+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Luchsexpedition im wilden Lappland

      fa-

      6 Tage

      fa-

      ab 2.990 €

      et-

      1 - 7 Teilnehmer

      Reiseziel: Europa - Schweden

      Tourcode: EUSE09

      Beschreibung

      Dauer:

      6 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Luchse, Elche, Rentiere, Schneehühner, Berghasen

      An-, Abreiseort:

      Jokkmokk

       

      Transfer:

      Ab Jokkmokk.
      Eigene Anreise vom Flughafen Luleå, weiter mit dem den Transferbus von Luleå nach Jokkmokk.
      Oder mit einem Nachtzug von Stockholm nach Jokkmokk.

      Das Zielgebiet ist nicht leicht zu erreichen. Zum Schutz der Luchse geben wir nicht mehr dazu bekannt.

      Es ist ein Tal in den nordwestlichen Teilen von Schwedisch-Lappland. Es führen keine Straßen dorthin. Sie kommen am Flughafen Luleå oder mit einem Nachtzug von Stockholm nach Jokkmokk an, fahren ein paar Stunden weiter mit dem Auto, fahren noch ein paar Stunden mit dem Schneemobil und dann geht es schließlich auf Nordischen Skiern weiter.

      Treffen um 15 Uhr in der Pension Jokkmokk. Am letzten Tag gibt es einen Bus, der Sie zum Bahnhof für den Nachtzug nach Stockholm bringt, oder einen Flughafen-Shuttle-Bus, der Sie nach Luleå bringt, auch für den frühen Morgenflug, wenn Sie früher abreisen möchten.

      ZUG:
      Nehmen Sie den Zug von Stockholm oder Arlanda Flughafen nach Murjek und dann den Anschluss-Bus nach Jokkmokk, mit dem gleichen Ticket. Wenn Sie in Luleå ankommen, gehen Sie nur 200 Meter bis zur Pension Jokkmokk, wo sich die Gruppe trifft. Die Zugfahrt dauert ca. 13 Stunden und Sie können tagsüber oder über Nacht fahren. Das hört sich nach einem langen Weg an, aber es ist eine großartige Reise und ein guter Anfang Ihres Abenteuers. Der Zug verfügt über ein Restaurant mit einfachen Mahlzeiten, Snacks und Getränken. Wenn Sie unsicher sind, können Sie mit dem Zug in eine Richtung reisen und in die andere Richtung fliegen.
      Kaufen Sie Ihre Bahntickets bei www.sj.se, alles kann online erledigt werden. Die Kosten für das Zugticket hängen davon ab, welchen Komfort Sie wählen. Zum Beispiel kostet es in einem Etagenbett in einem gemeinsamen 6-Bett-Abteil etwa 260 € für eine Rückfahrkarte. 3-Bett-, oder private Abteile sind ebenfalls verfügbar.
      Beachten Sie, dass die Tickets für diese Züge erst etwa 3 Monate vor der Abfahrt freigegeben werden.

      Mit dem Flugzeug:
      Fliegen Sie von Stockholm zum Flughafen Luleå (LLA), nehmen Sie den Flughafen-Shuttle nach Jokkmokk.

      Teilnehmerzahl:

      1 bis 7 Personen

      Anforderung:

      2-3
      Diese Tour setzt voraus, dass man sich auf die Wildnis einlassen möchte und in einer einfachen Berghütte mit Anderen ein paar Tage verbringen kann, ohne den fehlenden Komfort eines Gästehauses oder Hotels zu vermissen.
      Die Teilnehmer sollten ohne Schwierigkeiten in unebenem Gelände laufen können. Sie brauchen keine Erfahrung im Skifahren, jedoch müssen Sie fit sein. Der Langlauf ist mehr wie auf Skiern zu gehen und Sie werden sehen, dass es leicht zu erlernen ist.
      Wir werden zwischen 5-10 Kilometer pro Tag im Gelände mit geringen Höhenunterschieden unterwegs sein und dabei einen Tagesrucksack von ca. 5 kg mit uns führen. Das Skifahren ist optional. Sie können auch bei der Hütte bleiben und die Zeit mit dem Fernglas verbringen, um nach Luchsen Ausschau zu halten.

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch, Schwedisch

      Ausrüstung:

      Winterkleidung:
      Gute und funktionale Winterkleidung für bis zu -20°.
      Bleiben Sie in diesem kalten Klima warm. Optional können Sie passende Winterkleidung von uns mieten. Wir sorgen dafür, dass Sie gut ausgestattet sind, damit Sie die ganze Woche über warm bleiben. Wir liefern hochwertige Winterkleidung, die wir an am ersten Tag abholen und  ausprobieren. Während der Tour können die Temperaturen auf bis zu -20 ° C fallen, aber Sie werden gut ausgestattet sein, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen zu frieren.

      Mindestalter:

      Empfohlenes Mindestalter beträgt 15 Jahre.

      Einreisebestimmungen:

      gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

      Weiteres:

      Unterkunft:

      Sie lieben die Wildnis, wollten immer schon mal auf Spurensuche nach Luchsen gehen und sind bereit für ein echtes Naturabenteuer in Europa? Dafür verzichten Sie auch ein paar Nächte auf den Komfort eines Gästehauses oder Hotels mit warmer Dusche?

      Zwei Übernachtungen in Einzel- / Doppel- / Zweibettzimmer im Jokkmokk Gästehaus. Die Zimmer sind einfach, aber komfortabel und sauber, alle mit Gemeinschaftsbad auf dem Flur.

      Drei Nächte in einer gemeinsamen Berghütte. Die Hütte hat viele Betten und hat zu dieser Jahreszeit wenig Besucher, aber es ist für jeden offen, so dass wir technisch nicht versprechen können, dass Sie in einem richtigen Bett schlafen. Wenn wir Pech haben, müssen einige von uns vielleicht auf einer Matratze auf dem Boden schlafen und wenn Sie ein Paar sind, müssen Sie sich vielleicht ein Bett teilen. Die Badezimmer sind in einem separaten Häuschen. Es gibt keinen Strom und keine Duschen. Es gibt eine Küche mit Holzofen. Wir kochen und holen das Wasser und Feuerholz gemeinsam dafür.
      Die Guides werden sich sehr bemühen, das Menü für diese Tour vorzubereiten. Ein typischer Tag beginnt mit einem schwedischen Frühstück und abends kochen alle zusammen in der Hütte. Solange das Wetter es zulässt, essen wir draußen zu Mittag, um die Landschaft um uns herum zu genießen.

      Wenn Sie die Reise verlängern möchten, empfehlen wir Ihnen, zusätzliche Nächte in Jokkmokk oder Luleå zu verbringen.
      Eigene Empfehlung von mir: Verbringen Sie eventuelle Zusatztage vor der Tour, denn wenn man aus der Wildnis zurück kehrt, kommt einem jedes noch so kleine Dorf hektisch, oder sogar laut vor…

      Bei zwei Guides können es bis zu 12 Teilnehmer in 2 Gruppen sein.

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Begleiten Sie uns auf eine abenteuerliche Woche nach Lappland, wo wir nach Luchsen Ausschau halten. Wir werden hoffentlich Luchse im Schwedisch Lappland auf dieser fantastischen Reise beobachten können.

       

      Höhepunkte:

      • Die Suche und Chance Luchse beobachten zu können
      • Fotografieren von Rentieren und Elchen in einer verschneiten Winterwunder-Landschaft
      • Gute Chancen Nordlicht zu sehen
      • Übernachten Sie zwei Nächte in einer Pension und drei Nächte in einer abgelegenen Hütte
      • Lokale Naturführer und kleine Gruppen für authentische Erlebnisse

       

      Warum gibt es diese Reise?
      Diese schwer zu beobachtenden Tiere sind nicht leicht zu finden. Doch viele unserer Gäste haben Touren angefragt, bei denen man nach Luchsen Ausschau hält.

      Selbst die Guides und nur einige wenige glückliche Gäste haben bisher sehr selten Luchse gesehen. Und auf Anfrage ist es nicht einfach, sie zu finden. Aus diesem Grund gab es bisher keine Luchstouren.

      Bis jetzt.

      Doch meine Kooperationspartner haben mit vielen Leuten in ganz Schweden gesprochen. Fährtenleser, Sámi Rentierhirten und Naturfotografen und einige sehr wertvolle Tipps erhalten. Und es gibt tatsächlich ein paar spezifische Orte, wo es eine Chance gibt, Luchse zu sehen. Einer von ihnen ist versprechend, mehr als die Anderen.

      So haben sie diesen vielversprechenden Standort gewählt, mit der Chance, einen Luchs zu sehen, besser ist als irgendwo sonst in Schweden. Sie haben versprochen, den genauen Ort nicht zu verraten, so können wir Ihnen nicht sagen, wohin wir gehen, bis Sie ankommen.

      Nun gibt es unsere erste Luchs-Tour, die für März 2019 geplant ist. März bedeutet für Luchse die Paarungszeit, was sie noch interessanter macht. Das ist die einzige Zeit des Jahres, in der sie miteinander kommunizieren. So dass wir sie hören können, wenn sie in der Nähe sind.

       

      Wie kommen Sie dorthin?
      Die Ort ist nicht leicht zu erreichen. Es ist ein Tal in den nordwestlichen Teilen von Schwedisch-Lappland. Es führen keine Straßen dorthin. Sie kommen am Flughafen Luleå oder mit einem Nachtzug von Stockholm nach Jokkmokk an, fahren ein paar Stunden weiter mit dem Auto, fahren noch ein paar Stunden mit dem Schneemobil und dann geht es schließlich auf Nordischen Skiern weiter.

      Wir werden endlich eine fantastische kleine Berghütte erreichen, wo wir einige Tage zusammen verbringen werden. Wir werden sogar unsere Mahlzeiten zusammen kochen. Tagsüber suchen wir nach Spuren und durch Ferngläser halten wir nach Luchsen Ausschau und mit etwas Glück können wir sie auf dem felsigen Hügel in der Ferne sehen.

      In der Nacht werden wir auf eine andere, begehrte Aussicht hoffen, die Nordlichter, ein gewöhnlicher Anblick in diesem Gebiet.

      Der März in schwedisch Lappland bedeutet auch, dass Sie eine gute Chance haben, andere beeindruckende Tiere zu sehen. Dieser Teil Schwedens beherbergt große Rentierpopulationen sowie eine große Anzahl an Elchen. Wir haben auch die Chance Berghasen und Schneehühner zu sehen. Unsere Guides sorgen dafür, dass Ihnen bei der Erkundung dieser wunderschönen Landschaft an nichts fehlt.

      Jeden Tag erkunden wir langsam das Tal auf Langlaufskiern in einer kleinen Gruppe und halten Ausschau nach den Spuren und Zeichen dieser faszinierenden Katzen, in der Hoffnung auf eine Sichtung. Auch wenn wir mit den Luchsen kein Glück haben, ist die Lage an sich atemberaubend und einfach nur ein unvergessliches Abenteuer.

       

      Werden wir einen Luchs sehen?
      Das können wir nicht versprechen, aber wir werden unser Bestes geben. Und viele Menschen haben Luchse genau an diesem Ort gesehen. Rentierhirten sprechen darüber, Forscher und Wildtierexperten haben hier Luchs-Forschung betrieben und Journalisten waren hier, um Luchse zu sehen. Aber natürlich sehen sie sie nicht ständig. Denn Luchse vermeiden Menschen und sind gut getarnt.

       

      Werden wir die Aurora Borealis sehen? 
      Ja, wahrscheinlich. Schwedisch-Lappland bietet stabileres Wetter als andere beliebte Wintersportorte, das bedeutet, dass wir die besten Voraussetzungen haben Nordlichter zu sehen. Stellen Sie sich vor, Sie stehen im tiefen Schnee unter einer grünen Explosion von Polarlichtern weit draußen in der Wildnis.

       

      Bekannt als Lappland, ist der heimische Name dieser Gegend eigentlich Sápmi. Die indigenen Samis bewohnen die Region Sápmi, die heute Teile von Nordschweden, Norwegen, Finnland und die Kola Halbinsel von Russland umfasst.

      Ablauf

      Tag 1:

      Ankunft in Jokkmokk

      Nehmen Sie den Nachtzug von Stockholm nach Jokkmokk. Oder fliegen Sie über Stockholm nach Luleå und nehmen dann den Transferbus von Luleå nach Jokkmokk.

      Wir treffen uns alle am Nachmittag um 15:00 in Jokkmokk. Willkommens-Dinner mit Ihrem Tourguide und den  Mitreisenden.

      Jeder Abend bietet die Möglichkeit nach Nordlichtern zu sehen. Wenn der Himmel klar ist, gehen wir alle nach draußen, um nach dem Polarlicht Ausschau zu halten. Da die Nordlichter ein Naturphänomen sind, können wir sie natürlich nicht garantieren, aber Nordschweden hat einige der häufigsten und intensivsten Polarlichter auf dem gesamten Planeten. Das bedeutet, unsere Chancen stehen sehr gut.

      Wir sorgen dafür, dass Sie gut ausgestattet sind, damit Sie die ganze Woche über warm bleiben. Wir liefern hochwertige Winterkleidung, die wir an diesem ersten Tag abholen und ausprobieren. Temperaturen können bis auf -20 ℃ fallen, aber Sie werden gut ausgestattet sein, so dass Sie sich keine Sorgen machen müssen.

      Übernachtung in der Jokkmokk Pension.

      Tag 2:

      In die Wildnis

      Großer Erlebnistag! An diesem Tag werden wir mit dem Kleinbus fahren, dann mit dem Schneemobilschlitten fahren und schließlich das letzte Stück mit den Nordischen Skiern zurück legen. Auf dem Weg werden wir hoffentlich Elche und Rentiere sehen. Wir werden unsere Hütte am späten Nachmittag erreichen.

      Wenn wir in der Hütte ankommen, schauen wir nach Luchsen und später nach den Nordlichtern.

      Wir kochen und essen zusammen und übernachten in der Hütte.

      Tag 3 - 4:

       Auf der Suche nach Luchsen und Spaß haben

      Während dieser zwei Tage werden wir unsere Tage mit dem Schauen durch das Spektiv verbringen, aber auch das Tal auf Skiern erkunden. Um nach Spuren und Zeichen von Luchsen und anderen Wildtieren zu suchen.

      Wir kochen zusammen, achten jeden Abend auf Nordlichter und übernachten in der Hütte.

      Tag 5:

      Wildtiere beobachten, dann zurück nach Jokkmokk

      Wir lassen die Hütte hinter uns und beginnen unsere Rückkehr nach Jokkmokk. Dies gibt uns eine weitere gute Chance, Elche und Rentiere zu sehen.

      Abendessen in Jokkmokk.

      Übernachtung in einer Pension.

      Tag 6:

      Abfahrt

      Nach dem Frühstück können Sie den Bus zurück zum Bahnhof oder zum Flughafen Luleå nehmen.

      Ansprechpartner

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Marcus & Team

      Marcus mit seinem Team, bestehend aus schwedischen Naturführern, kennen sich bestens in ihrem Heimatland aus.. Sie sind erfahrene und leidenschaftliche Naturführer mit geschulten Augen für Wildtiere. Unser schwedischer Partner führt phantastische und außergewöhnliche Touren durch, für die er bereits Eco-Awards erhielt und die Sie auf keinen Fall verpassen sollten, wenn Sie sich für Skandinavien und Schweden´s fazsinierende Wildnis interessieren.



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      zu den Projekten

       

       

      2.990,- € pro Person 

      • Inklusive
        + Erfahrene und leidenschaftliche Naturführer mit geschulten Augen für Wildtiere
        Skiausrüstung
        + 5 Übernachtungen
        + Vollpension mit allen Mahlzeiten inklusive
        + Hin- und Rücktransfer während der Tour
      •  Exklusive

        An-, Abreise nach Jokkmokk
        + Spezieller Transfer hin und zurück vom Flughafen Luleå für 180 € von und nach Jokkmokk.
        Beachten Sie, dass es auch die Möglichkeit gibt, den öffentlichen Flughafentransfer zu nutzen.
        + Reiseversicherungen
        + Einzelzimmerzuschlag 60 € für die erste und letzte Nacht.
        + alkoholische Getränke
        + Winterkleidung kann für die gesamte Reise für 250 € gemietet werden.
        + Alkoholische Getränke (sie werden direkt bezahlt)

       

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu.

      Wir arbeiten mit der ERV zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der ERV

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Perlenfänger arbeitet dazu von Beginn an mit Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zusammen.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Lassen Sie es Susanne Luth einfach wissen, um welche Perlenfänger Naturtour es sich handelt. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns