REISE ERLEBNIS

Safari zum Schutz afrikanischer Wildhunde

PREIS AB

5.975€ pro Person

ANZAHL TEILNEHMER

Nur 8 Teilnehmer

BESCHREIBUNG

Simbabwe – die einzigartige Perle Afrikas mit Tierreichtum und unberührter Natur!

 

Simbabwe gilt als das schönste Land Afrikas mit fantastischem Reichtum an wilden Tieren und unberührter Natur! Es ist ein noch Geheimtipp für Menschen, die das ursprüngliche Afrika erleben möchten!

 

Aus Anlass des Unterstützung der Painted Dog Conservation Foundation, einer Stiftung die sich dem Schutz dieser wunderbaren Tiere verschrieben hat, bieten wir Ihnen, als Liebhaber der afrikanischen Wildhunde und als Naturliebhaber im Allgemeinen, diese außergewöhnliche, exklusive Tour an. Sie erhalten die einmalige Möglichkeit, uns zum Painted Dog Projekt (PDC) im  Hwange National Park und in Mana Pools Nat. Park, in Simbabwe zu begleiten. Es nehmen nur bis zu acht Gäste an dieser Reise teil, die in Zusammenarbeit mit Perlenfaenger Naturreisen & Artenschutz, Stiftung PDC und dem Projekt PDC in Simbabwe angeboten wird.

 

Ein Teil des Geldes fließt in das Schutzprojekt für diese bedrohte, faszinierende Tierart!

 

Die Tour unterstützt informell und finanziell das Schutzprojekt für afrikanische Wildhunde.

Selbstverständlich werden wir auch Ausschau halten nach allen anderen Wildtieren!

 

Auf Safari mit Experten:

Im Nationalpark Mana Pools begleiten uns bei der Suche nach den afrikanischen Wildhunden Experten ebenso wie im Hwange National Park.

 

Nur noch 6.600 afrikanische Wildhunde (Lycaon pictus) leben in freier Wildbahn. Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren es 99 Prozent mehr! Die starke Bedrohung dieser einzigartigen Tierart hat zu einem traurigen Platz auf der roten Liste der IUCN  geführt.

 

Bitte lesen Sie zu den Painted Dogs! The Big Six  „The Big SIX“ oder was wäre Afrika ohne die gefleckten Wildhunde?!

 

Wir empfehlen den Reiseführer vom Hupe-Verlag für Simbabwe, der Verlag engagiert sich ebenfalls für die Painted Dogs.

 

Schwierigkeitsgrad: 1-2
Sprache: Englisch
An/Abreiseort: Johannesburg / Victoria Falls
Einreise / Visum: Seit dem 1. Dezember 2014 gibt es ein gemeinsames Visum für Sambia und Simbabwe. Dieses sogenannte KAZA Visum (KAZA = Kavango-Zambezi Transfrontier Conservation Area) kann u.a. von Deutschen, Österreichern und Schweizern für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen beantragt werden. Das Visum gilt auch für Tages-Ausflüge nach Botswana im Kazungula-Grenzgebiet.
40 € (Einfachvisum, 3 Monate) Infos hier
Impfungen: Hepatitis A+B, Typhus & Malariaprophylaxe empfohlen, Gelbfieberimpfung erforderlich

TOURGUIDE

Ron van der A, Leiter der Painted Dog Conservation, wird uns nach Simbabwe begleiten. Gemeinsam mit Experten für Painted Dogs (afrikanische Wildhunde) werden wir unter anderem im Hwange National Park nach den afrikanischen Wildhunden in Simbabwe suchen.
Unter Leitung des Geschäftsführers der Painted Dog Conservation!

BILDER

PREISE

  • Pro Person
    ab 5.975,- €  bei nur 8 Teilnehmern
    Preis pro Person im Doppelzimmer, Vollverpflegung
    internat. Flüge exklusive

TERMIN

DAUER

04. – 15. September 2017
12 Tage
 nur noch 4 freie Plätze
null
Sabine Bengtsson
Kontakt

INKLUSIVE UND EXKLUSIVE

  • Inklusive:
    + Inlandsflüge Simbabwe
    + Transfers
    + Übernachtungen
    + Vollverpflegung wie ausgeschrieben
    + Eintrittsgelder für die Parks
    + 4×4 private Safari Fahrzeuge
    + erfahrene Tourleiter
    + Unterstützung Wildhundeschutzprojekt
    + verschiedene Wildlife Aktivitäten
    + besondere Highlights
  • Exklusive:
    + Int. Flüge
    + Flüge Johannesburg – Vic Falls – Johannesburg
    + Reiseversicherungen (vorgeschrieben, sind über uns erhältlich)
    + Visumsgebühren
    + Persönliche Ausgaben wie Tipp, Souvenirs, fakultative Unternehmungen
    + Anschlusstage, wenn gewünscht
  • Wir haben individuelle, kleine und feine Camps für hervorragende Wildtierbeobachtungen und authentischen Naturerlebnissen ausgewählt. Da dies zu unserer kleinen Gruppengröße und unserem Verständnis von unvergesslichen und respektvollen Begegnungen mit den Wildtieren, passt. Einzelunterbringung ist daher nicht möglich.
  • Gerne buchen wir die Flüge, Reiseversicherungen oder organisieren Anschlußtage. Reiseversicherung ist für diese Tour vorgeschrieben!

Leisten Sie einen freiwilligen Beitrag zum klimaneutralen Reisen und unterstützen unsere Projekte

Klimaneutrales Reisen

Newsletter Anmeldung

E-mail Adresse



TOURABLAUF

Tag 1:

Treffen am Flughafen in Johannesburg / Übernachtung in der Lodge OR Tambo, Ü/F

Tag 2-3:

Fiüge nach Victoria Falls/Simbabwe (nicht inklusive)
Sonnenuntergangsüberraschung / Lunar Rainbow
Tour, Spezial Dinner / Besuch der Victoria Wasserfälle
Ü im Hotel The Kingdom oder vergleichbar / VP

Tag 4-6:

Flug in den Mana Pools NP mit Ron und den Rangern des Vundu Camp / Esxkursionen in den Busch auf der Suche nach den Painted Dogs und ihren Welpen! Spezial Wander-, und Kanusafari und Wildtierbeobachtungsfahrt in den Nat. Park.
Ü im Vundu Camp / VP

Tag 7-8:

Flug in den Hwange Nat.Park / Safari Hwange National Park / Besuch im  Conservation Center, Rehabilitation Center und Children Bush Camp.
Ü Vintage Camp / VP

Tag 9-11:

Hwange NP / Auf Safari mit Fachleuten: Ron van der A und die Experten des  PDC Projektes vor Ort, werden uns auf der Suche nach den Afrikanischen Wildhunden und ihren Welpen in den Busch begleiten!
Selbstverständlich werden wir auch Ausschau halten nach allen anderen Wildtieren! Peter Blinston und sein bester Spurenleser Jealous Mpofu begleiten uns bei der Suche nach den Painted Dogs. Mit der Radio Telemetrie versuchen wir eine der bedrohtesten Tierarten, die Painted Dogs zu finden. Mit Chance sind wir dabei, wenn ein Wildhund besendert wird.
Ü Kapula Private Camp / VP

Tag 12:

Transfer mit dem Auto nach Victoria Falls / Flug nach Johannesburg (nicht inklusive)

Hallo Frau Bengtsson,

der Urlaub war auch dieses Mal unglaublich. In Manapools haben wir jeden Tag die Hunde gesehen. Wir waren zu Fuß ca. 20 m von ihnen entfernt und konnten sie beim Fressen beobachten und haben gesehen wie sie einen Pavian getötet haben. Es war einfach unglaublich. Kann meine Eindrücke nicht wirklich in Worte fassen. Hwange-Park war einfach erschreckend. Ich bin vor 17 Jahren schon mal dort gewesen und habe eine große Artenvielfalt gesehen. Es sind nur noch wenig Tiere verglichen zu damals dort vorhanden und ich war im selben Teil unterwegs. Es gibt zwar noch viele große Elefanten und einige Löwen und Antilopen.

Ja und dann konnten wir zwei Hunde dort aus Schlingen befreien. Auch dieses Erlebnis war unglaublich emotional, die Hunde waren so verzweifelt. Ich habe geweint und bin eigentlich nicht wehleidig aber es ist schon etwas anders, es live zu erleben. Aber wir konnten einen Hund retten. Das war ein tolles Gefühl, etwas aktiv tun zu können. Die Unterkünfte waren wildromantisch und ich wollte eigentlich gar nicht einschlafen sondern den Löwen und Elefanten weiter zu zuhören.
Fazit: ich habe so viel erlebt in diesen 12 Tagen wie in den ganzen Jahren zusammen. Die Betreuung durch Ron und Marianne einfach hervorragend – Suchtpotential.

Ute Bärthel (September 2015 & September 2016)

Kundenfeedback

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wandern im Wolfsgebiet…

Braunbären im Kantabrischen Gebirge

Garrano – Wildpferde Beobachtungstour: Blicke hinter den Horizont

Spirit of the Yukon / Kanuexpedition in Kanada