+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

Luchse und andere Wildtiere in Andalusien

fa-

8 Tage

fa-

ab 1.750 €

et-

5 - 6 Teilnehmer

Reiseziel: Europa - Spanien

Tourcode: EUSP04

Beschreibung:

Südspanien ist eines der besten Gebiete Europas, um wilde Tiere zu beobachten. Die Nähe zum Norden Afrikas und die Vielfalt der Ökosysteme erklären das Vorhandensein einer großen Anzahl interessanter Arten, einer einzigartigen Flora und auch einer großen Vielfalt an Fauna. Eine Tour, bei der es auch um den Schutz des iberischen Luchses geht. Unter Leitung eines spanischen Biologen und Experten für den iberischen Luchs geht es in zwei unterschiedliche Regionen, die Sierra de Andújar und in die Cota Donana! Dort leben ebenso viele seltene Vögel.

 

Begleiten Sie den besten Experten in Spanien für die iberischen Luchse und die wilde Tierwelt Südspaniens. Er richtet sich nach der Europäischen Charta für nachhaltigen Tourismus in der Sierra Nevada. Sein Wissen, seine Begeisterung für die wilde Tierwelt Südspaniens und die Erfahrungen als Naturfotograf, erlauben einen einzigartigen Einblick. Sie gelangen auch in private Bereiche des Naturparks in Andújar, wo die seltenste Wildkatze der Welt, der iberische Luchs, lebt.

Der Iberische Luchs, auch Pardellluchs genannt, gilt als „vom Aussterben bedroht“. Mit circa 300 gezählten Exemplaren ist er eine der seltensten Raubkatzen der Welt. Dennoch ist die Zahl ein Erfolg. Vor einem Jahrzehnt wurden nicht einmal mehr 100 Tiere gezählt. Auch die vielen Vögel und anderen Säugetiere sind faszinierend. Erleben Sie Andalusiens wilde Tierwelt in Begleitung eines spanischen Biologen…

Sie unterstützen durch Ihre Teilnahme das wertvolle Luchs-Schutzprojekt mit 5% für die Luchserhaltung, etwa 55 € pro Person gehen an den WWF, um den Kaninchenbeständen im Gebiet des Iberischen Luchses zu helfen. Es ist seine Hauptnahrung und ohne sie kann er nicht überleben.

Details

Dauer:

8 Tage

Vorkommende Tierarten:

Wir werden versuchen, die interessanteste Tierwelt Südeuropas zu beobachten: Iberischer Luchs, iberischer Steinbock, Otter, Mufflon, Rotwild, Damwild, spanischer Kaiseradler, Fischadler, Schwarzgeier, Gänsegeier, Schwarzflügelmilan; Großtrappe, Schwarzer Steinschmätzer, Schwarzbauch-Sandhuhn, Weißkopfruder-Ente, Ibis, Großer Flamingo, Purpurreiher, Squacco-Reiher, Nachtreiher, Schwarzstorch und viele mehr…

An-, Abreiseort:

Flughafen Malaga

Transfer:

Abholung am Flughafen Malaga und zurück zum Flughafen in Malaga sowie Transfer während der gesamten Tour. Anreise in Malaga erfolgt bis spätestens 13:00, da am ersten Tag die erste Exkursion stattfindet. Fahrtzeit ins Zielgebiet circa 2 Stunden.

Teilnehmerzahl:

5 bis 6 Personen

Anforderung:

1-2

 

Übersicht

Toursprache:

Englisch, Spanisch

Ausrüstung:

Material zur Beobachtung:
Fernglas und oder Spektiv mit Stativ,
 Fotoausrüstung


Kleidungsempfehlung:
bequeme Kleidung und Wanderschuhe für jedes Wetter, am Besten im Zwiebelprinzip, möglichst nicht raschelnd, Mütze,
Sonnenschutz: Es ist ratsam, Sonnenschutzmittel zu verwenden. Im Gebirge kann die Intensität der Sonnenstrahlen besonders hoch sein. 

 

Das Klima in Andújar ist gemäßigt, aber warm. Im Winter gibt es in Andújar deutlich mehr Niederschläge als im Sommer. Im Jahresdurchschnitt beträgt die Temperatur in Andújar 17.9 °C. Über ein Jahr verteilt summieren sich die Niederschläge zu 490 mm auf.

 

Klimatabelle Andújar

Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
ø. Temperatur (°C) 9 10.6 13.5 16.1 19.2 24.5 28.2 27.8 24.2 18.4 13.4 9.7
Min. Temperatur (°C) 5 5.9 8.3 10.4 13.2 17.5 20.8 20.6 17.9 13.1 8.9 5.7
Max. Temperatur (°C) 13 15.4 18.7 21.8 25.2 31.5 35.7 35 30.5 23.8 17.9 13.8
ø. Temperatur (°F) 48.2 51.1 56.3 61.0 66.6 76.1 82.8 82.0 75.6 65.1 56.1 49.5
Min. Temperatur (°F) 41.0 42.6 46.9 50.7 55.8 63.5 69.4 69.1 64.2 55.6 48.0 42.3
Max. Temperatur (°F) 55.4 59.7 65.7 71.2 77.4 88.7 96.3 95.0 86.9 74.8 64.2 56.8
Niederschlag (mm) 58 58 72 53 40 13 3 4 21 52 53 63

Zwischen dem trockensten Monat Juli und dem niederschlagsreichsten Monat März liegt eine Differenz von 69 mm. Die durchschnittlichen Temperaturen schwanken im Jahresverlauf um 19.2 °C zwischen dem wärmsten Monat Juli und dem kältesten Januar.

Mindestalter:

14 Jahre

Einreisebestimmungen:

gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

Weiteres:

Eine spezielle Ernährung, oder Allergien teilen Sie uns bitte auf dem Anmeldeformular mit.

Reiseversicherung:

Reiseversicherungen-Perlenfänger

Ablauf

Tag 1:

Iberischer Luchs, Naturpark Sierra de Andújar
Wir verbringen einen halben Tag zur Erkundung verschiedener Ökosysteme. Wir werden Ausschau halten nach dem spanischem Kaiseradler, Steinadler, Sperber, Schwarzgeier, Gänsegeier und Säugetieren wie Rotwild, Damwild, Mufflon, Kampfstiere und natürlich dem iberischen Luchs.

Hotel Los Pinos (Abendessen im Hotel)

Tag 2:

Iberischer Luchs, Naturpark Sierra de Andújar
Am Morgen werden wir versuchen, Otter im Flussgebiet zu sehen. Auch Vögel wie der Eisvogel, der spanische Kaiseradler, die azurblaue Elster, oder der iberische Grünspecht lebendort, während wir nach Luchsen suchen. Am Nachmittag und Abend verringen wir in einem anderen Gebiet, mit der höchsten Dichte an Iberischem Luchs.

Hotel Los Pinos (Frühstück und Abendessen im Hotel, Lunchpaket für das Mittagessen)

Tag 3:

Iberischer Luchs
Wir verbringen einen ganzen Tag im privaten Teil des Natur Parks, um nach Luchsen und anderen Wildtieren Ausschau zu halten. Dies ist eine andere Erfahrung der Luchsbeobachtung.

Hotel Los Pinos (Frühstück und Abendessen im Hotel, Lunchpaket für das Mittagessen)

Tag 4:

Iberischer Luchs
Wir verbringen den Tag in verschiedenen Ökosystemen, um nach dem iberischen Luchs und anderen Wildtieren und Vögeln Ausschau zu halten.

Hotel Los Pinos (Frühstück und Abendessen im Hotel, Lunchpaket für das Mittagessen)

Tag 5:

Doñana Naturpark - Steppengebiet
Nach dem Frühstück fahren wir zwei Stunden in unser zweites Zielgebiet - die Cota Doñana. Wir können in einem Steppengebiet nach Großtrappen und vielen anderen seltenen Vögeln suchen. Wir werden für drei Tage in eine völlig andere Landschaft eintauchen, den Sümpfen und dem Pinienwald in den sonnenreichen Gebieten des Doñana National & Natur Parks.

Am Nachmittag konnten wir die Vogelbeobachtung im Naturpark Doñana üben

 

Hotel Ardea Purpurea in der Donana oder Los Toruños. (Frühstück und Abendessen im Hotel, Lunchpaket für das Mittagessen)

Tag 6-8:

Doñana Nationalpark
Wir verbringen drei Tage, um einen der beeindruckendsten Naturgebiete Europas zu entdecken, ein Paradies für Vögel. Einzigartig für seine Futterplätze im Winter und ausgezeichnete Brutplätze für Wasservögel. Hier finden Sie auch den Iberischen Luchs.
Einen Tag werden wir mit dem Geländewagen einen Ausflug zum Herzen des Nationalparks unternehmen.
Wir besuchen das ornithologische Observatorium SEO / Birdlife in Rocio Lagoon und das Naturschutzgebiet Cañada de los Pájaros, das wichtigste Zentrum für die Erhaltung von Marmelente und Kammbläßhuhn.

Wir werden Marmelente, Kammbläßhuhn, Weißkopf-Ente, Ibis, Flamingo, Purpurreiher, Rallenreiher, Nachtreiher, Schwarzstorch, spanische Kaiseradler sehen. Im Winter leben Schwarzstorch und andere Zugvögel in der Doñana. In der Lagune von Dehesa de Abajo gibt es viele Wasservögel wie die Spießente, Silberreiher, Löffelente, Kolbenente und den Fischadler.

Hotel Ardea Purpurea in der Donana oder Los Toruños. (Frühstück und Abendessen im Hotel, Lunchpaket für das Mittagessen)

Tag 8:

Doñana - Flughafen
Je nach Abflugszeit, wenn wir genug Zeit haben, versuchen wir noch nach iberischen Luchsen zu suchen.
Dann geht es zurück nach Malaga zum Flughafen. Damit geht die Tour zu Ende, in der wir die beeindruckendste Tier- und Pflanzenwelt Andalusiens beobachten konnten.

Ansprechpartner

Sabine Bengtsson

Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

Tourleiter

Juan Carlos

Juan Carlos ist ein iberischer Luchs-, und Natur-Spezialist für Südspanien.

Er hat eine lange Geschichte in den Bereichen Naturschutz, Umweltbildung und Naturfotografie und hat auch viel Erfahrung im Ökotourismus. Juan Carlos leitete Vogel-, Reptilien-, Säugetier-Reisen sowie botanische Reisen sowohl in Gesamtspanien, als auch in andere Länder, wie Marokko und die Türkei. Er ist sehr begeisternd und kompetent.

Juan Carlos ist ein Experte für Naturgebiete und Parks in Andalusien wie die Doñana und Andujar und garantiert somit unvergessliche Naturerlebnisse und viel Wissensvermittlung zu den iberischen Luchsen.

Er ist Biologe, Direktor und Leiter von Naturtouren, seit 18 Jahren in der Umwelterziehung (CIE Huerto Alegre) und seit 2008 im Bereich Ökotourismus tätig.

Er richtet sich nach der Europäischen Charta für nachhaltigen Tourismus in der Sierra Nevada. Ist akkreditiert als Informationsanlaufpunkt des Nationalparks der Sierra Nevada.

Er hat an Pflanzenschutzprogrammen des Naturgebiets Sierra Nevada des Botanischen Gartens La Cortijuela (andalusisches Netzwerk botanischer Gärten in Naturräumen) teilgenommen.

Er hat an verschiedenen Bildungs- und Umweltschulungsprogrammen des Umweltministeriums teilgenommen, wie im Programm für Schulungsmaßnahmen des Zentrums für Ausbildung und Waldversuche von Vadillo-Castril, das ALDEA-Programm, und dem Schulungsprogramm in Lehrerzentren des Bildungsministeriums.

Juan Carlos beteiligt sich an einigen Vogelbeobachtungs- und Zensusprojekten und ist Mitglied des spanischen Verbandes der Naturfotografen (AEFONA).



Artenschutz

Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

Der Tourpreis beinhaltet 5% für die Luchserhaltung, etwa 55 € pro Person gehen an den WWF, um den Kaninchenbeständen im Gebiet des Iberischen Luchses zu helfen. Denn ohne sie kann er nicht überleben.

Zu den Schutzprojekten

Die beste Beobachtungszeit für die Tour ist von Dezember bis Februar.

Grundsätzlich sind auch andere Termine auf Anfrage möglich! Bitte kontaktieren Sie mich gerne dazu.

 

 

  • 1.750 € pro Person für 8 Tage / 7 Nächte bei 6 Personen*
  • Einzelzimmerzuschlag: 180 € für die gesamte Tour

*Wenn es 5 Teilnehmer sind, findet die Tour ebenfalls gegen einen kleinen Aufpreis in Höhe von 80 € pro Person statt. (Min. Teilnehmer 5 / Max. Teilnehmer 6)

  • Inklusive:
    +
    Flughafentransfer ab/an Flughafen Malaga
    + Unterkunft im DZ
    + Vollpension
    + Lokaler, spezialisierter Guide
    + Transfer während der Tour
    + Eintrittsgebühr in den privaten Bereich des National Parks Andújar
    + 4×4 Ausflug in die Cota Doñana
    + lokale Haftpflichtversicherung
    + finanzielle Unterstützung zur Unterstützung des Projektes zum Schutz des Luches

 

  • Exklusive:
    + An-, und Abreise nach Spanien
    + Einzelzimmer
    + alkoholische Getränke
    + fakultative Unternehmungen
    + Reiseversicherung.

 

Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

 

Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Kundenfeedback

Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns