend mit Essen
  5. Tag Frühstück im Gästehaus, Abreise

 

Anmeldeschluss für die Tour ist der 12.August 2021!

Insgesamt 1-2 Hunde pro Tour sind nach Rücksprache willkommen! Reinigungspauschale - Zimmer pro Tag 7,50 €

Details

Dauer:

5 Tage

Vorkommende Tierarten:

Wildkatzen, Schwarzstorch, Schwarzspecht, Rothirsch, Reh-, Schwarzwild, 1.400 Käferarten, 16 Fledermausarten, 1.500 Pilzarten, viele Insekten und Reptilien

An-, Abreiseort:

Leisel / Nationalparkgemeinde Allenbach

Transfer:

eigene Anreise, Transfer während der Tour

Teilnehmerzahl:

6 bis 6 Personen

Anforderung:

2  - Tagestourexkursionen mit einen Etappenlänge von ca. 17 km (Gehzeit täglich ca. 8 Stunden) mit einer längeren Verpflegungspause mit mobilen Catering. Trittsicherheit, gute Kondition und festes Schuhwerk, sowie wetterangepasste Kleidung sind Voraussetzung.

Übersicht

Toursprache:

Deutsch

Ausrüstung:

festes, gut passendes Schuhwerk sowie für jedes Wetter angepasste Kleidung, Tagesrucksack, Wasserflasche, Fernglas, Sonnenschutz, wer mag kleines Falt-Outdoorkissen.

Mindestalter:

ab 15 Jahren nur in Begleitung Erwachsener

Einreisebestimmungen:

gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

Weiteres:

Outdoor-Catering tagsüber:
Leckere Speisen, zubereitet mit regionalen Produkten von heimischen Bioland- und Demetererzeugern. Geliefert wird mit dem E-Lastenbike an ausgesuchte Plätze im Wald oder auf der Wiese. Aus der Natur - In der Natur! Aus einem reichhaltigen, gesunden Lebensmittelangebot wird ein Wald- oder Wiesenpicknick bzw. ein Essen zusammengestellt. Es wird pünktlich zum vereinbarten Treffpunkt geliefert bzw. die Gäste  kommen an und das Catering ist schon da! Ein Gaumenschmaus an den schönsten Plätzen der Natur.

 

Hotel:
Sie wohnen in einem familiär geführten 3 Sterne Superior Hotel mit komfortablen Zimmern, sehr gut in einer Nationalparkgemeinde gelegen. Das Hotel hat erfolgreich am “DEHOGA Umweltcheck” teilgenommen und die Anforderungen der Kategorie SILBER erfüllt!

 

Verpflegung:
Beginnen Sie den Tag mit einem reichhaltigen Frühstück vom Büffet im erholsamen Wintergarten. Ihnen wird ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet angeboten.

Nach der Tagestour könnenn sie am Abend regionale Speisen wie den Hunsrücker Spießbraten, internationale Gerichte und hausgemachte Kuchen im hoteleigenen Restaurant und Café genießen.

Als diätetisch geschulter Koch kann der Küchenchef auch auf Ihre speziellen Bedürfnisse und Wünsche reagieren.

 

Teilnehmer mit Hund:

An dieser Tour dürfen gerne auch insgesamt 1-2 Hunde nach Rücksprache teilnehmen. Da wir uns in einem Nationalpark befinden, gibt es jedoch ein paar Regeln und Grundvoraussetzungen, die hierbei beachtet werden müssen:

  • Der Hund wird die ganze Zeit an der Leine geführt. Da wir täglich um die 17 km zurück legen, kommt er dennoch auf seine Kosten sich ausreichend zu bewegen.
  • Er ist sozialverträglich mit Menschen und anderen Tieren.
  • Da es sich auch um Natur/Wildtierbeobachtungen handelt, sollte er möglichst wenig bellen und darf auf gar keinen Fall jagen.
  • Im Hotel sollte er sich natürlich benehmen können. Hier fällt eine kleine zusätzliche Reinigungspauschale in Höhe von 7,50 pro Tag an.

Wenn dies für Ihren Hund alles kein Problem ist, freuen wir uns sehr gerne auf Ihren vierbeinigen Freund.

Reiseversicherung:

Reiseversicherungen-Perlenfänger

Ablauf

Tag 1:

Anreise –  Kennenlernen

Anreise bis 18.00 Uhr, Treffpunkt Naturhaus Leisel, Kennenlern- und Gesprächsrunde am Feuer, gemeinsames Abendessen, 20.00 Uhr Fahrt zur Unterkunft

Tag 2:

Wildenburgtour  -  Tiere & Felsen

Diese Tour hat eine Länge von ca. 17 km, ist von ca. 9.00-17.00 Uhr gehbar (8 Stunden), mit mehreren Stationen und einer längeren Verpflegungspause mit mobilem Catering. Trittsicherheit, durchschnittliche Kondition und festes Schuhwerk sowie wetterangepasste Kleidung sind Voraussetzung. Tourstart ab „Mörschieder Burr“, die Tour  verläuft weitgehend über Naturpfade, durch alte Buchenhaine mit hohem Totholzanteil,  über eiszeitliche Rosselhalden, vorbei an mächtigen Quarzitfelsen mit beeindruckenden Aus- und Weitsichten. Ein zertifizierter Nationalparkführer vermittelt hier auf erlebnisreiche Art, mit Vorträgen in den verschiedenen Lebensräumen, vieles über die Hunsrücker Tierwelt. Verknüpft wird alles jeweils mit dem Artenschutz, speziell hier im Nationalpark Hunsrück-Hochwald.  Ziele und Voraussetzungen werden vermittelt! „Was man kennt, liebt man - was man liebt, schützt man“.               Die Wildkatze ist hier wieder in den artenreichen Wäldern zu finden, genauso wie Schwarzstorch, Schwarzspecht , Rot-, Reh- und Schwarzwild und viele mehr. Hoher Totholzanteil bietet Lebensraum für 16 Fledermausarten, über 1400 Käferarten und rund 1500 Pilzarten. Die eiszeitlichen Rosselhalden (Blockschutthalden) sind Lebensraum von hochspezialisierten Tieren und Pflanzen. 2018 wurde im Nationalpark die „Verrucaria hunsrueckensis“(Hunsrücker Warzenflechte) entdeckt, eine Art die bis dato noch nicht bekannt war. Der Abend ist zur freien Verfügung

Tag 3:

Erbeskopftour - Wälder & Moore

Diese Tour hat eine Länge von ca. 15 km, ist von ca. 9.00-17.00 Uhr gehbar (8 Stunden), mit mehreren Stationen und einer längeren Verpflegungspause mit mobilen Catering. Trittsicherheit, durchschnittliche Kondition und festes Schuhwerk, sowie wetterangepasste Kleidung sind Voraussetzung.

An diesem Tag leitet Jörg Dietrich die Tour. Er hat neben der Qualifikation als zertizifierter Nationalparkführer noch ein Diplom in Biologie. Durch ihn und sein Fachwissen wird die Exkursion noch mehr bereichert.

Startpunkt ist an der Unterkunft bzw. in Allenbach, die Tour  verläuft weitgehend über Naturpfade durch das waldreiche Herz des Nationalparks mit vielen „Brüchern“ (Hangmooren). Zentraler Anlaufpunkt ist der Erbeskopf (816 m ü.M.), der höchste Berg von Rheinland Pfalz. Ein Besuch des Hunsrückhauses, dem Besucherzentrum mit einer beeindruckenden modernen In- & Outdoorausstellung des Nationalparks, ist mit einer Stunde einkalkuliert und eine willkommene Verschnaufpause nach dem langen Aufstieg. Inhaltliche Schwerpunkte sind zum einen der Lebensraum Wald, speziell die Buche als „Mutter der Bäume“, zum anderen die „Hunsrücker Brücher“, Hangmoore, die wiederum mit ihrer besonderen Flora und Fauna spannende Themen bieten. Die Tour endet im Tal der Traun, einem vitalen Hunsrückgewässer, das zum Entdecken einlädt und zum Thema Wasser anschauungsreich passt. Der Abend ist zur freien Verfügung.

Tag 4:

Keltentour - Natürlich mit Geschichte

Diese Tour hat eine Länge von ca. 15 km, ist von ca. 9.00-17.00 Uhr gehbar (8 Stunden), mit mehreren Stationen und einer längeren Verpflegungspause mit mobilem Catering. Trittsicherheit, durchschnittliche Kondition und festes Schuhwerk, sowie wetterangepasste Kleidung sind Voraussetzung. Startpunkt ist am Forellenhof im Tal der Traun. Die Tour verläuft  weitgehend über  Naturpfade durch tiefe Wälder hinauf zu den Dollbergen, mit dem in Europa einmaligen 2500 Jahre alten Ringwall der Kelten. „Natürlich mit Geschichte“ ist hier das Thema der Tour, denn der Hochwald besticht nicht nur durch seine artenreiche Flora und Fauna sondern auch durch seine bis heute lebendige Kulturhistorie. Spannende Zeugnisse von Kelten und Römern, vom Mittelalter bis zur Industrialisierung. Stets mussten sich die hier lebenden Menschen der Natur und der Landschaft anpassen, sie prägten sie aber auch. Diese Geschichte(n) machen diese Tour zu einer anschauungsreichen Reise in die Vergangenheit des Hunsrücker Hochwaldes und runden den Besuch des Nationalparks ab. Gemeinsamer Abschlussabend, Feuerabend mit Essen im Naturhaus Leisel

Tag 5:

Frühstück - Abreise

Frühstück im Gästehaus, Abreise

Ansprechpartner / Tourguide

Tourguide

Jörg

Jörg wird den 3. Tag der Exkursion leiten. Er ist neben der Qualifikation des zertizifierten Nationalparkführers noch Diplom-Biologe und vermittelt den Teilnehmern zusätzlich wertvolle Informationen und Eindrücke über diese einzigartige Naturregion.



Rainer und Petra

Rainer ist zertizifierter Natur & Landschaftsführer, sowie zertizifierter Nationalparkführer im Hunsrück und sie führen beide gemeinsam das Unternehmen „Natürlich Hunsrück“. Petra ist für das Outdoor-Catering von Natürlich Hunsrück verantwortlich. Mit diesen Beiden sind zwei leidenschaftliche Naturmenschen ein wichtiger Teil dieser Tour, die ihre Kenntnisse und Begeisterung für diesen wunderschönen Teil Deutschlands gerne mit den Teilnehmern teilen.



Ansprechpartner

Sabine Bengtsson

Sabine Bengtsson bereist seit Mitte der 90-Jahre regelmäßig die Welt. Ihre Leidenschaft und Kenntnisse über das Reisen und dem Natur-, und Artenschutz sowie der persönliche Kontakt zu den handverlesenen Partnern vor Ort garantieren den Kunden unvergessliche und einzigartige Naturerlebnisse. Bei diesen stehen besonders Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt im Vordergrund. Perlenfänger unterstützt durch die Touren lokale Artenschutzprojekte und ermöglicht durch die Naturführer/Biologen vor Ort, den Teilnehmern auf eine kompetente, positive Art und Weise die Zusammenhänge, die Schönheit und Einzigartigkeit, aber auch die Verletzlichkeit unser Erde hautnah erleben zu lassen. Sabine Bengtsson bereiste bisher Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis und fast ganz Europa. Sie hatte auf diesen Reisen bereits viele außergewöhnliche und berührende Begegnungen mit Wildtieren. Kontakt

Artenschutz

Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

Auf dieser Tour unterstützt ein Teil Ihres Tourpreises (50 € p.Pers.) das Projekt zum Erhalt der Wildkatzen.

Zu den Schutzprojekten

Anmeldeschluss für die Tour ist der 12.August 2021!

 

 

1.005 € pro Person im EZ oder DZ bei einer Gruppengröße von 6 Teilnehmern
(inklusive einer Spende von 50 € p.P. für das Wildkatzenprojekt)

 

Anmeldeschluss für die Tour ist der 12.August 2021!

 

Insgesamt 1-2 Hunde pro Tour sind nach Rücksprache willkommen! Reinigungspauschale - Zimmer pro Tag 7,50 €

Inklusive:

+ 3 Aktivitätstage / 5 mit An-, und Abreisetagen
+
2 x Essen Naturhaus, inkl. Getränke (Tag 1 und Tag 5)
+
3 x Outdoorcatering tagsüber, inkl. Getränke (Tag 2 - Tag 4)
+ 4 x Übernachtung Gästehaus im EZ/DZ mit Bad, inkl. Frühstück
+ 3 x Führung mit Nationalparkführer, ca. 8 Std.
+ 4 x Transfer Gäste

 

Exklusive:

+ An/Abreise zum Zielgebiet
+ Reiseversicherung
+ Abendessen Tag 2 und Tag 3 *
+ Reinigungspauschale-Zimmer für den Hund
+ fakultative Unternehmungen

 

 

* Zum Hotel gehört ein gutes Restaurant/Café, das regionale Spezialitäten anbietet, wie den Hunsrücker Spießbraten, oder andere regionale Gerichte.

Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

Achtung! Sie können bei uns zu Ihrer Reiseversicherung auch den Corona Reiseschutz mit buchen!
Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen, die für Perlenfänger Versicherungspakete zusammen gestellt hat. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular, wir helfen gerne weiter. Oder gehen Sie auf den Link, Sie können sich dort auch zunächst nur informieren, ohne den Buchungsvorgang abschließen zu müssen. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie in einfachen Schritten die Reiseversicherung ganz leicht online buchen:
Link zum Buchungs/Infotool der Hanse Merkur

- PDF zur allg. Preisübersicht

PDF-Informationen zur Corona-Schutzversicherung:
- Leistungsbeschreibung
- Informationsblatt
- Versicherungsbedingungen

Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Kundenfeedback

Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns