REISE ERLEBNIS

Iberischer Wolf und Wildkatze im Picos de Europa

PREIS AB

1.095€ pro Person

ANZAHL TEILNEHMER

Nur 8 Teilnehmer

BESCHREIBUNG

Das Riaño Gebirge, im Herzen der “Picos de Europa” im Regional Park, hat wahrscheinlich die höchste Dichte an Wildkatzen auf der Iberischen Halbinsel.

 

Auf unserer Exkursion-, und Foto-Tour werden wir hoffentlich die Chance haben kantabrische Gämse, Wildkatzen, Iberische Steinböcke, Wölfe, schöne Landschaften und einige interessante Vögel beobachten zu können. Das Ökosystem der Berge besteht aus Bergwiesen, Weiden, Wäldern, Buschland und felsigen Gebieten – der perfekte Lebensraum für Wildkatzen!

 

Dieses wunderbare Tier kann das ganze Jahr über beobachtet werden, obwohl der beste Moment für die Fotografie nach dem Gras mähen ist, wenn dort die höchste Konzentration von Katzen auf die Jagd nach Mäusen während des Sonnenauf-, und Sonnenuntergangs zu finden sind.

 

Nicht selten sind am selben Tag 3 bis 6 verschiedene Wildkatzen in verschiedenen Territorien zu beobachten, umgeben von schönen Landschaften.

 

 

Das andere Ziel dieser Tour ist der Wolf im Kantabrischen Gebirge. Es gibt eine hohe Dichte an Wölfen in diesem entlegenen Gebiet. Dennoch ist es sehr schwierig sie zu finden und zu beobachten, ohne Wissen über ihre Aufenthaltsorte. Doch die Experten leben vor Ort und kennen die Wolfsfamilien sehr gut. Die Topographie dieser Territorien erhöhen sehr die Chancen, die Wölfe auch für einen längeren Zeitraum zu beobachten. Denn die Wölfe fühlen sich dort sicher in diesem Lebensraum, so dass es ohne Zweifel eine intensive Erfahrung für den Betrachter ist, wenn wir sie dort erleben dürfen.

 

Diese Wolfsfamilien werden nur selten von Wildtierbeobachtern oder Naturfotografen besucht, denn für die Biologen erfordert es eine gute Vorbereitung, Fitness und Zeit, sowie eine ausgezeichnete Kenntnis der Region, um die Wölfe zu finden. Aus diesen Gründen haben wir bisher diese Möglichkeit noch nie angeboten, um dort Wölfe zu beobachten und zu fotografieren zu können. Es ist daher ein ganz besonderes Erlebnis!

 

Diese Tour findet in den Bergen von Riaño statt, einem Gebiet, wo mehr als zwölf Wolfsfamilien leben. In den Monaten vor dem Beginn der Tour, wird unser Team sensibel und intensiv vor Ort unterwegs sein, um die verschiedenen Gruppen von Wölfen zu finden. Dies ermöglicht später eine respektvolle Beobachtung und Fotografie der Tiere in ihrem normalen Tagesablauf, ohne sie zu stören.

 

Leitung: Bernardo, Iñaki (span. Biologen)
Sprache: Kastilisch, Englisch
Beobachtungszeit: Kann früh morgens ab 5:30 und auch abends bis 0:00 Uhr sein, da dies die beste Zeit dafür ist!
Schwierigkeitsgrad der Tour:
1 – 2 (Geringe Anforderung für die Wildkatzenbeobachtung, da wir sie aus sogenannten Hides (Verstecken) und aus einem Offroadwagen heraus beobachten können. Beim Wolf wird es notwendig sein, kurze bis mittlere Distanzen / Strecken zu Fuß, von 15 Minuten bis 45 Minuten, zurück zu legen)
Zu beobachtende Arten: Braunbär, iberischer Wolf, Wildkatze, Steinböcke, Gämse, Geier, Wildschweine, Hirsche, Rehe, Berg-Singvögel und Greifvögel. ….

Zielflughäfen: Oviedo, Bilbao, Madrid

Wetterbedingungen:

Mitte August ist das Wetter im Süden des Kantabrischen Gebirges in der Regel warm, aber wechselhaft, mit einem kalten Morgen, Mittage sind meist warm, die Abende angenehm. In den frühen Morgenstunden herrschen eher niedrigere Temperaturen (8-11ºC), die bald auf um die 23 ° C am helllichten Tag steigen können. Am Abend fällt die Temperatur auf 10-15 ° C. Es kann durch Nebel das Gefühl von höherer Kälte entstehen.

Benötigte Ausrüstung:

-Material zur Beobachtung: Fernglas und / oder Spektiv mit Stativ (es gibt die Möglichkeit des Mietens von Beobachtungsmaterial für einen Tagesausflug), Fotoausrüstung.

-Kleidungsempfehlung: bequeme Kleidung und Wanderschuhe, warme, regenfeste Kleidung (Windjacke, Gebirgs-Mantel), Hut. Kleidung am Besten im Zwiebelprinzip, möglichst nicht raschelnd.

Sonnenschutz: Es ist ratsam, Sonnenschutzmittel zu verwenden. Im Hochgebirge kann die Intensität der Sonnenstrahlen besonders hoch sein.

TOURGUIDE

Bernardo ist einer der erfahrensten Wolfsführer in Spanien. Er ist sehr gut informiert über ihren Lebensraum und hat eine unglaubliche Kompetenz im Trakking und Lokalisierung der Tiere.

Er ist sehr vertraut mit sogar den einsamsten Ecken des Kantabrischen Gebirges, vor allem den südlichen Hängen des Picos de Europa, wo er 13 Jahre lang als Ranger für die Brown Bear Foundation (FOP), für Beobachtung und Schutz der lokalen Braunbären gearbeitet hat.

Heute ist er auch verantwortlich für die photographische Vogelbeobachtung in Crémenes (León) – Picos de Europa.

Durch Bernanrdos Kenntnisse besteht die beste Chance auf Beobachtung der iberischen Säugetiere und Vögel im Norden Spaniens.

BILDER

PREISE

  • 1.095,- € pro Person
  • Einzelzimmeraufpreis: (wenn verfügbar) 30 € pro Nacht

TERMIN

DAUER

06.-11.08.18
6 Tage
null
Sabine Bengtsson
Kontakt

INKLUSIVE UND EXKLUSIVE

  • Inklusive: Unterkunft im DZ, Vollverpflegung, Guide, Transfer während der Tour mit geländegängigen Fahrzeugen
  • Exklusive: An-, und Abreise, Transfer zum Zielort, Einzelzimmer, alkoholische Getränke, fakultative Unternehmungen, Reiseversicherung
  • Unterkunft: Wir wohnen in ausgesuchten Häusern (kleine Hotels, familiäre Atmosphäre) in verträumten Dörfern inmitten der Natur und in Naturschutzgebieten
  • Transfer: Es gibt mehrere Möglichkeiten: Taxitransfer ab/an Flughafen Bilbao oder Oviedo, wird individuell angefragt, da dies per Taxi durchgeführt wird (ca. 3-4 Fahrstd./300 km entfernt) oder Oviedo (ca. 1,5-2 Std / 150 km entfernt), bei mehr als einer Person macht es Sinn zu prüfen, ob ein Mietwagen günstiger wäre (Angebote hierzu erstellen wir gerne, ebenso wie ein Flugangebot)
  • Gerne buchen wir die Flüge, Reiseversicherungen oder organisieren Anschlußtage für Sie!

Newsletter Anmeldung

E-mail Adresse



TOURABLAUF

Tag 1:

Ankunft in Boca de Huergano (Parque Regional de los Picos de Europa), optional Transfer von Santander, Oviedo oder Bilbao. Erstes Kennenlernen und Abendessen

Tag 2,3,4,5:

Nach dem Frühstück, morgens Ausflug zur Iberischen Wolfsbeobachtung. Dann gibt es Mittagessen. Abends einen Ausflug zur Wildkatzenbeobachtung.

Tag 6:

Nach dem Frühstück ist das Ende der Tour und wir verabschieden uns

Tour “Wölfe & Wildkatzen in Nordspanien”

Liebe Frau Bengtson,
Es hat mir sehr gut gefallen in der Cordillera Cantabrica. Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und wussten viel zu erzählen/beantworten. Leider haben wir die Wölfe nur am 1. Tag gesehen. Danach waren sie in ein anderes Tal verschwunden. Tja, das ist eben die Natur. Wildkatzen konnten wir einige Male beobachten. Gemäss den Guides hat es dieses Jahr sehr wenige Wildkatzen, vermutlich, weil es ziemlich trocken war und es nicht so viel Nahrung hat.
Die Unterkunft im Hotel Tierra de la Reina war sehr gut. Das Essen etwas deftig – ich habe meistens einen der zwei Gänge weggelassen und abends nur eine Suppe gegessen. Doch waren sie sehr entgegenkommend, haben uns auf Wunsch Kaffee im Thermoskrug und ein Madeleine am Vorabend zubereitet, damit wir vor der frühmorgendlichen Exkursion etwas in den Magen bekamen und uns auch noch um 11.00 Uhr zum Frühstück willkommen geheissen.
Ich werde gerne ein anderes Mal wieder über Sie eine Tour buchen.

Rita Portmann (Aug. 2016)

Kundenfeedback

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kanutour durch die Masuren

Hundeschlitten, Polarlicht, Rentier und Elch – im wilden Lapland

Ruf der Wölfe und Bären – 14 Tage das Revier mit ihnen teilen…

Reitertour: Unter Wildpferden im Wolfsterritorium