+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Wandern im Wolfsgebiet

      fa-

      8 Tage

      fa-

      ab 1.190 €

      et-

      2 - 8 Teilnehmer

      Reiseziel: Europa - Portugal

      Tourcode: EUPG04

      Beschreibung

      Dauer:

      8 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Garrano-Wildpferde, Iberischer Wolf, Wildkatze, Geres-Wildziege, Adler,  Cachenas, Geier, ….

      An-, Abreiseort:

      Porto Airport | Reiseziel: Castro do Laboreiro / Peneda Geres Nationalpark

      Transfer:

      ab/an Flughafen Porto inklusive, Sonntags ab Airport 16:00/16:30, ab Gästehaus 10:00, Treffen am großen gelben „M“ in der Passagierhalle auf der linken Seite

      Teilnehmerzahl:

      2 bis 8 Personen

      Anforderung:

      1-4 (je nach Wunsch)

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch, Portugiesisch

      Ausrüstung:

      • Wanderschuhe (wasserabweisend bis wasserfest, auch durch Morgentau) oder Imprägnierungsmittel mitnehmen
      • eventuell Gamaschen, da dort auch Stechginster wächst
      • Tagesrucksack
      • Wasserflasche
      • Hut
      • Sonnencreme
      • Taschenlampe/Stirnlampe unbedingt mitnehmen
      • Bekleidung im Zwiebelprinzip für jedes Wetter
      • Badesachen
      • Kamera und Fernglas

      Mindestalter:

      14 Jahre

      Einreisebestimmungen:

      gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

      Weiteres:

      1 Stunde Zeitunterschied beachten -> Es ist dort eine Stunde früher!!!
      Zum Gästehaus: Das Gästehaus liegt eingebettet inmitten wunderschönster Natur, ca. 6 km von Pedro´s Stall entfernt. Im nächst größerem Ort (Castro Laboreiro mit 600 Einwohnern) ca. 2,5 km entfernt, der erst in den 40 Jahren durch eine Straße angebunden wurde, gibt es drei Restaurants und ein Café, einen kleinen Supermarkt, eine Apotheke und einen EC-Automaten. Der Frühstückskorb wird liebevoll von Anabela zusammengestellt, mit selbstgemachter Marmelade, Honig, Müsli, etc… So dass jeder selbst entscheiden kann, wann er frühstücken möchte. Im Haus hält Pedro regionalen Wein vor, der den Gästen gegen Bezahlung außerhalb des Abendessens zur Verfügung steht. Die Unterbringung ist im landestypischen Stil, sehr liebevoll und persönlich eingerichtet. Das Haus hat eine Zentralheizung und einen schönen Garten. Von allen Fenstern aus gibt es einen herrlichen Blick in die Berge. Es gibt eine Küche, in der die Gäste auch selber kochen können. Im Preis ist die Endreinigung enthalten. Der Fluß Laboreiro befindet sich in kurzer Distanz und lädt zum erfrischenden Schwimmen ein. Hinter dem Haus befindet sich ein kleiner Pfad, der in die Berge führt, um auf eigene Faust die Gegend zu erkunden.
      Mehr zum Nationalpark

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Ein nachhaltiges Reiseprogramm für die gesamte Familie, Einzelreisende oder feste Gruppen. In großartiger Natur wandern mit Ruhe und Beschaulichkeit. Bestens geeignet auch für Gruppen, die sich für ein bestimmtes Thema besonders interessieren, sei es der Wolf oder etwas anderes.

       

      Urlaub, um sich auszuruhen und die Natur zu entdecken. Mehr erfahren und erleben über den Wolf, die Vögel, die Flora und die ganze Natur um uns herum. Eine gute Möglichkeit außerhalb der gewohnten Routine zu relaxen in einer einzigartigen und echten Natur. Die beiden naturwissenschaftlichen Journalisten haben außerdem eine hoch beachtete Dokumentation in Portugal über die dortige Wolfspopulation gedreht. Siehe hierzu bitte auch diesen Artikel (über die Wölfe) geschrieben von Sabine Bengtsson für das Magazin „Der Hund“

      5 oder 8 Tage fantastischer Urlaub für interessierte Kinder und Erwachsene, wo die Tage mit angenehmen Wanderungen auf alten Wegen durch die Berge wie im Fluge vergehen. Geführte, erlebnisreiche Touren im Gebiet des iberischen Wolfes, mit Vogel-, und Abendbeobachtungen von Tieren, dem Baden im herrlichen, sauberen Fluss oder Entspannen in uralten, von den Römern angelegten, Thermalquellen unter freiem Himmel. Zu Fuß in Vollmondnächten mehr über die Sterne erfahren und den Sternenhimmel betrachten.

       

      Die Übernachtungen sind in unserem wundervollen, ruhigen und traditionell gebauten Gästehaus. Dort finden Sie die Ruhe und den Komfort, wie es sich für so eine außergewöhnliche Erholungsreise gehört…

      Ablauf

      Tag 1:

      Transfer, wenn gewünscht, gegen 16:00/16:30 vom internationalen Flughafen in Porto zum Gästehaus in Castro Laboreiro. Anreisezeit ab Porto ca 2-2,5 Stunden / ca. 180 km

      Tag 2-7 oder Tag 2-4:

      Ein individuelles Reiseprogramm für die gesamte Familie. In großartiger Natur wandern mit Ruhe und Beschaulichkeit. Bestens geeignet auch für feste Gruppen, die sich für ein bestimmtes Thema besonders interessieren, sei es der Wolf oder etwas anderes. Jeden Abend kehren Sie zurück in unser wunderschönes Gästehaus inmitten der Natur.

      Tag 5 oder Tag 8:

      10:00 Check out und Abschied und Transfer zum internationalen Flughafen von Porto

      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa
      Kontakt

      Tourleiter

      Anabela & Pedro

      Pedro und Anabela sind engagierte naturwissenschaftliche Journalisten, Naturführer und Experten von Wildpferden und Wölfen. Mit großem Engagement und ihrer stets freundlichen, humorvollen und kompetenten Art und Weise, nehmen sie gerne Teilnehmer mit in die unberührte Natur des Nationalparks. Sie kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und haben auch viele Wanderrouten selbst entwickelt. Mit der dortigen Flora und Fauna sind sie bestens vertraut.

      2000 kamen sie mit den Kindern aus Lissabon in die Gegend und produzierten 4 Jahre lang eine Dokumentation, die erstmalig Einblicke über das Leben freilebender Wölfe in Portugal zeigt. Denn Wölfe leben dort seit über 20.000 Jahren zusammen mit den Wildpferden. Und die haben es den Beiden ebenso angetan…



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      zu den Projekten

      Keine festen Termine, jedoch ganzjährig auf Anfrage möglich!

      8 Tage/6 Wandertage
      5 Tage/3 Wandertage
      • 1.190,- € pro Person im Doppelzimmer inkl. 7 x Ü/6 x Frühstück/6 x Lunch/6 x Dinner für die 8-tägige Tour (6 Wandertage)
      • 890,- € pro Person im Doppelzimmer inkl. 4 x Ü/3 x Frühstück/3 x Lunch/3 x Dinner für die 5-tägige Tour (3 Wandertage)
      • Einzelzimmeraufpreis: Es steht 1 Einzelzimmer ohne Aufpreis zur Verfügung. Sollte dies bereits vergeben sein, besteht, je nach Verfügbarkeit, die Möglichkeit eines Doppelzimmers zur alleinigen Nutzung. Aufpreis: 30 € pro Nacht (210 €)
      • Transfer pro Person: 75 € pro Strecke = 150 € Hin und Rück zum Airport Porto

        Eigene Anreise ist mit einem Mietwagen oder einem Taxi (empfiehlt sich für feste Gruppen) möglich. Anreisezeit ab Porto ca 2-2,5 Stunden / ca. 180 km

      • Inklusive:
        + Transfer während der Tour
        + Englischsprachige Tourbegleitung durch lokale kompetente Naturführer
        + Verpflegung wie ausgeschrieben
        + Endreinigung Gästehaus
      •  Exklusive:

        + Flüge
        + Transfer Airport Porto -Gästehaus und zurück
        + alkoholische Getränke
        + Reiseversicherungen

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

       Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung? Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!

      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

      Wir arbeiten mit der ERV und Travelsafe zusammen.
      Beides sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Damit können wir Ihnen sowohl eine breite Palette, als auch die optimalste und günstigste Versicherung anbieten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter.

      Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen:

      Bei der ERV

      Kundenfeedback

      Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

      Mein Urlaubserlebnis mit Perlenfänger:
      Bin 44 Jahre alt und komme aus Hilden, in der Nähe von Düsseldorf. Für 2016 hatte ich mir gedacht, mal einen anderen Urlaub zu erleben, nicht den typischen Strand und Hotelurlaub. Also wie heute üblich, PC einschalten und im Internet etwas rumsurfen. Schaute nach Erlebnisreisen, fand anfangs aber nicht so ganz das Richtige. Whale Watching auch sicher sehr interessant, aber die meiste Zeit auf dem Schiff? War noch unschlüssig. Über Whale Watching landete ich dann auf der Seite Perlenfänger.com.
      Dort fand ich das Angebot Portugal, Wandern im Wolfsgebiet, was es mir sofort angetan hatte. Viel Natur, die Aussicht Tiere im Nationalpark zu sehen, Interesse an Wölfen, Wanderungen und damit etwas für Gesundheit und Ausdauer zu tun. Passte hervorragend, also Kontakt mit Sabine Bengtsson aufnehmen und mal schauen wie es weitergeht.
      Der Kontakt war super sympathisch, wir tauschten uns über meine Erwartungen und den Ablauf aus, schnell war die Reise reserviert, die Flüge gebucht. Eine Ausstattungsliste gab es per E-Mail. Also, es konnte losgehen.
      Landete am 29.05.2016 in Porto und wurde von Pedro abgeholt und zum Gästehaus gebracht. Hatte am Anfang etwas Bammel das ich mit meinen nicht so guten Englischkenntnissen etwas Probleme haben würde, spielte aber keine Rolle. Pedro und Anabela sind herzensgute Menschen die mich super betreut haben.
      Am nächsten Tag ging es dann um 10.00 Uhr mit dem ersten von sechs Wandertagen los. Jeden Tag suchte Pedro eine andere Wandertour durch den Peneda-Geres Nationalpark aus. Ich hatte den Vorteil das ich der einzige Gast war, so kam ich in den Genuss allein nur mit Pedro oder auch mal Anabela durch den Nationalpark zu wandern.
      Da dies mein erster Wanderurlaub war und ich auch kein Kletterfan bin, hat Pedro die Wandertouren auch super auf mich abgestimmt. Die Gegend war superschön.
      Gewandert wurde meist über Tierpfaden von Tälern hoch zu den Gebirgen. Die Tierpfade waren auch nicht immer ganz einfach, boten aber ein sehr schönes und tolles Naturerlebnis. Also, Natur pur und sehr zum Empfehlen!
      Am ersten Tag haben wir gleich Wildpferde aus nächster Nähe gesehen. Die Gegend im Nationalpark ist landschaftlich ein Traum. Gipfel, Pässe, Hochebenen, herrliche Ausblicke auf unberührte Naturlandschaften, ein großartiges Panorama. Rast am wunderschönen Bergsee. Blühende Vegetation, durch Gletscher merkwürdig gebildete Gesteinsformationen. Teils über Steinpfade hinauf zu den Gebirgszügen.
      Über verlassene Wege, auf alte Steinbrücken über sich windende Gebirgsflüsse. Wasserfälle. Ein toller Anblick Wildpferde 40 bis 50 Meter entfernt an einem vorbei galoppieren zu sehen. Eine Wanderung durch das Wolves Valley. Pedro fragte mich am Schluss welcher Tag mir am besten gefallen hat, ich konnte es nicht sagen, jeder Wandertag hatte sein eigenes Flair und bot etwas sehr Schönes.
      Abschließend möchte ich sagen, dass mir der „andere“ Urlaub super gefallen hat. Es war ein supertolles Erlebnis, ein wunderschöner Urlaub gewesen. Pedro und Anabela nochmal sind herzensgute Menschen, habe mich mit Pedro trotz beschränkten Englischwortschatz, über Portugal, die Menschen in Portugal und Deutschland, die Lebensweisen, den Nationalpark, die Tiere und auch über die Wölfe unterhalten.
      Ich empfand den Urlaub sehr belebend und bereichernd. Wölfe habe ich leider nicht gesehen, aber Pfotenabdrücke und die Spuren, und vielleicht habe ich wenn ich wieder kommen sollte mehr Glück;-).
      Herzlichen Dank an Sabine Bengtsson, eine sehr sympathische Person die sich auch um die Reisegäste sehr kümmert, durch sie und Perlenfänger wurde mir dies zu erleben ermöglicht. Der Urlaub war klasse und ich empfehle die Tour sehr gerne weiter. Nochmal es war eine tolle Zeit für mich, die ich sehr bereichernd fand und genossen habe! Viele Grüße Ralf Reßing

       

      Die Tour hatte uns sehr gut gefallen!
      Nach einer zügigen Fahrt per Taxi zur Unterkunft, wurden wir sehr herzlich von Pedro und Anabela empfangen.
      Wir wanderten mit Anabela die nächsten Tage auf sehr schönen Wegen und sie hatte auch Wanderungen ausgesucht die ich ohne Probleme wandern konnte, was super war. Ich hatte nämlich echt Bedenken, dass ich nicht mithalten könnte und dass wäre sehr schade gewesen.
      Der Nationalpark und unsere Gastgeber haben es uns sehr leicht gemacht, sehr schnell zu entschleunigen und sich einfach nur wohlzufühlen. Vorallendingen die letzte Wanderung im Wolfstal war toll (eine Landschaft wie in einem Film). Wir konnten kaum aufhören zu lächeln und als wir dann noch einen größere Herde von Garranos sahen, waren wir begeistert. Am letzten Nachmittag ging es dann zu den wilden Geres Ziegen und beim Abstieg wurden wir mit Sichtigungen von diesen Tieren auch belohnt. Wir haben viel über den Nationalpark, Wölfe und allgemein Nordportugal von Pedro und Anabela gelernt.  Wir sind sehr froh darüber, dass wir diese Reise dieses Jahr nachgeholt haben und dieses sehr schöne Fleckchen Erde sehen und erleben konnten.
      Die Unterkunft gefiel uns sehr. Wir hatten das Schmetterlingszimmer was klein aber fein war.
      Durch die Baumaßnahmen am Nachbarhaus war der Gartenbereich nicht ganz so benutzbar wie es sonst möglich gewesen wäre, trotzdem genossen wir es, morgens unter der kleinen Holzpergola zu Frühstücken oder Abends auf den Tag mit einem Glas Wein anzustoßen.
      Der „Pool“ am Fluss ist schon etwas für sehr abgehärtete Menschen, trotzdem wir waren dort gerne zum Abkühlen nach den Wanderungen. So ruhig, so entspannend. Mit ganz lieben Grüßen Timo und Stephanie