+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

Kleine Trekkingtour durch den Peneda Geres Nationalpark

fa-

5 Tage

fa-

ab 980 €

et-

8 - 10 Teilnehmer

Reiseziel: Europa - Portugal

Tourcode: EUPG06

Beschreibung:

Entdecken Sie die besten Plätze im Peneda Geres National Park

 

3 verschiedene Wanderwege, die durch einige der beeindruckendsten Landschaften des Nationalparks Peneda-Gerês führen. Diese Wandertour ermöglicht es den Wanderern, die Hochebene von “Mourela” im westlichen Teil des Parks, die zentrale Geres Berg und die Peneda Bergregion im östlichen Teil des Parks zu erwandern.

 

Atemberaubende Landschaft, 5000 Jahre alte menschliche Besiedlungskultur, seltene Tier-, und Pflanzenarten und nicht zuletzt die Heimat der letzten iberischen Wölfe und auch der wild lebenden Garrano-Wildpferde—das ist der Peneda-Geres-Nationalpark inPortugal.

 

Einige Höhepunkte: “Pitões das Junias” (Kloster im Berg) und “Senhora dPeneda”, Fojo von “Portela da Fairra” Bär “Silhas”, Fojo die Fafião (alten Wolfsfallen), “Meda da Rocalva”, einheimische Bäume und Wälder, die eine Heimat für viele Wildarten bieten, Felsenmassive, der Lebensraum von Geres wilden Ziegen und Herden von wilden Pferden.

Aktuelle Film-Dokumentation über Portugals wilden Norden, ab ca. Minute 5 und ca. Minute 14 erfahren Sie auch mehr über Pedro & Anabela, meine Kooperationspartner für die Portugaltouren!

Details

Dauer:

5 Tage

Vorkommende Tierarten:

Garrano-Wildpferde, Iberischer Wolf, Wildkatze, Geres-Ziege, Adler, Cachena-Rinder, Geier, Reptilien, Vögel, Insekten wie Gottesanbeterinnen, u.v.w.….

An-, Abreiseort:

Porto Airport | Reiseziel: Castro do Laboreiro / Peneda Geres Nationalpark

Transfer:

wenn gewünscht: ab/an Flughafen Porto, Sonntags ab Airport 16:00/16:30, ab Gästehaus 10:00, Treffen am großen gelben „M“ in der Passagierhalle auf der linken Seite

Teilnehmerzahl:

8 bis 10 Personen

Anforderung:

2-4

Übersicht

Toursprache:

Englisch, Portugiesisch

Ausrüstung:

  • Wanderschuhe (wasserabweisend bis wasserfest, auch durch Morgentau) oder Imprägnierungsmittel mitnehmen
  • Wanderstöcke
  • eventuell Gamaschen, da dort auch Stechginster wächst
  • Tagesrucksack
  • Wasserflasche
  • Hut
  • Sonnencreme
  • Taschenlampe/Stirnlampe unbedingt mitnehmen
  • Bekleidung im Zwiebelprinzip für jedes Wetter
  • Badesachen
  • Kamera und Fernglas

Mindestalter:

14 Jahre

Einreisebestimmungen:

gültiger Ausweis, für Teilnehmer außerhalb Deutschlands informieren Sie sich bitte bei Ihrem jeweiligen auswärtigen Amt.

Weiteres:

Länge der Tagesetappen: Ca. 20 km pro Tag
Übernachtung: 4 Übernachtungen mit Vollverpflegung (Frühstück, Lunchpaket, Abendessen), Leitung durch erfahrenen Wander-, und Naturführer, Gepäcktransfer zwischen den einzelnen Schlafplätzen (lokale, kl. Hotels und Gästehäuser, liebevoll ausgesucht ländliche Unterkünfte)
Reiseversicherung: Obligatorisch
1 Stunde Zeitunterschied beachten -> Es ist dort eine Stunde früher!!!
Mehr zum Nationalpark

Reiseversicherung:

Reiseversicherungen-Perlenfänger

Ablauf

Tag 1:

Transfer, wenn gewünscht, gegen 16:00/16:30 vom internationalen Flughafen in Porto oder eigene Anreise. Dann ist das Treffen zwischen 17-18 Uhr im Café im Ort Castro do Laboreiro. Fahrt zum Gästehaus. Präsentation über den Park, allgemeines Briefing und Präsentation, anschließend Zeit zum Abendessen.

Tag 2:

Jede Ecke eine neue Schönheit. Das Bergplateau, weiche Landschaft, von hohen Hügeln von Geres umgeben, dort leben viele Vogelarten. Üppige Täler, mit sich schlängelnden Flüssen mit klarem und frischen Wasser. Manchmal in turbulenten Wasserfällen. Ruhige Bergdörfer mit kleinen Steinhäusern. Reich an alten Ritualen und ländlichen Traditionen.

Tag 3:

Die reinste Natur. Die Granit-Morphologie Geres in seiner ganzen Pracht. Schmale Pfade, manchmal über Flüsse. Dämme und Teiche, die zum Schwimmen einladen.  Weite grüne Wiesen mit Kleinunterständen der Hirten. Erstaunliche Granitmassive, felsige Gipfel, geologische Fundstellen, die die Geschichte dieser hoch aufragenden Hügel erzählen.

Tag 4:

Weg der Pilger  –  die ihren Höhepunkt haben in “Senhora da Peneda” (religiöse Heiligtümer) zwischen den Tälern und Hügeln vom Berg Peneda. Verschlungene Pfade auf denen wir die Gipfel mit bizarren Felsformationen überqueren, von Zeit zu Zeit mit  Waldskulpturen gekrönt.  Eichenwälder, die ein Zuhause für Wölfe, Wildschweine und kleine Hirsche bieten. Bergwiesen, wo Herden von Wildpferden grasen.

Tag 5:

Frühstück und Abschied um 10:00, entweder eigene Abreise oder gebuchter Transfer zum Flughafen Porto

Ansprechpartner

Sabine Bengtsson

Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

Tourleiter

Anabela & Pedro

Pedro und Anabela sind engagierte naturwissenschaftliche Journalisten, Naturführer und Experten von Wildpferden und Wölfen. Mit großem Engagement und ihrer stets freundlichen, humorvollen und kompetenten Art und Weise, nehmen sie gerne Teilnehmer mit in die unberührte Natur des Nationalparks. Sie kennen das Gebiet wie ihre Westentasche und haben auch viele Wanderrouten selbst entwickelt. Mit der dortigen Flora und Fauna sind sie bestens vertraut.

2000 kamen sie mit den Kindern aus Lissabon in die Gegend und produzierten 4 Jahre lang eine Dokumentation, die erstmalig Einblicke über das Leben freilebender Wölfe in Portugal zeigt. Denn Wölfe leben dort seit über 20.000 Jahren zusammen mit den Wildpferden. Und die haben es den Beiden ebenso angetan…



Artenschutz

Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

zu den Projekten

Keine festen Termine, jedoch für Gruppen mit mindestens 8 Teilnehmern auf Anfrage möglich!

Bitte nennen Sie uns Ihr Wunschdatum!

 

 

  • 980,- € pro Person
  •  Einzelzimmer: Je nach Verfügbarkeit. Aufpreis: 30 € pro Nacht
  •  Transfer pro Person: 75 € pro Strecke = 150 € Hin und Rück zum Airport Porto

    Eigene Anreise ist mit einem Mietwagen oder einem Taxi (empfiehlt sich für feste Gruppen) möglich. Anreisezeit ab Porto ca 2-2,5 Stunden / ca. 180 km

  • Inklusive:
    + Doppelzimmer inkl. Vollverpflegung (4xÜ/3xF/3xLunch/3x Dinner)
    + Transfer während der Tour für die 5-tägige Tour
    + engl. sprachiger lokaler Natur-, Wanderführer
    + Reisepreissicherungsschein
  •  Exklusive:

    + Flüge
    + Transfer Airport Porto – Gästehaus und zurück
    + alkoholische Getränke
    + Reiseversicherungen

Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

 

Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

Kundenfeedback

Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns

 

Wir wollten Ihnen schon lange mal schreiben und berichten, wie wahnsinnig schön wir die Reise nach Portugal fanden. Wir sind große Portugal “Fans” und nach den Tagen in den Bergen dort war es ganz um uns geschehen. Auch wenn unser Englisch mehr als dürftig war, haben wir unvergessliche Eindrücke mit genommen und Pedro und Anabela waren wirklich sehr rührig und toll. Wir sind sicher irgendwann wieder dort. Irina und Sven