TITLE

DESCRIPTION

Pressemitteilung unseres Wildbiologen Peter Sürth über seinen „Weg der Wölfe“

In 2015 können Teilnehmer exklusiv ab 1-4 Personen unseren bekannten Wildtierbiologen für Wölfe, Bären und Luchse auf Exkursionen in Rumännien begleiten…

Wir bieten auch für Gruppen von 10 Teilnehmern die Möglichkeit. Dies ist insbesondere für Förster, Jäger oder Wolfsbeauftragte hochspannend.

Hier ist die aktuelle Pressemitteilung von Peter Sürth nachzulesen:

perlenfaenger.com Logo der Weg der Wölfe 200„Der Weg der Wölfe“
Wissen öffnet Horizonte – Überzeugung schafft Lebensraum
Expedition von Rietschen zum Schwarzwald
www.derwegderwoelfe.de
Pressemitteilung:
Peter Sürth macht sich wieder auf den Weg der Wölfe. Am 31.August startet seine achte Expedition.
Es wird die erste von weiteren 3 Wanderexpeditionen durch Deutschland sein. Er will in 5 Wochen von Rietschen in die sächsische Schweiz und dann quer durch das deutsche Mittelgebirge bis in den Schwarzwald wandern. Für die einen ist so was verrückt und gesponnen und für andere ein
spannendes Abenteuer.
„Der Weg der Wölfe“ ist ein Projekt um die verschiedenen mitteleuropäischen Lebensräume aus der Perspektive der Wildtiere zu erfahren.
Am 1.April 2005 bei -15°C startete der erfahrene Wildtierexperte für große Beutegreifer im Herzen der rumänischen Karpaten seine erste Expedition und wanderte in 4 Monaten über 2000km bis nach Rietschen in Sachsen. Seit dieser Auftaktexpedition hat er die Karpaten, die Alpen und angrenzende
Regionen wie den Alpen-Karpaten Korridor, die Tschechische Republik und den Schwarzwald durchwandert oder stellenweise mit dem Mountainbike durchquert.
Die Expeditionsstrecken
verlaufen stets durch Regionen in denen große Beutegreifer wie Wölfe, Luchs oder Braunbären vorkommen oder sich zukünftig wieder ansiedeln könnten.
Während der Expeditionen möchte er
sich einen Eindruck über die lokalen Konfliktsituationen in der Mensch-Wildtierbeziehung verschaffen.
Sowohl die Konfliktfelder für die lokal lebenden Menschen als auch für die Wildtiere.

Junge Wölfe verlassen im Alter von 1-2 Jahren ihre Familien und können als ausdauernde Weitwanderer in relativ kurzer Zeit Strecken über 1000km zurücklegen. Quer durch Kulturlandschaften wie Deutschland oder Mitteleuropa. Es geht Sürth nicht nur um die Wanderwege der Wölfe sondern um die Art und Weise wie Wölfe die unterschiedlichen Herausforderungen des Alltags meistern. Im erweiterten Sinn gilt dies für alle Wildtiere im
gemeinsam genutzten Lebensraum mit uns Menschen.
Von 1996-2003 hat der studierte Ingenieur für Wildtiermanagement für das internationale deutschrumänische Großräuberprojekt in den rumänischen Karpaten das Verhalten und die Anpassungsfähigkeiten der Wölfe, Luchse und Braunbären an Kulturlandschaften und menschlichen Aktivitäten erforscht. Peter Sürth versteht unter Wildtiermanagement die Gestaltung und Organisation des Miteinander von Mensch und Wildtier im gemeinsam genutzten Lebensraum.
Wie bei allen früheren Expeditionen wird es ein Onlinetagebuch geben unter
www.derwegderwoelfe.de
Das Projekt wird insbesondere von Outdoorunternehmen unterstützt, wie Marmot, Hanwag, Exped, Primus, Katadyn und Centurion.
Peter Sürth Expeditionsstrecke 2014 mit Logo

Sabine Bengtsson

null
Sabine Bengtsson
Kontakt

Newsletter Anmeldung

E-mail addresse