Peneda Geres Nationalpark - Portugal

Portugal – Peneda Geres Nationalpark

Wölfe, Wildpferde, seltene andere Tiere und Pflanzen im Norden Portugals – Peneda-Geres Nationalpark

 

Perlenfaenger_Naturreisen_Artenschutz_Wildpferde_Wölfe_Portugal_Heidelandschaft_Hochplateau

Mit uns in eine der schönsten und wildesten Regionen Portugals gelangen, mit jahrtausend alter Kultur in Begleitung zweier lokaler naturwissenschaftlichen Journalisten und Experten für Natur-, und Umwelt.

 

74 ha umfasst der einzige Nationalpark Portugals. Ganz oben an der Grenze zu Galicien gelegen, ist er die Heimat der letzten Wildpferde, Wölfe, Geier, Wildziegen und vielen anderen, auch endemischen Pflanzen und Tieren, die teilweise nur dort vorkommen. Das Gebiet ist sehr abwechslungsreich. Vom Hochplateau auf über 1300 m Höhe, das an Schottland erinnert, bis hin zu waldreichen Regionen mit den letzten Steineichenwäldern Portugals, findet sich eine Vielzahl an Lebensräumen. Es leben in Dörfen über den National Park verteilt, nur ca. 9000 Menschen. Teilweise noch sehr verwurzelt in ihren Traditionen, lässt sich ein wirklich ursprüngliches Portugal erleben.

 

Wir bieten einzigartige, faszinierende Möglichkeiten diese außergewöhnliche Landschaft mit ihrer traditionell geprägten Kultur respektvoll und authentisch kennenzulernen.


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken