+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Ruf der Wölfe und Bären

      fa-

      3 Tage

      fa-

      ab 2.250 €

      et-

      2 - 4 Teilnehmer

      Reiseziel: Alaska - Amerika

      Tourcode: AMAL01

      Beschreibung

      Dauer:

      3 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Wölfe, Grizzlys, Elche, Karibus, Rotfüchse, Wasservögel, Seeadler, Seehunde und Wale

      An-, Abreiseort:

      Homer

      Transfer:

      ab Homer während der Tour in den Katmai National Park

      Teilnehmerzahl:

      2 bis 4 Personen

      Anforderung:

      2-3

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch

      Ausrüstung:

      Die generelle Regel für Alaska ist das “Zwiebelprinzip”, das heißt, Sie tragen eine erste Schicht direkt am Körper (wenn möglich vermeiden Sie Baumwolle), darüber eine zweite wärmende Schicht (meist eine Fleece-Jacke o.ä.) und als dritte Schicht eine Jacke, die gegen Wind und Regen schützt. Bei Temperaturwechsel können Sie so einfach eine Schicht an- oder ablegen. Weiterhin gute und wasserdichte Wanderschuhe, Mütze, Schlafsack, Isomatte, Tagesrucksack, Stirnleuchte, Sonnen-, und Mückenschutzmittel, Fernglas, Kamera…

      Mindestalter:

      18 Jahre, Minderjährige ab 14 Jahre in Begleitung der Eltern

      Einreisebestimmungen:

      Reisedokumente
      Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige mit folgenden Dokumenten möglich:

      Reisepass: Ja

      Vorläufiger Reisepass: Ja, aber nur mit Visum

      Personalausweis: Nein, für US-Reisen nicht zugelassen

      Vorläufiger Personalausweis: Nein, für US-Reisen nicht zugelassen

      Kinderreisepass: Ja, aber nur mit Visum

      Anmerkungen:
      Das Reisedokument muss für die gesamte Aufenthaltsdauer (also bis mindestens einschließlich Tag der Ausreise aus den USA) gültig sein.

      Visumfreie Einreise (US Visa Waiver Programm/ESTA)/Visum
      Da Deutschland am sog. US-Visa Waiver Programm teilnimmt, können deutsche Staatsangehörige zu Zwecken des Tourismus, bei Geschäftsreisen oder im Transit visumfrei in die USA einreisen, sofern sie im Besitz eines elektronischen Reisepasses (e-Pass mit Chip), einer gültigen elektronischen Einreisegenehmigung (ESTA) sowie eines gültigen Rück- oder Weiterflugtickets sind. Minderjährige können nur dann visumfrei einreisen, sofern sie im Besitz eines eigenen e-Passes und einer gültigen ESTA sind.

      Die ESTA-Beantragung ist gebührenpflichtig (14,- US-$). Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von jeweils max. 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständigen US-Behörden empfehlen, den Antrag gemäß ESTA nach Möglichkeit mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellenUmfassende Informationen zum ESTA-Verfahren erhalten Sie über die ESTA-Startseite oder folgenden Links:

      ESTA-Informationen der US-Botschaft Berlin
      US State Department Visa Waiver Program
      ESTA-Häufig gestellte Fragen

      Die Einreise auf dem Landweg (von Kanada oder Mexiko) ist ohne ESTA möglich.

      Weiteres:

      Wie planen wir die Tage in der Wildnis:

      In den Abendstunden werden wir mit der gesamten Gruppe die Aktivitäten besprechen und die Ziele für die nächsten Tage, unter Berücksichtigung des Sonnenauf-, und Untergangs, der Gezeiten und deren
      Bezug auf den Mond und die Art und Weise, wie diese Effekte den Kreislauf des Lebens entlang der Küste bestimmen, besprechen.

      Klima
      Das Wetter im Katmai National Park kann im Laufe eines einzigen Tages sehr stark variieren, von schwerem Regen, zu kalten Winden, bis zur warmen Sonne und zurück zu schwerem Regen. Die Temperaturen können im Sommer zwischen 9° C bis 27° C liegen. Starke Winde sind jederzeit möglich. Besucher des Parks sollten für alle Arten von Wetter vorbereitet sein.
      Die Sommer sind in Katmai kühl mit häufigen starken Winden und Regen. Bitte beachten Sie, dass nach schweren Regenfällen die meisten Flüsse in Katmai schnell ansteigen und extrem gefährlich zu überqueren sind. Insekten können sehr lästig sein und Sie sollten unbedingt ein (lokales) Insekt- Repellent auftragen.
      Winter in Katmai bedeutet kalte, ruhige Schönheit. Die Temperaturen können von -40° C bis 4° C liegen, Schneefall oder Regen ist jederzeit möglich. Die Gewässer sind zugefroren und mit Schnee bedeckt, die Höhenlagen bis zum Frühjahr mit Schnee bedeckt.

      Durchschnittstemperaturen im Katmai National Park in °C
      MonatJanFebMarAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
      Höchstwerte-2026101416161371-1
      Tiefstwerte-8-8-6-2268850-5-8

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Ruf der Wölfe und Bären – Alaska, faszinierendes Land der Weite und Wildnis!

      Diese unbändige Weite erleben mit und durch die Augen eines dort lebenden Buschpiloten, Wildniskenners und Bärenexperten… ein unvergessenes Wildnis-Camping-Abenteuer fürs Leben.

       

      Wildes Alaska – ungezähmt, authentisch und voller unvergesslicher Augenblicke…

      In dieser Wildnis fühlen Sie sich schnell, als wären Sie mindestens ein halbes Jahr weg gewesen.

      Für Naturbegeisterte die das Besondere suchen, kann dies Realität werden, weitab jeglicher Zivilisation in der Wildnis Alaskas unter Bären, Wölfen, Seeadlern,…  mit passionierten, erfahrenen Führern und Bärenexperten.

      Alaska, wie es sonst nur Einheimische kennen!

      Kommen Sie mit und lernen dieses faszinierende Land durch die Augen und das Herz von Menschen kennen, die eine ganz besondere Liebe zu Alaska und den wilden Bären haben…

      Eine individuelle Wildnis-Campingtour per Buschflugzeug für mind. 2  bis max. 4 Teilnehmer.

      Sie haben die Wahl zwischen 3 oder 4 Tagen Wildniscamping (2 oder 3 Nächte).

       

      Sie erfahren und erleben etwas:

      • über Pflanzen, Blumen und Bäume des Katmai National Parks, die als genießbar und als Arzneimittel seit jeher von de Ureinwohnern verwendet werden.
      • Über See-Pflanzen, Gräser, Meeres-Gezeitenzonen, Tiere in der Bucht und die Kultur der Eingeborenen, die die Küste seit Jahren bewohnen.
      • Das Wolfsrudel in der Bucht und über das Leben der Bären, Füchse, Elche und anderen Säugetiere
        entlang der Küste.

       

      Diese Tour erwartet von jedem Teilnehmer Kooperation, Teamgeist, Improvisation und den Willen auf diese einzigartige Wildnis einzulassen.

      Dafür schenkt Ihnen die Natur mit all ihren Bewohnern unvergessliche Momente, bleibende Eindrücke und eine lebenslange wunderschöne Erinnerung.

       

      Wir führen Sie zu einigen der schönsten Orte in Alaska, wo Sie wilde Alaskan Braunbären in ihrem natürlichen Lebensraum erleben können. Die Gegend, in die wir fliegen, befindet sich mitten in der größten Populationskonzentration der Braunbären der Welt! Dies ist eine Wildnis-Tour, wir wandern auf den gleichen Pfaden wie die Bären, sitzen am selben Flussufer wie sie und beobachten sie, während sie ihrem täglichen Leben nachgehen. Es gibt keine Absperrungen, Zäune oder Plattformen, die uns von den Bären und anderen Wildtieren trennen. Abhängig von der Jahreszeit, in der Sie kommen, können Sie erwarten, dass die Bären auf Seggengras grasen, Muscheln ausgraben, zusammen spielen, sich gegenseitig umwerben, sich ausruhen und fischen.

      Bear Viewing ist unsere Leidenschaft, der Grund, warum wir geschäftlich aktiv sind, und wir sind einem nachhaltigen Geschäft verpflichtet. Bei unseren Touren in den Parks halten wir uns strikt an Spurenlosigkeit und verhalten uns so, dass Bären und andere Wildtiere am wenigsten betroffen sind. Wie beim Sasquatch ist es unser Ziel immer nur Spuren zu hinterlassen.

      Alle unsere Bärenbeobachtungstouren starten vom Flughafen in Homer Alaska und fliegen vorbei an Gletschern und Vulkanen entlang der zerklüfteten Küsten des Katmai Nationalparks und des Lake Clark Nationalparks. Sie sind perfekt für Profi- und Amateurfotografen, Naturforscher, Tierbeobachter, Nationalpark-Enthusiasten und alle, die es genießen, Zeit in einer wunderschönen Wildnis zu verbringen.

      Ablauf

      Tag 1:

      Abflug von Homer zum Katmai Nationalpark
      Abflug von Homer am frühen Nachmittag. Check-in für den Flug in Homer bis 13:30. Abflug ist am frühen Nachmittag um 14:30. Ankunft in Katmai bis 15:45. Wir richten unser Camp in der Wildnis des Katmai Nationalparks ein und beginnen unsere Bärenbeobachtung, Fotografie und erfahren viel über die Bären an diesem Nachmittag / Abend. Nach dem Abendessen besprechen wir die weiteren Optionen und machen einen Plan für den nächsten Tag.

      Tag 2-3:

      Camping im Katmai Nationalpark
      Während des Camping morgens früh nach dem Frühstück, wandern wir in die Wiesenbereiche und Wälder entlang der Küste. Jeder Tag ist anders als der letzte, aber wir kehren gewöhnlich zum Campinglager während der Mittagszeit zurück. Dann können wir uns erholen, während die Bären und Wölfe im Allgemeinen nicht so aktiv sind. Nach der Mittagsruhe und dem Essen gehen wir für den Rest des Nachmittags und Abends zurück in die Bucht, wo die Bären und Wölfe wieder aktiver sind und das Licht sehr gut ist. Am Abend kehren wir zurück zum Basiscamp und besprechen unseren Ausflugsplan für den nächsten Tag. Während wir die Aktivitäten der nächsten Tage planen, tauschen wir unsere heutigen Erlebnisse beim Tagesausklang aus. In Anbetracht der Ziele des nächsten Tages und unter Berücksichtigung der Sonnenauf- und untergänge, je nachdem wie stark die Gezeiten sind und wie sie sich auf den Mond auswirken, wird dies den Naturkreislauf und unseren weiteren Ablauf entlang der Küste beeinflussen.

      Tag 4:

      Abflug Katmai National Park und Rückkehr nach Homer
      Pflanzen, Blumen und Bäume entlang der Küste von Katmai, egal ob Wildpflanzen, Meeresgräser, Gezeitentiere in der Bucht, wurden von den Einheimischen zur medizinischen und essbaren Zwecken verwendet. Dies war die Kultur der Eingeborenen, die jahrelang die Küste bewohnten  - ebenso wie Wolfsfamilien in der Bucht leben, Füchse, Elche und andere Säugetiere entlang der Küste ihre Heimat haben. Wir verbringen den letzten Morgen unter den Bären und Wölfen, dann brechen wir das Camp ab und sorgen dafür, dass wir nur unsere Fußspuren hinterlassen und ansonsten nichts zurück lassen. Der Rückflug nach Homer wird um 17 Uhr vom Strand aus starten und gegen 18:15 landen wir in Homer.

      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Zack

      Zack ist ein echter Buschpilot. Er lebt mit seiner Frau in Alaska und kennt es wie seine Westentasche. Zack, ursprünglich aus Santa Fe, New Mexico kam 1997 nach Alaska und zog nie zurück. Er hat jetzt mehr als 10.000 Flugstunden in Alaska absolviert und fliegt seit über 17 Jahren kommerziell. Er ist sehr naturverbunden und seine Vorliebe gilt den Bären. Bei den Exkursionen wird dabei niemals der Respekt vor einem Wildtier und und seiner Würde vergessen. Ihm ist es wichtig den Teilnehmern die faszinierende Natur des Katmai Nationalparks authentisch und respektvoll zu zeigen. Es bleiben nur die Fußspuren zurück, wenn es für uns zurück geht in die Zivilisation geht.



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      zu den Projekten

      Touren auf Anfrage von 2-4 Personen, zwischen Mai-September! Sie haben die Wahl zwischen 3 oder 4 Tagen Wildniscamping.

       

       

      3 Tage / 2 Nächte geführte Camping Tour:
      2 Personen 2.490 €
      3 Personen 2.360 €
      4 Personen 2.250 €

      4 Tage / 3 Nächte geführte Camping Tour:
      2 Personen 2.690 €
      3 Personen 2.580 €
      4 Personen 2.490 €

      Hinweis
      Bitte beachten Sie, dass unsere Preise auf Basis des US Dollars berechnet sind. Bei starken Kursschwankungen behalten wir uns ggf. Preisanpassungen vor. Sie ändern sich nach Ihrer Buchung selbstverständlich nicht mehr!

      • Inklusive
        + Hin- und Rückflug zwischen Homer und Katmai National Park
        + Geführte Campingexkursionen zu Fuß mit einem Naturführer
        + Unterkünfte im Zelt-Camp
        + Vollverpflegung

      •  Exklusive:
        + internationale Flüge von/nach Homer
        + persönliche Camping-Ausrüstung (Schlafsack, Isomatte,…)
        + alkoholische Getränke
        + Trinkgeld nach eigenem Ermessen (internationaler Standard 10-15 $ US / Tag / Person)
        + Optionale Aktivitäten
        + Reiseversicherung (zwingend vorgeschrieben)

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

      Wir arbeiten mit der ERV zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der ERV

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

       

      Alaska war immer schon unser Traumziel! Wir wollten es jedoch auf eine ganz besondere und authentische Art und Weise erleben und das haben wir! Unser Tourguide war sehr persönlich, freundlich und absolut kompetent. Wir haben uns jede Sekunde wohl gefühlt in dieser atemberaubenden wilden und ursprünglichen Wildnis. Alleine hätten wir uns nie getraut im Bären-, und Wolfsgebiet zu campen. Eine Gruppenrundreise kam für uns nicht in Frage. Insofern ist dieses Tourangebot perfekt für uns gewesen in kleinster Gruppe mit 4 Freunden alleine mit Zack in die Wildnis, der uns “sein Alaska“ respektvoll und authentisch gezeigt hat… Ein Erlebnis fürs Leben! Danke auch für die Beratung und Unterstützung durch Sabine Bengtsson. Vg Ariane, Björn, Class und Vera