+49 (0) 4156 – 818 662 kontakt@perlenfaenger.com

      Indische Löwen und Wölfe

      fa-

      10 Tage

      fa-

      ab 2.850 €

      et-

      2 - 6 Teilnehmer

      Reiseziel: Asien - Indien

      Tourcode: ASIN01

      Beschreibung

      Dauer:

      10 Tage

      Vorkommende Tierarten:

      Säugetiere: Asiatischer Löwe, Indischer Leopard, Faultier, Indischer Wolf, Streifenhyäne, Wüstenfuchs, Dschungelkatze, Wüstenkatze, Nilgau-Antilope, Indische Gazelle, Schwarzbock, Chitalhirsch, Sambarhirsch, Ruddy-Mungo, Kleiner Indischer Mungo, Fleckenmusang (Schleichkatze), kleiner Indischer Musang und der indische Wildesel.

      Vögel: Indischer Pfau, Paradiesschnäpper, Pirol, Indischer Pitta, Sumpfweihe, Korn-, und Wiesenweihe, Orientalischer Wespenbussard, Kurzzehen-Schlangenadler, Steppenadler, Indischer Rennvogel, Braunbauch-Flughuhn, Jungfern-Kranich, Graubrust-Frankolin, Krauskopfpelikan, Sumpfohreule, Wanderfalke, Westlicher Riffreiher, verschiedene Flamingoarten.

      Reptilien: Sumpfkrokodil, Indischer Waran, Dornschwanzeidechse, Felsenagama, Chamäleon, Fan-Throated Lizard, Sandrasselotter, Ketten-Viper, Indische Felsenpython, Brillenkobra und viele mehr.

      An-, Abreiseort:

      Mumbai

      Transfer:

      Ab/An Flughafen Mumbai

      Teilnehmerzahl:

      2 bis 6 Personen

      Anforderung:

      2

       

      Übersicht

      Toursprache:

      Englisch

      Ausrüstung:

      luftige Kleidung, bequeme Schuhe, Sonnenhut, Fernglas, Kamera, Mückenschutzmittel, Tagesrucksack, Sonnenbrille und Sonnencreme. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt auch nach eventuellen Impfungen.

      Mindestalter:

      14 Jahre in Begleitung der Eltern

      Einreisebestimmungen:

      Es ist für Indien ein Touristenvisum mit einem gültigen Reisepass erforderlich.
      Zu beantragen ist es hier:
      https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html

      Ausführliche Anweisungen finden Sie auch beim Auswärtigen Amt:
      https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/indien-node/indiensicherheit/205998#doc398124bodyText3

      Wer möchte kann selbstverständlich auch eine der vielen Agenturen beauftragen. Sie nehmen für diese Dienstleitung Geld.

      Weiteres:

      Übernachtungen in ausgesuchten Lodges/Resorts:
      Mumbai: 1 Nacht im The Lalit am Internationalen Flughafen im Deluxe Zimmer
      Gir: The Fern im Wintergreen Cottage
      Velavadar: Black Buck Lodge im Cottage
      Little Rann of Kutch: Rann Riders im Cottage

      Bei Interesse lesen Sie auch gerne den Reisebericht 

       

      Bei dieser Tour sind folgende Konditionen des Partners vor Ort bindend:

      Buchung:
      o 35% der Reisekosten müssen zum Zeitpunkt der Buchung bezahlt werden
      o Restzahlung bis 90 Tage vor Reiseantritt
      o Wenn die Buchung innerhalb von 90 Tagen nach der Reise vorgenommen wird, ist die vollständige Zahlung erforderlich, um die Reise zu bestätigen

      Stornierung:
      o Zwischen 120 - 90 Tage vor Anreise - 35% Stornogebühr
      o Zwischen 89 - 31 Tage vor Anreise - 50% Stornogebühr
      o Weniger als 30 Tage vor Anreise - 100% Stornierungsgebühr

      Reiseversicherung:

      Reiseversicherungen-Perlenfänger

      Detailbeschreibung:

      Indiens Tierwelt ist vielfältig und artenreich. Auf dieser Naturrundreise in exklusiver Kleinstgruppe erkunden wir verschiedene wichtige Schutzgebiete mit lokalen Wildtierexperten.

      West-Indien ist die trockenere Landschaft, gelegen in Gujarat und Rajasthan, als Teil der Wüste Thar. Die Region bietet eine abwechslungsreiche Landschaft, von trockenen Laubwäldern über Savannenflächen bis hin zu riesigen flachen Salzpfannen - eine perfekte Landschaft für Löwen, Leoparden, Dschungelkatzen, Wüstenkatzen, Indische Wölfe, Streifenhyänen, asiatische Wildesel und den Lippenbären. Sie werden von lokalen Naturführern und Biologen begleitet, die gerne ihr umfangreiches Wissen mit Ihnen teilen. Die Unterkünfte sind sorgsam ausgewählt und lassen die Natur hautnah erleben.

       

      Mit unserer Erfahrung erleben in Gujarat drei Parks: Den Gir Nationalpark, Blackbuck Wildlife Sanctuary - Velavadar und Wild Ass Sanctuary - Little Rann von Kutch. Hier werden trockene Laubwälder, Savannen sowie flache Salzpfannen präsentiert. Neben den oben genannten Säugetierarten bieten diese Gebiete auch eine große Vogelbeobachtungsmöglichkeit mit großen Brutplätzen von Sumpfweihen sowie Wiesen-, und Kornweihen. Die Region ist auch Brutstätte für Flamingos und Pelikane. Daneben beheimatet es endemische Arten wie den Indischen Rennvogel und die Indische Groß-Trappe.

       

      Gir-Nationalpark:
      Gir ist die letzte verbliebene Bastion des Asiatischen Löwen. Im Gir-Gebiet (1452 km²) leben heute nach letzter Zählung über 500 Asiatische Löwen, von denen etwa 300 im Gir-Forest selbst, die restlichen in umliegenden Gebieten leben. Darüber hinaus kommen im Gebiet über 300 Leoparden und etwa 150 Streifenhyänen vor. Damit besitzt es eine der größten Beutegreiferdichten Indiens. Als natürliche Beute stehen den Großraubtieren insgesamt knapp 65.000 wildlebende Huftiere zur Verfügung.

       

      Dieser Wald ist teils trockener laubabwerfender und teils trockener Savannenwald. Der Wald wird von sieben Flüssen unterstützt, von denen vier mit Staudämmen und die Stauseen dieser Staudämme tragen auch dazu bei, die vielfältige Flora und Fauna in dieser Region zu unterstützen.

       

      Wildtierarten, die man in diesen Dschungeln suchen sollte, sind: Asiatischer Löwe, Leopard (eine sehr hohe Dichte), Streifenyäne, Lippenbär, Hulman-Affen, Goldschakale, Honigdachs, Dschungelkatzen, Wüstenkatzen und die seltene Rost-Katze, Sumpfkrokodile, Brillen,- und Schwarzkobras - , Russells Viper und der indische Mungo. Zu den wichtigsten Beutearten gehören Nilgau (eine der größten Antilopen in Indien), Chinkara oder die indische Gazelle, Vierhornantilope, Chitalhirsch und Sambarhirsch sowie Makaken, Languren und Wildschweine.

       

      Der Nationalpark beherbergt insgesamt etwa 250 Vogelarten, weitere 50 leben im näheren Umkreis. Einige der Vogelarten, die hier gefunden werden, sind Schlangenadler, Habichtsadler, Kammadler, Braunfischeule, Indischer Uhu, Steinbuschwachtel, Zwergspecht, Schwarzkopf-Pirol, Haubentaucher und Indischer-Pitta.

       

      Andere Attraktionen aus der Perspektive der Fotografie, sind die Maldhari Hirten und das afrikanische Dorf. Mit Respekt den dort lebenden Menschen gegenüber, ergeben sich für die Portrait-Fotografie außergewöhnliche Möglichkeiten.

       

      Das Resort The Fern:

      The Fern ist vielleicht die beste Unterkunft in Gir derzeit. Es ist ein komfortables Resort mit komfortablen und geräumigen Zimmern, Villen und Zelten, die voll klimatisiert sind.

       

      Blackbuck Nationalpark, Velavadar:
      Der Park wurde 1976 in der Region Bhal in Saurashtra gegründet und liegt etwa 42 km von Bhavnagar entfernt. Er umkreist die Küsten des Golfs von Khambhat im Süden und erstreckt sich auf einer Fläche von 34,08 qkm, die hauptsächlich eine “Vidi” (Grasland) des Maharadschas des fürstlichen Staates Bhavnagar war, um den Schwarzbock mit seinen berühmten Jagdgeparden zu jagen . Auf der Nordseite ist es von Brachland und Ackerland umgeben.
      Flachland, trockene Gräser und Antilopenherden haben schon immer Besucher in diesen Park mit einem Grünland-Ökosystem gelockt. Erfolgreiche Schutzprogramme für den Schwarzbock, Wolf und Zwergflorikan (eine Trappe) sind im Gange. Als eine endemische indische Art betrachtet, ist der kleinere Florikan, der einst im ganzen Land lebte, in den letzten Jahrzehnten stark gefährdet. Heute lebt die größte Anzahl in diesem Park. Die lokalen Wolfszahlen nehmen zu, ebenso wie die Streifenhyäne, mit Sichtungen, die im Winter selbst bei Tageslicht recht häufig sind.

      Das Blackbuck Wildlife Sanctuary ist ein verstecktes Juwel, eines der letzten verbliebenen Weideland in der riesigen Schwemmlandebene entlang des Golfs von Khambatt, genannt Bhal. Der Bhal ist ein Teppich aus Baumwolle, Weizen und anderen landwirtschaftlichen Feldern, Salinen, Grasland, Weiden, Süßwasser-Feuchtgebieten und Küstenmooren. Fast vierzig Arten von Gräsern wurden von Bhal identifiziert.

      Velavadar Savannen Grasland und Gestrüpp bieten optimalen Lebensraum für die Blackbuck, die schöne indische Antilope. Einige von Indiens größten Herden dieser Antilope können in diesem Park gesehen werden. Der Schlüsselbeutegreifer von Velavadar ist der indische Wolf, eine vom Aussterben bedrohte Art. In der Regel jagen indische Wölfe zu zweit oder in kleinen Rudeln, wobei einer die Antilopen ablenkt, während der andere eine Gruppe überrascht. Im offenen Land können sie ihre Beute nachhaltig verfolgen. Velavadar ist auch einer der wahrscheinlichsten Orte, um eine Streifenhyäne zu sehen, eine Art, die sonst selten aufgrund ihrer nächtlichen Gewohnheiten gesehen wird.

      Velavadar ist auch für seine Konzentration von Greifvögeln bekannt. Man sieht oft Kurzzehen-Adler, während im Winter in Velavadar Aquila-Adler wie imperiale, größere Gefleckte und Steppen zu sehen sind. Andere häufig gesehene Greifvögel sind Turmfalke, Lagarfalke, Schwarzschultermilan und Shikra. Der spektakulärste Anblick ist das Winterquartier der Weiher, vor allem Korn-, und Wiesenweihen, aber auch Sumpfweihen - tausende von ihnen haben sich an einem Winterabend in den Wiesen niedergelassen. Dies wird weithin als das weltweit größte Weihen Revier bewertet. Hier jagt der Uhu und er konnte sogar bei Tageslicht gesehen werden.

       

      Die Blackbuck Lodge

      Die Blackbuck Lodge ist eine der schönsten Wildlife Resorts in West-Indien. Die hervorragend ausgestatteten Cottages der Blackbuck Lodge liegen bequem inmitten der Savannah und bieten die Möglichkeit, in der Wildnis zu schwelgen. Sie wohnen in einem luxuriösen Zimmer mit vielfältigen modernen Annehmlichkeiten. Genießen Sie die Aussicht auf die wechselnden Farben der Wiesen und den Reichtum der Tierwelt.

       

      Rann of Kutch:
      Der Rann of Kutch ist die größte Salzwüste der Welt. „Rann“ ist Hindi und bedeutet Salzsumpf. Während des Monsuns prägt eine sumpfige Wasserlandschaft das Bild, im restlichen Jahr besteht das Gebiet aus einer riesigen, weißen Salzwüste. Der Rann liegt an der Grenze zwischen Indien und Pakistan und besitzt eine Fläche von 28.000 km².

      Das Gebiet ist berühmt als das letzte Refugium der indischen Wildesel (Khur), für dessen Erhaltung es zum Indian Wild Ass Sanctuary erklärt wurde. Obwohl es eine öde Landschaft ist, ist es reich an Artenvielfalt und ist ein ökologisch wichtiges Gebiet für Wildtiere und viele lokale und wandernde Wasservögel wie Kraniche, Enten, Pelikane, Flamingos und Landvögel wie Flughühner, Frankoline und die indischen Trappen. Neben dem Wildesel beherbergt der Park auch den indischen grauen Wolf, den Wüstenfuchs, die Wüstenkatze und die Streifenhyäne.

      Die größte Wirtschaft der Region ist neben dem Tourismus auch die Salz- und Garnelenzucht. Die Dörfer in unmittelbarer Nähe des Parks sind von einer Reihe von interessanten Gemeinden wie Kharapat Rabari, Mirs bewohnt. Bharvads, Dangasia, Jats & Kolis. Die Kolis arbeiten in den Salinen im Rann von Kutch. Die Kharapat Rabari gehörten zu den Ureinwohnern der Region und waren schon immer Hirten, die Kamele, Rinder und anderes Vieh hielten. Die beiden Gemeinschaften Bharvads und Dangasias teilen eine symbiotische Beziehung. Bharvads halten Schafe, und Dangasias weben die Wolle zu Kleidungsstücken für die Bharvads. Darüber hinaus ist Dangasia Kleid das gleiche wie das von Bharvads. Alle diese Gemeinschaften bieten ausgezeichnete Themen für die respektvolle Portraitfotografie. Das wichtigste Handwerk der Region ist Stickerei, Weberei und Perlenarbeiten.

      Eine weitere Attraktion für Safaris in dieser Region ist die Möglichkeit, Safaris auf dem Pferderücken zu organisieren, dies muss jedoch im Voraus gebucht werden und es gibt eine separate Preisstruktur für diese. Nicht-Reiter können das Land in offenen Jeeps erkunden.

       

      Die Lodge Rann Riders

      Rann Riders ist ein ethnisch gestaltetes Öko-Resort inmitten von Feuchtgebieten und landwirtschaftlichen Feldern. Das Resort verfügt über fantasievoll gestaltete Cottages, die sich harmonisch in die ländliche Umgebung einfügen, in der es sich befindet. In der Nähe des Dorfes Dasada gelegen, ist es der ideale Ausgangspunkt, um die Kultur, die Webereien und das Handwerk des Surendranagar-Viertels zu erkunden. Das Resort bietet Jeep-, Pferde- und Kamelsafaris im Little Rann of Kutch, Lebensraum des Asiatischen Wildesels und im Vogelbeobachtungsparadies.

      Ablauf

      Tag 1:

      Ankunft in Mumbai. Für diesen Tag sind keine Aktivitäten geplant, da die Teilnehmer dieser Gruppe von verschiedenen Destinationen kommen. Übernachtung in Mumbai

      Tag 2:

      Heute nehmen Sie einen Nachmittagsflug nach Diu. Bei der Ankunft werden Sie von unserem Vertreter empfangen und per Auto nach Gir gefahren. Bevor Sie Diu verlassen, erkunden Sie die Naida Höhlen. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Die Übernachtung findet im The Fern Gir statt.

      Tag 3:

      In zwei Jeep-Safaris - eine morgens und eine nachmittags - gehen wir auf die Suche nach dem Asiatischen Löwen und dem Leoparden, zusammen mit all den anderen Wildtieren. Übernachtung im The Fern, Gir.

      Tag 4:

      In zwei Jeep-Safaris - eine morgens und eine nachmittags - setzen wir unsere Suche nach dem Asiatischen Löwen und dem Leoparden und all den anderen Wildtieren fort. Übernachtung im The Fern, Gir.

      Tag 5:

      In zwei Jeep-Safaris - eine morgens und eine nachmittags - setzen wir unsere Suche nach dem Asiatischen Löwen und dem Leoparden und all den anderen Wildtieren fort. Übernachtung im The Fern, Gir.

       Tag 6:

      Heute Morgen fahren Sie nach dem Frühstück zum Velavadar Blackbuck Sanctuary. Mittagessen wird in Blackbuck Lodge sein. Am Abend erkunden Sie das Schutzgebiet auf der Suche nach dem indischen Wolf und der Streifenhyäne. Die Übernachtung erfolgt in der Blackbuck Lodge.

      Tag 7:

      In zwei Jeep-Safaris - eine morgens und eine nachmittags - setzen wir unsere Suche nach dem Wolf und der Hyäne und allen anderen Wildtieren fort. Die Übernachtung erfolgt in der Blackbuck Lodge.

      Tag 8:

      Nach dem Frühstück fahren wir nach Little Rann of Kutch. Sie werden zur Mittagspause in der Lodge ankommen. Am Nachmittag erkunden Sie das Schutzgebiet auf der Suche nach dem Wildesel und Indischem Fuchs sowie einer Vielzahl von Vögeln, die die Region bewohnen. Übernachtung wird bei Rann Riders sein.

      Tag 9:

      Morgens und abends Jeep Safaris im Wild Ass Sanctuary, Little Rann of Kutch | Übernachtung bei Rann Riders

      Tag 10:

      Erkunden Sie das Schutzgebiet. Übernachtung wird bei Rann Riders sein.

      Tag 11:

      Erkunden Sie dasSchutzgebiet am Morgen. Transfer zum Flughafen Ahmedabad, von wo Sie nach Mumbai fliegen und Ihren Weiterflug nach Hause nehmen.

      Ansprechpartner

       

      Sabine Bengtsson

      Ich bin ein absoluter Naturmensch, mit Tieren groß geworden; Respekt und Faszination für alles was lebt haben mir meine Eltern mitgegeben. Ich hatte seit Kindheit an den Traum um die Welt zu reisen. Mitte der 90-Jahre habe ich dies verwirklicht, ich war mit dem Rucksack ein Jahr unterwegs und habe quasi dieses Jahr draußen in der Natur verbracht. Ich hatte unglaublich faszinierende Begegnungen mit Ureinwohnern, wilden Tieren und den unterschiedlichsten Menschen. Diese Erlebnisse und Begegnungen sowie weitere Reisen waren so faszinierend, das später daraus mein Beruf wurde, den ich mit totaler Begeisterung und Leidenschaft ausübe. So gründete ich 2011 Perlenfänger Naturreisen & Artenschutz. Ich arbeite ausschließlich mit lokalen Biologen, Wildtierexperten oder Naturführern zusammen. Mir ist Authentizität, Nachhaltigkeit und der Respekt sehr wichtig! Daher entwickele ich, wo immer es möglich ist, nicht nur gemeinsam Naturreisen, sondern unterstütze auch die Kooperationspartner, mit denen ich zusammenarbeite, in ihren Projekten oder initiiere sie. Es wird ausschließlich mit lokalen Partnern zusammen gearbeitet, so dass die Gelder für Unterkünfte, Verpflegung, Transport,… vor Ort bleiben und so für die Menschen zusätzliche Einnahmen entstehen. Ein Teil des Reisepreises fließt in diese Projekte vor Ort. Mir ist wichtig, den Teilnehmern und auch vielen Einheimischen ein lebendiges, größeres Verständnis für ein funktionierendes Ökosystem mit Respekt erlebbar zu machen. Dazu gehören auch alle Aspekte zum wertneutralen Umgang mit Wölfen, Bären oder anderen Beutegreifern. Den Tourismus nachhaltig und verantwortungsvoll, unterstützend zum Artenschutz einsetzen - als positiven Weg der Horizonte erweitert, Verständnis und Respekt schafft, das ist mein Beitrag zum Naturschutz. Ich bin felsenfest davon überzeugt, das wir Menschen viel eher bereit sind etwas zu schützen oder erhalten zu wollen, wenn wir es kennen, verstehen und lieben… Bisher bereiste Gebiete: Neuseeland, Australien, Fidji Inseln, Hawaii-Inseln, USA, Mexiko, Kanada (West-, und Ost), Alaska, Japan, Indien, Skandinavien, Arktis, fast das gesamte Europa Kontakt

      Tourleiter

      Varun und sein Team

      Varun ist ein hoch anerkannter indischer Naturforscher, sowohl für Säugetiere, als auch für Vögel, Reptilien und die indische Natur im Ganzen. Er und sein kompetentes Team lassen keine Fragen offen und lassen so diese Naturrundreise zu einem unvergesslichen Naturerlebnis werden.

      Tigerreise:

      Akshay Kumar: Akshay kommt aus Bangalore und ist Biotechnologe von Beruf, als begeisterter Naturfreund kennt er die berühmten Plätze wie Bandipur, Nagarhole, BR Hills und Bhadra Tiger Reserves in Karnataka. Er hat das Forest Department of Karnataka bei der Durchführung von Tiger- und Elefantenzählungen unterstützt und aktiv an Vogelbeobachtungen in den Western Ghats von Karnataka teilgenommen. Akshay arbeitete auch als freiberuflicher Naturforscher und Umweltpädagoge in verschiedenen Naturcamps im ganzen Land.



      Artenschutz

      Zum Schutz der Tiere und der Natur initiieren und unterstützen wir gemeinsam mit unseren Partnern Projekte, die durch einen Anteil der Reisepreise direkt unterstützt werden.

      Zu den Schutzprojekten

      Termine für 2019 im ähnlichen Zeitfenster wie 2018, demnächst hier zu buchen! Wenn Sie diese Tour zu einem anderen Zeitpunkt buchen möchten, ist dies ab zwei Teilnehmern möglich. Sprechen Sie mich gerne an!

       

       

      2.850 pro Person im Doppelzimmer in exklusiver Kleinstgruppe!

      1.370 € Zuschlag für Einzelzimmer pro Person für die gesamte Tour

      ca. 205 € pro Person Inlandsflug Economy Class Mumbai - Diu & Ahmedabad - Mumbai*

      Inklusive:

      • Unterkunft für neun Nächte in Indien. Ihr Aufenthalt in Gir, Velavadar & Little Rann von Kutch ist mit Vollpension (inklusive Frühstück, Mittag- und Abendessen). In Mumbai eine Nacht mit Frühstück.
      • Sechs Jeep Safaris im Gir Nationalpark.
      • Drei Jeep Safaris in Velavadar - Blackbuck Wildlife Sanctuary.
      • Vier Jeep Safaris in Little Rann von Kutch.
      • Alle Safaris werden von einem englischsprachigen Naturforscher aus der Lodge geleitet.
      • Alle Straßentransfers werden im klimatisierten Toyota Innova durchgeführt
      • Exklusive Kleinstgruppe für echte Naturerlebnisse

       

      Exklusive:

      • Internationale, nationale Flüge*
      • Enthält keine Getränke einschließlich Mineralwasser, alkoholfreie Getränke, alkoholische Getränke usw., sofern nicht anders angegeben. Es ist kostengünstiger, dass wir Ihnen alle Getränke auf Basis des tatsächlichen Verbrauchs abrechnen.
      • Alle nationalen Flüge-, oder Flughafensteuern
      • Irgendwelche Kameragebühren
      • Alle persönlichen Gegenstände wie Getränke, Trinkgelder (außer Gruppenmahlzeiten und Gepäckabfertigung), Wäsche, Telefonate usw.
      • Alles, was als optional gekennzeichnet ist
      • Die Preise beinhalten nicht: unangemessene Kraftstoffpreissteigerungen, neue Steuern auf Hotels und Transportleistungen oder jegliche Erhöhung der Eintrittspreise, auf die wir keinen Einfluss haben.
      • Reiseversicherung (ist vorgeschrieben für die Tour)

       

      * Flugtarif Inlandsflüge: Der Flugpreis der Economy Class für den Sektor Mumbai - Diu & Ahmedabad - Mumbai beträgt ungefähr 250 Euro pro Person.

      Freigepäck - 15 kg pro Person in der Economy Class

       

      Die Buchungsbedingungen des Veranstalters vor Ort sind wie folgt:

      Buchung:

      • 35% der Reisekosten müssen zum Zeitpunkt der Buchung bezahlt werden
      • Verbleibende Restzahlung muss 90 Tage vor Anreise bezahlt werden
      • Wenn die Buchung innerhalb von 90 Tagen nach der Reise erfolgt, ist die vollständige Zahlung erforderlich, um die Reise zu bestätigen

      Stornierung:

      • Zwischen 120 - 90 Tage vor Anreise - 35% Stornogebühr
      • Zwischen 89 - 31 Tage vor Anreise - 50% Stornierungsgebühr
      • Weniger als 30 Tage vor Anreise - 100% Stornierungsgebühr

      Hier haben wir einige hilfreiche und wichtige Links zusammengestellt, die allgemeine Punkte des Reisens beinhalten:

      Es kommt immer wieder die Frage: Brauche ich eine Reiseversicherung?
      Wir antworten dann darauf: Wenn nichts passiert, hätten Sie keine benötigt, doch wenn der Fall eintrifft, dann sind Sie froh darüber!
      Es ist eine Geschmacksfrage. Ich bin eher ein Versicherungsmuffel, habe jedoch auf meinen Touren immer eine Reiseversicherung. Einfach auch deshalb, weil es viel mehr Geld kostet, wenn mal etwas passiert, als die Prämie zu zahlen. Diese sind im Verhältnis lächerlich dazu. Zur Preisübersicht

      Wir arbeiten mit der Hanse Merkur zusammen. Es sind hervorragende Reiseversicherungsspezialisten. Wenn Sie unsicher sind, vermerken Sie dies auf dem Anmeldeformular. Wir helfen gerne weiter. Für alle die wissen, was sie wollen, können Sie hier direkt in einfachen Schritten die Reiseversicherung online buchen: Bei der Hanse Merkur

       

      Sie möchten auch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage einem Profi überlassen?
      Bei uns kann der Kunde selber entscheiden, wie er die An-, und Abreise organisieren möchte. So können Sie flexibel Anschlusstage einplanen. Möchten Sie jedoch die Planung und Buchung Ihrer An-, und Abreise, oder Anschlusstage ebenfalls einem Profi überlassen? Perlenfänger empfiehlt dazu, sich an Susanne Luth, Inhaberin von Anytime Reisen, zu wenden.
      Ein Anruf oder eine E-Mail reicht, um Ihre Wünsche an sie zu richten. Mehr dazu erfahren Sie hier!

      Kundenfeedback

      Für diese Tour gibt es noch keine Feedbacks. Möchten Sie Ihre Erlebnisse mit anderen teilen? Schreiben Sie uns