+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Vamos Baja California - Großwale erleben

      fa-

      14 Tage

      fa-

      ab 2.999 €

      et-

      6 - 8 Teilnehmer

      Reiseziel: Amerika - Mexiko

      Tourcode: AMME01

      Beschreibung

      Dauer:

      14 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Grauwale, Finnwale, Buckelwale und Blauwale, verschiedene Greifvögeln, wie Geier, Falken und Adler

      An-, Abreiseort:

      Hinflug: nach San Jose de Los Cabos (SJD)
      Rückflug: ab Loreto (LTO)

      Die kürzeste Verbindung von Deutschland aus geht über Los Angeles (LAX). Sie können auch eine Verbindung über Mexiko City (MEX) wählen, von hier aus gibt es Flüge nach San Jose del Cabo (SJD).

      Alle großen Airlines fliegen fast täglich von Deutschland nach Los Angeles und Mexiko City. Dieser Flug ist auch als Direktflug zu buchen. Der Rückflug ist ab Loreto (LTO) ist nur über Los Angeles/USA möglich.

      Wenn Sie einen Rückflug über Mexiko City bevorzugen, müssten Sie von Loreto bis La Paz (LAP) oder San Jose de los Cabo (SJD)  zurückreisen.

      Wenn man direkt ab Loreto (LTO) zurückfliegen möchte, empfiehlt sich rechtzeitiges Buchen, da die Auswahl der Flüge ab Loreto begrenzt ist.

      Bitte beachten: Beim Rückflug kommen Sie am folgenden Tag in Deutschland an.

      Transfer:

      Ab/Zum Flughafen und während der Tour

      Teilnehmerzahl:

      6 bis 8 Personen

      Anforderung:

      1-2

      Übersicht

      Toursprache:

      Deutsch, Englisch

      Ausrüstung:

      Wind- und Regenkleidung für die Ausfahrten aufs Meer, Schuhe, die nass werden dürfen, warme Garderobe (es ist in der Baja meist sonnig, aber oft kühler als man denkt), warmen Schlafanzug für das Grauwalcamp, leichtes, festes Schuhwerk, Fotoapparat (falls vorhanden und gewünscht), viele Speicherkarten, einen wasserdichten Plastikbeutel für die Fotoausrüstung, Sonnenschutz (hoher LSF), Stirnlampe, Strandtuch, kleine Reiseapotheke (lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten, was er für angemessen hält) und was Sie sonst für Ihr Wohlbefinden brauchen.

      Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise bei Ihrem Hausarzt über Impfungen.

      Mindestalter:

      18 Jahre, ab 14 Jahren in Begleitung der Eltern

      Einreisebestimmungen:

      Reisepass (noch 6 Monate gültig)

      Bitte informieren Sie sich dazu unbedingt auf der Seite des auswärtigen Amtes unter: Mexiko Einreisebestimmungen 

      Bitte prüfen Sie dort auch die Einreise nach Mexiko über die USA.

      Einreise über die USA nach Mexiko

      Deutsche/Schweizer/Österreichische Staatsangehörige benötigen für die Einreise und einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen kein Visum, lediglich einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass. Der Personalausweis ist nicht ausreichend. Darüber hinaus sollte der Pass bei Reiseantritt mindestens zwei freie Seiten für Sichtvermerke haben.

      Vor der Einreise in die USA wird für die Einreiseerlaubnis (ESTA-Electronic System for Travel Authorization) eine Gebühr von 14,- US Dollar erhoben.

       

      Weitere Informationen über ESTA bekommen Sie HIER.  Die Einreiseerlaubnis auf Deutsch finden Sie HIER. Diese gilt für zwei Jahre und mehrere Einreisen in die Vereinigten Staaten und muss vor der Abreise ausgefüllt werden. (Achtung: Bei der Seriennummer der deutschen Reisepässe wird die Ziffer „0“, nicht der Buchstabe „O“ verwendet.)

      Weiteres:

      Die Unterbringung auf unserer Reise von Bucht zu Bucht erfolgt in einfachen, mexikanisch charmanten Bed & Breakfast Hotels. Im Grauwalcamp stehen Holzhütten mit richtigen Betten und warmen Decken zur Verfügung. Das Leben im Camp ist einfach. Dennoch steht warmes Wasser zum Duschen (aus einem Eimer) zur Verfügung. Elektrische Geräte können tagsüber aufgeladen werden. In den Hotels ist WiFi vorhanden. Im Grauwalcamp nicht. Bitte beachten Sie auch, dass im Grauwalcamp keine Einzelzimmer Belegung möglich ist.

       

      Wir empfehlen Ihnen, eine private Auslandsreisekrankenversicherung abzuschließen. Es empfiehlt sich eine Kreditkarte dabei zu haben. Kartenzahlung ist gängig und hat den besseren Umrechnungskurs.

       

      Wir möchten darauf hinweisen, dass es zu Verzögerungen, Routenänderungen oder Programmumstellungen kommen kann – bedingt durch andere Wetterverhältnisse, oder organisatorische Umstellungen, etc.

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Perlenfänger hat einen Kooperationspartner für Wal-, und Delfinbeobachtungen gefunden, der die gleichen Prinzipien und Philosophien “unter Wasser” vertritt und lebt, wie wir “an Land” – das heißt Wildtierbeobachtungen mit Respekt, mit einem nachhaltigen Ansatz zum Schutz der Lebensräume, dem Angebot von lebendiger Informations-, und Aufklärungsarbeit sowie der Zusammenarbeit mit Biologen und Forschungseinrichtungen zum Schutz der Tiere.

       

      Lassen Sie sich verzaubern von der entspannten Stimmung in Baja California, wo sich im Frühjahr die größten Wale der Erde in verschiedenen Buchten versammeln.
      Im Naturreservat der San Ignacio Bay sind die Grauwale dafür bekannt, den Kontakt zum Boot zu suchen und kommen oft zum Berühren nahe.

       

      Hier beim Whale Watching Baja California, wo sich die Meere des Pazifiks mit der Sea of Cortez und der Wüste treffen. Entlang der Küsten der 1300 km langen Halbinsel ist die Faszination Whale Watching zu Hause.
      Wir reisen über Land zu verschiedenen Buchten, wo sich im Frühjahr die größten Wale der Welt: Grauwale, Finnwale, Buckelwale und Blauwale, nach mehr als 8000 km Reise aus den arktischen Gewässern versammeln. Diesen beeindruckenden Meeressäugern möchten wir begegnen, wenn wir mit den kleinen mexikanischen Booten (Pangas) aufs Meer fahren.

       

      Nicht weniger beeindruckend ist die zum Teil bizarre Vulkan- und Wüstenlandschaft mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna. Die bekannten Cardon Kakteen, die bis zu 20 m hoch werden und einigen Sukkulenten sowie verschiedenen Greifvögeln, wie Geiern, Falken und Adlern begegnet man zum Teil nur hier in der Baja.

      Außerdem werden wir auch Zeit haben in Traumbuchten mit weißem Sandstrand und türkis-farbenem Wasser zu verweilen, farbenfrohe Sonnenauf- und –untergänge genießen.

       

      Auszeit pur erleben wir in der Einfachheit der Dünenlandschaft des Grauwalcamps. Es ist diese ganz besondere Verbindung zwischen Mensch und Grauwal, die wir im Naturreservat von San Ignacio erleben möchten. Oft kommen diese 15m langen Tiere sehr nah ans Boot – eine Begegnung der anderen und sehr besonderen Art! Die Nächte hier laden zum Sterne zählen ein und die Mangroven zum Kajaken und die Mountainbikes stehen auch bereit, um die nähere Umgebung zu erkunden.
      Die Partner vor Ort sind mit dem Green Globe (seit 2007) zertifiziert und ist Teil des Verbandes für nachhaltigen Tourismus: Alianza para el turismo sostenible en sitios de Patrimonio Mundial. Das Camp ist im Rahmen der Certifcacion de GG21 para eco alojamientos für seine minimale Auswirkung auf die Umgebung ausgezeichnet.

      Wir freuen uns darauf mit Ihnen von Bucht zu Bucht zu reisen; den ganz großen, faszinierenden Walen zu begegnen und die entspannte Atmosphäre der Baja mit viel mexikanischem Flair zu genießen.

       

      Bei dieser Reise fungiert Perlenfänger lediglich als Vermittler, es gelten die AGB des Partners, welche Sie hier lesen können.

       

      Anmeldebedingungen

      Eine Anmeldung ist verbindlich und ein Platz gesichert, wenn das ausgefüllte Anmeldeblatt unterschrieben vorliegt und wenn 20 % des Gesamtbetrages auf dem unten genanntem Konto eingegangen ist. Der Restbetrag muss 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn auf dem Konto eingegangen sein.

       

      Stornierungsgebühren

      Bis zum 45.Tag vor dem Reiseantritt 20 % des Gesamtreisepreises, ab dem 44. Tag vor Reiseantritt 55 % des Gesamtreisepreises, ab dem 28.Tag vor Reiseantritt 75 % des Gesamtreisepreises, ab dem 14.Tag vor Reiseantritt 80 % des Gesamtreisepreises, ab dem

      1. Tag vor Reiseantritt 90 % des Gesamtreisepreises, ab dem Tag des Reiseantritts 100 % des Gesamtreisepreises oder bei Nichtantritt der Reise. Findet sich ein Ersatzteilnehmer, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 150,–€. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.

       

      Änderung des bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Wechselkurses

      Die Erhöhung erfolgt entsprechend dem Umfang der Verteuerung der Reise durch die Wechselkursänderung seit Abschluss des Reisevertrages.

      Die Erhöhung ist nur zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluss und dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände nicht vor Vertragsschluss eingetreten sind und für den Veranstalter weder bekannt, noch vorhersehbar waren.  Im Falle einer nachträglichen Änderung des Reisepreises hat der Reiseveranstalter den Reisenden unverzüglich, spätestens 21 Tage vor Reiseantritt, davon in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig.

      Bei Preiserhöhungen um mehr als 5 % oder bei einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung kann der Reisende vom Vertrag zurücktreten oder stattdessen die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen anderen Reise verlangen, wenn der Reiseveranstalter in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung durch den Reiseveranstalter diesem gegenüber geltend zu machen.

       

      Teilnahmebedingungen

      Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich selbst. Sollte ein Teilnehmer die Reise aus persönlichen oder aus gesundheitlichen Gründen vorher abbrechen, hat keine Rückerstattung des Reisepreises zu erfolgen. Es können keine Regressansprüche des Kunden für ausgefallene Tage auf dem Meer –  aufgrund des Wetters oder höherer Gewalt - geltend gemacht werden. Die Kapitäne der Schiffe entscheiden in so einem Fall, ob es möglich ist, aufs Meer zu fahren oder nicht.

       

      Beanstandungen oder Beschwerden müssen unverzüglich vor Ort dem Veranstalter mitgeteilt werden, um Abhilfe zu schaffen. Für nachträgliche Beanstandungen oder Beschwerden kann kein Ersatz geltend gemacht werden.

      Video(s):

      Ablauf

      Tag 1:

      Anreise Cabo San Lucas

      Bienvenido – Herzlich Willkommen in Baja California am Flughafen San Josè del Cabo.

      Nach den Einreiseformalitäten empfangen wir Sie und bringen Sie nach Cabo San Lucas zum gebuchten Hotel, welches im erweiterten Zentrum der Stadt liegt.

      Tag 2:

      Cabo San Lucas

      Am Morgen ist Zeit zum Ankommen und Erkunden der quirligen Stadt, einer Mischung aus Hotelresorts, exklusiven Geschäften, Restaurants, Cafés und einheimischen Souvenirläden.

      Gegen Mittag unternehmen wir unsere erste Whale Watching Tour. Es geht zum südlichsten Punkt der 1300 km langen Baja-Halbinsel. Hier am Kap mit dem berühmten Arco und dem „Lover’s Beach“ werden wir neben der pittoresken Felslandschaft exotische Wasservögel und Seelöwen bestaunen können, bevor wir im Pazifik mit unseren erfahrenen Guides Buckelwale und vielleicht sogar Grauwale suchen.

      Tag 3:

      Optionale Whale Watching Tour/Weiterfahrt nach La Paz über Todos Santos

      Gleich frühmorgens bietet sich für alle begeisterten Whale Watcher die Möglichkeit an einer zweiten, optionalen Whale Watching Tour teilzunehmen. Abfahrt 08.30 Uhr.

      Mittags nach der Ausfahrt aufs Meer fahren wir über Todos Santos (gelegen an der der Pazifkküste) durch imposante Landschaften mit vielen Säulenkakteen nach La Paz. In Todos Santos legen wir einen kurzen Zwischenstopp ein, um das “Künstlerstädtchen” mit seinen netten Cafés, Restaurants und Galerien zu besichtigen. Am Abend erreichen wir die 200 km entfernte Stadt La Paz an der Sea of Cortéz. Ankunft in unserem familiären Hotel in der Nähe des Yachthafens.

      Tag 4:

      La Paz – optional Walhai - oder Espiritu Santo Tour

      Heute ist Zeit, um auf dem palmengesäumten „Malecon“ zu schlendern, die Stadt zu erkunden oder einzukaufen. Wer es lieber ein bisschen ruhiger möchte, kann auch das Walmuseum besuchen oder genießt einfach einen Café con leche im Café.

      Für alle Abenteurer gibt es die Möglichkeit an einer Walhaitour teilzunehmen, um den größten Fisch des Meeres hautnah zu erleben und  mit ihm zu schwimmen. Seit einigen Jahren versammeln sich „Teenager-Walahie“ (4 – 7 Meter) in der Bucht von La Paz. Alternativ wäre es möglich die unbewohnte Inselgruppe „Espiritu Santo“ mit ihren Bilderbuchstränden sowie Pelikanen und Seelöwen zu entdecken. Genießen sie am Abend die einmalige Färbung des Himmels beim Sonnenuntergang. Zahlreiche Restaurants stehen für das Abendessen zur Auswahl.

      Tag 5:

      La Paz – Weiterfahrt nach Loreto

      Nach einer ca. 5-stündigen Fahrt durch wüstenartige Vulkanlandschaften mit Kakteen und verschiedenen Greifvögeln erreichen wir die Stadt Loreto am Ufer der Sea of Cortéz. Erleben Sie den Reiz des in bizarre Landschaftsformen eingebetteten Städtchens mit kolonialer Vergangenheit; die erste Hauptstadt der Baja. Übernachtung in unserem charmanten Hotel in Loreto.

      Tag 6:

      Loreto – Whale Watching Tour

      Gleich früh am Morgen (um ca. 8.00 Uhr) geht es raus in die Sea of Cortéz, mit dem Ziel, dem größten Tier der Erde, dem Blauwal, zu begegnen. Tourdauer 5 – 6 Stunden inkl. Sandwich zum Lunch.

      Tag 7:

      Loreto – optionale Whale Watching Tour

      Dieser Tag steht Ihnen für eigene Unternehmungen zur Verfügung, ob zum Entspannen am Strand oder für einen Einkauf im Städtchen liegt ganz bei Ihnen.

      Für alle, die vom Meer und seinen Walen und Delfinen nicht genug bekommen können, bieten wir eine weitere Gelegenheit auf Meer zu fahren und noch einmal auf den Spuren der Blauwale zu wandeln. (Zweite optionale Blauwaltour)

      Alternativ besteht die Möglichkeit (nach vorheriger Anmeldung), die Welt der Lüfte - der Vögel - kennenzulernen. Eine, von einem Vogelkundler geführte Tour, zeigt Ihnen den Lebensraum der gefiederten Exoten. Bis zu 50 Arten können hier bestaunt werden.

      Tag 8:

      Loreto – Fahrt nach San Ignacio

      Über Santa Rosalia, einem ehemaligen, französisch geprägtem, Kupferstädtchen und den Vulkanen „Tres Virgenes“ erreichen wir heute San Ignacio. Das mitten in Palmenhainen gelegene Städtchen ist unser Ausgangspunkt zum Grauwal-Camp. Übernachtung im Hotel in San Igancio.

      Tag 9 - 12:

      Tag San Ignacio - San Ignacio Lagune

      Frühmorgens starten wir zum Camp in die Bucht von San Ignacio, von wo aus wir  die freundlichen Grauwale besuchen werden, die auch mit etwas Glück ganz nah ans Boot kommen. Vielleicht werden wir beschenkt und dürfen sie berühren. Grauwale sind die einzige Walart, die man (gelegentlich) anfassen kann.

      Wir sind in einfachen Eco-Lodges (Holz-Hüttchen) untergebracht. Die dortige Crew sorgt für Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Am Morgen steht immer eine Ausfahrt mit den landestypischen Booten, den Pangas auf dem Programm.

      Am Nachmittag besteht die Möglichkeit die Lagune mit Kajaks zu erkunden, an Führungen oder an optionalen Whale Watching Touren teilzunehmen.

      Die Bucht von San Ignacio ist eines der am besten gemanagten Whale Watching Gebiete weltweit. Im Innern der Bucht sind die Wale immer nur unter sich. Unser Aufenthalt hinterlässt fast keinen ökologischen Fußabdruck.

      Tag 12:

      San Ignacio Lagune - San Ignacio – Loreto

      Rückkehr vom Camp nach San Ignacio und Weiterfahrt nach Loreto.

      Gegen Abend Ankunft im Hotel.

      Tag 13:

      Loreto

      Zum Abschluss der wunderschönen Reise besuchen wir die Insel „Coronados“. Neben Delfinen, die uns vielleicht begegnen, werden wir sicher die lustig verspielten Seelöwen in den Felsen der „Isla Coronados“ erleben. Es ist möglich zu ihnen ins Wasser zu gehen. Gegen Mittag steuern wir eine paradiesische Bucht an, die dazu einlädt unseren Snack am weißen Strand zu genießen. Tourdauer ca. 4h inkl. Lunchsnack.

      Tag 14:

      Basilio – Loreto Flughafen

      Transfer zum Flughafen Loreto oder optionale Verlängerungsnächte in Loreto.

      Abschied und Heimflug

       

      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Susanne & Mana

      Seit 23 Jahren bestimmen Delfine und Wale Susannes Leben und seit ihrer ersten Begegnung mit den beeindruckenden Meerestieren führt sie Reisen zu Delfinen und Walen durch. Die Faszination für diese besonderen Tiere wächst täglich. Je mehr sie über sie erfährt und je öfter sie ihnen begegnet, umso mehr Hochachtung bekommt sie.

      Ihre Walbeobachtungstouren zeichnen sich durch Respekt aus, im Sinne eines verantwortungsvollen Tourismus, der im möglichst großen Einklang mit der Natur, den Menschen und des jeweiligen Landes stehen.

      Jedes Jahr mit den Walen in die Baja California zurück zu kehren, ist für sie wie nach Hause kommen. Die mexikanischen Menschen sind sehr freundlich und im Laufe der Jahre sind vertrauensvolle Partnerschaften entstanden. Das Highlight sind die Big Four: Buckel-, Blau-, Finn-, und Grauwale. Für sie ist die Baja die Walbeobachtungsdestination Nr. 1! In einem so schönen und warmen Ambiente diese verschiedenen Walarten zu treffen, ist immer wieder pure Freude.

      Zu Mana:

      Ein gigantisches Highlight so einen 12-15 Meter großen Grauwal neben dem kleinen Boot zu erleben und zu berühren. Eigenartig, wie der Begriff Tier und Wesen während einer solchen Begegnung „verschwimmt“. er hat richtig das Gefühl „Jemanden“ zu begegnen und da scheint auch ein Austausch auf irgendeiner Ebene mit dem 35 Tonnen Koloss und den Wesen im Boot stattzufinden. Beide haben ja richtig Spaß und Freude. Einfach unglaublich das sensible Verhalten beim Auftauchen und mal eben die „Nussschale“  beäugen. Gänsehaut-Feeling! Das ist es, was ihn immer wieder Reisen unternehmen lässt, meistens in die Sonne und ans Meer, seit einigen Jahren mit meiner Frau Susanne auch zu den Meeressäugern. Diese beeindruckenden Erlebnisse mit anderen Menschen zu teilen erfüllt und inspiriert ihn. Er freut sich Sie auf dieser magischen Reise zu treffen.



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      Grauwalcamp

      Der Betrag für das Grauwalcamp kommt vollständig der lokalen Gemeinschaft zu Gute und sichert das Überleben der lokalen Bevölkerung. Ein Teil davon wird für den Walschutz in der San Ignacio Lagoon verwendet.

      Auch Sie sind eingeladen einen Betrag Ihrer Wahl zu spenden.

      Unser Partner vor Ort ist mit dem Green Globe (seit 2007) zertifiziert und ist Teil des Verbandes für nachhaltigen Tourismus: Alianza para el turismo sostenible en sitios de Patrimonio Mundial. Das Camp ist im Rahmen der Certifcacion de GG21 para eco alojamientos für seine minimale Auswirkung auf die Umgebung ausgezeichnet.

      zu den Projekten

      Anmeldung von mindestens 6 Personen bis 01.10.2018

       

       

      • Preis: 2.999,– € pro Person

      • Einzelzimmerzuschlag 699 € (Einzelzimmer im Grauwalcamp und in der Bucht San Basilio nicht möglich)

      Inklusive:

        • 10 Übernachtungen in einfachen mexikanischen Hotels
        • 3 Übernachtungen im Grauwalcamp inkl. Vollpension, Unterbringung in einfachen Hütten
        • 4 x Frühstück
        • 3 Ausfahrten zu den Grauwalen
        • 1 Whale Watching Tour in Cabo San Lucas
        • 1 Whale Watching Tour in Loreto
        • 1 Tour zur Insel Coronados
        • Transfer von Bucht zu Bucht
        • Transfer ab Flughafen zur Unterkunft am Anreisetag 26.02.
        • Transfer zum Flughafen am Abreisetag 11.03
        • Spende an die Walforschungs- und schutzorganisation S.I. Lagoon
        • Informationen und Vorträge über Delfine und Wale
        • Reiseorganisation und –leitung vor Ort

      Exklusive:

      • Internationaler Hin- und Rückflug, z.B. über Los Angeles (LAX) oder Mexiko City (MEX)
      • Hinflug nach San Jose de Cabo (SJD) und Rückflug von Loreto (LTO)
      • Gepäckgebühren
      • Verpflegung, wenn nicht anders angegeben
      • Trinkgelder
      • Atmosfair – Klimaschutzbeitrag
        • Flugemission: ca. 6520kg CO2 p. P. Der CO2 Emissionsausgleich über atmosfair beträgt 151€
      • Fakultative Ausflüge, z.B. Walhai Tour/Espiritu Santo in La Paz (75 – 90 USD) zusätzliche 2. Whale Watching Tour (Blauwale 130 USD) oder in Cabo San Lucas zu den Buckelwalen (90 USD)
      •  Bird Watching in Loreto auf Anfrage

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

      Wir arbeiten mit der ERV zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der ERV

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Perlenfänger arbeitet dazu von Beginn an mit Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zusammen.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Lassen Sie es Susanne Luth einfach wissen, um welche Perlenfänger Naturtour es sich handelt. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

       

      … die berührendste Reise meines Lebens… Einzutauchen in die Elemente, den Walen und Delfinen so nahe zu sein… mehr an Glückseligkeit kann ich mir nicht mehr vorstellen. Karin L.