REISE ERLEBNIS

Salviamo L´Orso – Schutzorganisation für Marsikanische Braunbären aus Italien

PREIS AB

50€ pro Person

ANZAHL TEILNEHMER

Max. 8 Teilnehmer

BESCHREIBUNG

Salviamo l’Orso ist ein freiwilliger-basierter, Non-Profit-Verein, der dafür arbeitet, die Marsikanischen Braunbären vor dem Aussterben zu bewahren und dem diese einzigartige Spezies sowie seine natürliche Umwelt am Herzen liegt.
Die Arbeit des Vereins verbindet institutionellen Dialog und Informationsaktivitäten mit praktischen Maßnahmen im Lebensraum der Bären.

 

Die letzten 40-50 Marsikanischen Braunbären, eine einzigartige Spezies, leben in den Bergen der Zentral-Apenninen. Dank der Organisation Salviamo L´Orso gibt es sie noch.

 

Italien ist ein tolles Reiseland, kommen Sie mit uns in die Abruzzen und unterstützen damit sowohl die Bären, als auch die wertvollen Projekte dieser Organisation, die schon viel erreicht hat.

 

Denn unsere Naturschutztour unterstützt mit 50 € pro Teilnehmer die wichtige Organisation Salviamo L´Orso und damit ihre wertvolle Arbeit zum Schutz dieser Bären! Zu unserer Tour gelangen Sie hier: Unter Wölfen, Bären & Hirten

 

Symbol für den Nationalpark Abruzzen ist der marsikanische Braunbär eine Unterart, welche sich genetisch von den Bären der Alpen unterscheidet, deswegen stellt er ein Endemit dar, das sich nur im Mittelitalien befindet. Dank neuer wissenschaftlicher Forschungen wurde geschätzt, dass eine Gruppe von etwa nur noch 40-50 Einzelwesen im Parkgebiet und in den Umgebungen leben.

salviamolorso_perlenfaenger.com_abruzzen

 

Warum Perlenfänger Salviamo L´Orso unterstützt und wofür sie stehen:

Salviamo l’Orso ist ein freiwilliger-basierter, Non-Profit-Verein, der dafür arbeitet, die Marsikanischen Braunbären vor dem Aussterben zu bewahren und dem diese einzigartige Spezies sowie seine natürliche Umwelt am Herzen liegt.
Die Arbeit des Vereins verbindet institutionellen Dialog und Informationsaktivitäten mit praktischen Maßnahmen im Lebensraum der Bären.
Sie glauben, dass das Wissen und Verbreiten über den Status unserer Bärenpopulation dazu beitragen wird, die öffentliche Meinung sowie die zentrale und regionalen Regierungen zu proaktiver und effizienter Schutzpolitik veranlassen.

 

Einer ihrer Hauptaktivitäten, ist die Förderung der Mensch-Bär Koexistenz zu verbessern. Sie glauben, dass es ohne gesellschaftliche Akzeptanz keine Zukunft für eine Art gibt, die in einer landwirtschaftlich geprägten Landschaft seinen Lebensraum hat.

SLO arbeitet und finanziert Aktionen und Aktivitäten, um in ihrem Land, Dörfer in sogenannte “intelligente Bären-Gemeinden” zu verwandeln, wo Bären als touristische “Ressource” wahrgenommen werden, anstatt als Problem.
Letztendlich konzentrieren sich ihre Aktionen auch auf die Verteidigung der letzten wilden Landschafträume vor wahlloser Ausbeutung durch schwere Forstwirtschaft, zu umfangreicher Windwirtschaft und die Weiterentwicklung neuer Skigebiete.
Alle ihre Arbeit und Aktivitäten werden durch ihre Mitglieder oder durch private Unterstützung finanziert, so dass ihre Unabhängigkeit und ihre Freiheit bewahrt bleibt und gewährleistet ist.

Alle Informationen zur Organisation:
Salviamo l’Orso Associazione per la conservazione dell’orso bruno marsicano
ONLUS
Web: http://www.salviamolorso.it/
FB: https://www.facebook.com/SalviamolOrso/?fref=ts
E-Mail: info@salviamolorso.it

Merken

Merken

Merken

Organisation

Salviamo L´Orso erarbeitet und finanziert Aktionen und Aktivitäten, um in ihrem Land, Dörfer in sogenannte “intelligente Bären-Gemeinden” zu verwandeln..

Newsletter Anmeldung

E-mail Adresse



BILDER

Projektunterstützung Anteil

pro Teilnehmer

50 €
pro Person
null
Sabine Bengtsson
Kontakt

Leisten Sie einen freiwilligen Beitrag zum klimaneutralen Reisen und unterstützen unsere Projekte

Klimaneutrales Reisen

Es war eine hervorragende Organisation, die Führerin Valeria äusserst kompetent, freundlich und zurückhaltend. Durch sie sind wir an sehr schöne und auch entlegene Plätze gelangt, die wir auf eigene Faust so nicht angegangen hätten. Obwohl wir keinen Bären oder Wolf in dieser Woche in freier Wildbahn gesehen haben, haben wir doch durch das Lesen vieler Spuren einen tiefen Einblick in das Leben sowohl dieser beiden Tierarten wie auch der gesamten Fauna und Flora des Nationalparkes vermittelt bekommen. Insgesamt eine grandiose Woche.

I.Pfeifle (Sept. 2016)

Kundenfeedback

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wölfe, Hyänen und Nationalparks – Äthiopien

Wilde Tierwelt Mittelschwedens

Einzigartige Tierparadiese im Südatlantik

Delfine und Meer – Madeira

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken