+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Schneeleoparden - Expedition / Wildkatzen im Himalaya Gebirge

      fa-

      11 Tage

      fa-

      ab 2.950 €

      et-

      2 - 6 Teilnehmer

      Reiseziel: Asien - Indien

      Tourcode: ASIN02

      Beschreibung

      Dauer:

      11 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Säugetiere: Schneeleopard, Eurasischer Luchs, Pallas-Katze, Himalaya-Wolf, Himalaya-Fuchs, Steinbock, Ladakh Uriel, Blauschaf, Wiesel, Murmeltier und der Wollhase.

      Vögel: Steinadler, Lammergeier, Gelbschnabel-Stechmücke, Alpendohle, Eurasische Elster, Himalaya-Königshuhn, Chukar-Rebhuhn, Weißkappen-Rotschwänzchen, Ohrenlerche, Alpen-Braunelle, Rostbrustbraunelle und Ibisschnabel

      An-, Abreiseort:

      Delhi, Weiterreise nach Leh

      Transfer:

      Ab/An Delhi

      Teilnehmerzahl:

      2 bis 6 Personen

      Anforderung:

      3-4

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch

      Ausrüstung:

      Für jedes Wetter! Am Besten bewährt hat sich das Zwiebelprinzip.

      Mindestalter:

      14 Jahre in Begleitung der Eltern

      Einreisebestimmungen:

      Es ist für Indien ein Touristenvisum mit einem gültigen Reisepass erforderlich.
      Zu beantragen ist es hier:
      https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html

      Ausführliche Anweisungen finden Sie auch beim Auswärtigen Amt:
      https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/indien-node/indiensicherheit/205998#doc398124bodyText3

      Wer möchte kann selbstverständlich auch eine der vielen Agenturen beauftragen. Sie nehmen für diese Dienstleitung Geld.

      Weiteres:

      Übernachtungen in ausgesuchten Hotels / Lodges:

      Delhi: 1 Nacht im Holiday Inn in Aerocity am Internationalen Flughafen im Superior Zimmer

      Ulley: Schneeleoparden Lodge im Deluxe Room
      Dies ist vielleicht die beste und bequemste Unterkunft in der Region bei der Suche nach dem schwer fassbaren Schneeleoparden.

      Leh: Das Grand Dragon Hotel im Deluxe Room
      Dies ist vielleicht die beste und bequemste Übernachtungsmöglichkeit in Leh, ein guter Ort, um Ihre wilde Wildniserfahrung zu beginnen und zu beenden.

       

      Bei Interesse lesen Sie auch gerne den Reisebericht nach Indien

       

      Schlüsselinformationen über die Region und die Höhenkrankheit

      Akklimatisierung: Da die Expedition Sie auf eine Höhe von 3500m bis etwa 4900m bringt, ist es unbedingt erforderlich, dass alle Gäste mindestens 2 Tage in Leh bleiben, um sich zu akklimatisieren. Während dieser Zeit sollten sie sich ausruhen oder kurze Ausflüge in die Stadt oder die umliegenden Dörfer machen.

      AMS: AMS oder akute Bergkrankheit ist ein großes Risiko bei Reisen über 3000 m. AMS kann unangenehm sein und den Genuss von Aktivitäten verringern. Darüber hinaus kann es, wenn es nicht angemessen gehandhabt wird, zu ernsteren Krankheiten, oder sogar bis zum Tod führen. Ein Verständnis für die Prävention und Erkennung von AMS ist wichtig für jeden, der in große Höhen reist.

      Symptome: Das Hauptsymptom sind Kopfschmerzen, die auf eine leichte Schwellung des Gehirns zurückzuführen sind, die durch den verringerten Sauerstoffgehalt verursacht werden. Dies kann in der Schwere variieren. Selten können Menschen eine stärkere Schwellung erleben, die zu einem so genannten Höheren Hirnödem (HACE) führt.

      Zur Diagnose einer akuten Höhenkrankheit (AMS) benötigen Sie Kopfschmerzen plus ein anderes Symptom bestehend aus:
      Appetitlosigkeit und / oder Übelkeit / Erbrechen
      Müdigkeit / Schwäche
      Schwindel / Benommenheit
      Schlechter Schlaf

      Konnektivität: Als Grenzstaat ist Ladakh eine Militärbasis und die Sicherheit ist immer hoch, durch die Grenzen zu Pakistan und China. Satellitentelefone sind daher nicht erlaubt und in der Region, in der wir wandern, gibt es keine mobile Verbindung. Im Dorf Rumbak gibt es jedoch ein Satellitentelefon, von dem aus Notrufe zur Rettung im Falle eines Unfalls angefordert werden können.

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Ladakh, das Teil von Jammu & Kashmir ist, beherbergt eine außergewöhnliche Tierwelt. Diese Vielfalt ist das Ergebnis der einzigartigen Landschaft und der Wetterbedingungen in der Region. Die Fauna von Ladakh hat viel mit der von Zentralasien im Allgemeinen und von der des tibetanischen Plateaus im Besonderen gemeinsam.

      Ausnahmen sind die Vögel, von denen viele aus den wärmeren Gegenden Indiens wandern, um den Sommer in Ladakh zu verbringen. Für solch ein trockenes Gebiet hat Ladakh eine große Vielfalt an Vögeln - insgesamt wurden 225 Arten registriert. Viele Arten von Finken, Rotkehlchen, Rotschwänzchen und Wiedehopf sind im Sommer häufig. Die Braunkopfmöwe ist im Sommer am Indus und an einigen Seen des Changthang zu sehen. Zu den ansässigen Wasservögeln gehören die Brahminy-Ente und die Lachgans. Der Schwarzhalskranich, eine seltene Art, die in der tibetischen Hochebene verstreut vorkommt, findet sich auch in Teilen von Ladakh. Andere Vögel sind der Rabe, die eurasische Elster, die Rotschnabelsteche, der Schneehuhn und der Chukar. Der Lammergeyer und der Steinadler sind hier häufige Greifvögel.

      Einige wichtige Säugetiere in der Region sind der Schneeleopard, der Braunbär, der Tibetanische Wolf, der Eurasische Luchs, Wiesel, der Tibetanische Fuchs, der Steinbock, das Blaue Schaf und der Yak, um nur einige zu nennen.

      Ablauf

      Tag 1:

      Ankunft in Delhi. Für diesen Tag sind keine Aktivitäten geplant, da die Teilnehmer dieser Gruppe von verschiedenen Destinationen kommen. Übernachtung in Delhi.

      Tag 2:

      Heute früh nehmen Sie einen Morgenflug nach Leh in Ladakh. Bei Ihrer Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel in Leh gebracht. Der Rest des Tages wird akklimatisiert. Die Übernachtung findet im The Grand Dragon Hotel in Leh statt

      Tag 3:

      Dieser Tag wird wieder akklimatisiert. Wir werden einige lokale Sehenswürdigkeiten in und um Leh für diejenigen organisieren, die sich dazu bereit fühlen. Die Übernachtung findet im Grand Dragon Hotel statt.

      Tag 4:

      Heute Morgen fahren Sie nach Ulley. Ihr Aufenthalt in Ulley ist in der Snow Leopard Lodge - einer Gastfamilie. Wir werden den Tag damit verbringen, auf der Suche nach Wildtieren durch das Tal zu wandern. Die Übernachtung erfolgt in der Snow Leopard Lodge.

      Tag 5:

      An diesem Tag erkunden Sie die Täler, um Wildtiere zu beobachten, Sie werden von erfahrenen Fährtenlesern und Wildtierexperten begleitet. Die Übernachtung erfolgt in der Snow Leopard Lodge.

      Tag 6-8:

      Sie erkunden Ulley auf der Suche nach Wildtieren der Region. Die Übernachtung erfolgt in der Snow Leopard Lodge.

      Tag 9:

      Sie fahren fort, das Ulley Valley zu erkunden. Am Nachmittag Transfer zurück nach Leh. Übernachtung im Grand Dragon Hotel.

      Tag 10:

      Heute morgen fliegen Sie nach Delhi. Sie haben den Tag zur freien Verfügung. Die Übernachtung erfolgt im Holiday Inn, Aerocity.

      Tag 11:

      Frühmorgens Transfer zum Internationalen Flughafen und Flug nach Hause.

      Ansprechpartner

       

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Varun und sein Team

      Varun ist ein hoch anerkannter indischer Naturforscher, sowohl für Säugetiere, als auch für Vögel, Reptilien und die indische Natur im Ganzen. Er und sein kompetentes Team lassen keine Fragen offen und lassen so diese Naturrundreise zu einem unvergesslichen Naturerlebnis werden.

      Tigerreise:

      Akshay Kumar: Akshay kommt aus Bangalore und ist Biotechnologe von Beruf, als begeisterter Naturfreund kennt er die berühmten Plätze wie Bandipur, Nagarhole, BR Hills und Bhadra Tiger Reserves in Karnataka. Er hat das Forest Department of Karnataka bei der Durchführung von Tiger- und Elefantenzählungen unterstützt und aktiv an Vogelbeobachtungen in den Western Ghats von Karnataka teilgenommen. Akshay arbeitete auch als freiberuflicher Naturforscher und Umweltpädagoge in verschiedenen Naturcamps im ganzen Land.



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      Zu den Schutzprojekten

       

       

      Die unten aufgeführten Preise verstehen sich pro Person im Doppelzimmer in exklusiver Kleinstgruppe!

      Pro Person im Doppelzimmer: 
      2 Teilnehmer 3.600 Euro pro Person
      4 Teilnehmer 2.990 Euro pro Person
      6 Teilnehmer 2.950 Euro pro Person

      Zuschlag für Einzelzimmer 1.800 € pro Person für die gesamte Tour

      ca. 250 €  pro Person Inlandsflug Economy Class Delhi – Leh - Delhi*

      Inklusive:

      • Unterkunft für zehn Nächte in Delhi mit Frühstück
      • Ihr Aufenthalt in Leh & Ulley ist mit Vollpension (inklusive Frühstück, Mittag- und Abendessen).
      • Alle Sightseeing- und Wildtieraktivitäten gemäß Tourplan.
      • Begleitung von Wildtierexperten in Ulley
      • Fahrzeuge zu unserer Verfügung in Ulley
      • Alle Straßentransfers werden im klimatisierten Toyota Innova durchgeführt

      Exklusive:

      • Enthält keine Getränke einschließlich Mineralwasser, alkoholfreie Getränke, alkoholische Getränke usw., sofern nicht anders angegeben. Es ist kostengünstiger, dass wir Ihnen alle Getränke auf Basis des tatsächlichen Verbrauchs abrechnen.
      • Alle internationalen und nationalen Flüge-, oder Flughafensteuern (separat aufgeführt)*
      • Irgendwelche Kameragebühren. Dies kann bei Bedarf hinzugefügt werden.
      • Alle persönlichen Gegenstände wie Getränke, Trinkgelder (außer Gruppenmahlzeiten und Gepäckabfertigung), Wäsche, Telefonate usw.
      • Alles, was als optional gekennzeichnet ist.
      • Die Preise beinhalten nicht: unangemessene Kraftstoffpreissteigerungen, neue Steuern auf Hotels und Transportleistungen oder jegliche Erhöhung der Eintrittspreise.

      * Flugtarif Inlandsflüge: Der Flugpreis der Economy Class für den Sektor Delhi-Leh-Delhi beträgt ungefähr 250 Euro pro Person. Der genaue Tarif wird bei der Buchung ermittelt.

       

      Die Buchungsbedingungen des Veranstalters vor Ort sind wie folgt:

      Buchung:

      • 35% der Reisekosten müssen zum Zeitpunkt der Buchung bezahlt werden
      • Verbleibende Restzahlung muss 90 Tage vor Anreise bezahlt werden
      • Wenn die Buchung innerhalb von 90 Tagen nach der Reise erfolgt, ist die vollständige Zahlung erforderlich, um die Reise zu bestätigen

      Stornierung:

      • Zwischen 120 - 90 Tage vor Anreise - 35% Stornogebühr
      • Zwischen 89 - 31 Tage vor Anreise - 50% Stornierungsgebühr
      • Weniger als 30 Tage vor Anreise - 100% Stornierungsgebühr

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

      Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns